Franz Kafka 03:37 min

Informationen zum Video
2 Kommentare
  1. Rene redaktion

    Hallo Anna-Theresa,

    die "rationalistischen Halluzinationen" sind eine Metapher, die hier verwendet wird, um die Text von Kafka zu beschreiben. Darunter kann man verstehen, dass die Texte im Stil/Erzählweise vom rationalen Denken bestimmt sind, das Erzählen also sinnstiftend, geordnet und nachvollziehbar stattfindet, während die Inhalte der Erzählung traumhafte oder magische Qualitäten haben, z.B. dass der Erzähler in ein Ungeziefer verwandelt wird ("Die Verwandlung") oder dass der Protagonist von unbestimmten Kräften verfolgt wird ("Der Prozeß").

    Ich hoffe, damit konnte ich dir weiterhelfen.

    Beste Grüße
    Deine Duetschredaktion

    Von René Perfölz, vor 10 Monaten
  2. Default

    Wieso seien seine Arbeiten eine Art "Rationalistische Halluzination"? Den Teil habe ich leider noch gar nicht verstanden :( Dankeschön im Voraus!

    Von Annatheresa97, vor 10 Monaten