30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

16. Dez 2020

„It’s beginning to feel a lot like Christmas“ – Die sofatutor-Weihnachtsfeier Remote Edition

Seit einem dreiviertel Jahr arbeiten wir bei sofatutor größtenteils remote (sprich, nicht im Büro) – teilweise aus ganz unterschiedlichen Ecken der Welt. Daher war es umso schöner, dass wir Anfang Dezember zu einem gemeinsamen Weihnachtsessen zusammenkamen. Wie diese organisatorische Meisterleistung trotz Corona gelungen ist, lest ihr hier.

Teamevent ganz klassisch

Wir haben was ganz Neues gewagt: Wir haben eine Weihnachtsfeier geplant! Eigentlich heben wir bei sofatutor uns diese Art der Großveranstaltung für den Anfang des Jahres oder den Sommer auf. Dann finden wir für unser über 130 Menschen großes Team auch den Platz, um gemeinsam zu feiern. In diesem Jahr gab es aber gar kein Platzproblem, weil wir eh nirgendwo hinkonnten! Also entschieden wir uns, ganz klassisch zur Vorweihnachtszeit zusammenzukommen und das Jahr zu reflektieren.

Wie man 130 Menschen satt kriegt – auf Distanz

Damit das Weihnachtsgefühl bei allen Mitarbeiter/-innen aufkommt, sollte es dann auch ein traditionelles Weihnachtsessen geben: Gans (bzw. Portobello-Pilz), Rotkohl, Soße und Klöße. Zum Nachtisch gab es Bratapfel. Alles wurde von Berlin Cuisine gekocht und so vorbereitet, dass wir es auf dem heimischen Herd und im Ofen nur noch erwärmen mussten.

Außer der Bratapfel – da musste man tatsächlich den Apfel noch selbst aushöhlen und mit der beigelegten Füllung versehen, was die meisten sofatutor/-innen bisher noch nicht selbst gemacht hatten. Das führte dann auch zu lustigen Fotos und verunsicherten Fragen à la „Sieht das so richtig aus?“ im Team. Aber am Ende hatten alle Mitarbeiter/-innen für sich und ihre Familie ein leckeres Essen gezaubert und nahmen am großen virtuellen Tisch Platz.

Wonder der Technik

Wie können nun über hundert Menschen zusammen feiern, wenn es doch Veranstaltungsverbote und Social Distancing gibt? Die Technik macht’s möglich. Über die App wonder.me hatte unser Office Management virtuelle Tische vorbereitet – sogar für englisch- bzw. spanischsprachige Kolleg/-innen. Wenn man sich ins Tool einloggte, erschien eine eigene Bubble mit Foto, die man nach Belieben über ein liebevoll gestaltetes Hintergrundbild voller runder Tische ziehen konnte.

Je nachdem, an welchem Tisch die Bubble landete, nahm man „wie von Zauberhand“ am Videocall mit bis zu neun anderen Kolleg/-innen teil. So konnte man allein, zusammen mit der/dem Partner/-in oder der gesamten Familie das Essen genießen und sich mit den Kolleg/-innen austauschen.

Lockere Gespräche und ein Dankeschön

Auf das Essen folgten lockere Gespräche. Man zog die eigene Bubble von Tisch zu Tisch und erfuhr, was die Kolleg/-innen gerade bewegt und wo sie sich derzeit aufhalten, tauschte sich über neueste Entertainment-Tipps aus und trank gemeinsam den ebenfalls im Paket mitgelieferten Wein. Zum Ende des offiziellen Teils konnten wir unseren Kolleg/-innen über die Plattform thanku.social kleine Dankesbotschaften senden und dabei Geld für soziale Projekte spenden.

Die Weihnachtsfeier verlief noch für ein paar Stunden in lockerer Atmosphäre und man war froh, so viele vertraute und neue Gesichter gesehen zu haben!

Die remote-Ausgabe der sofatutor-Weihnachtsfeier war ein voller Erfolg! Danke für ein aufregendes und tolles Jahr, liebes Team!

Du möchtest Teil unseres Teams werden? Schaue einfach auf unserer Jobs-Seite vorbei und bewirb dich. Wir freuen uns auf dich!

Kategorien

Uns nach!

Mehr von sofatutor im Netz zum Folgen, Anschauen, Teilen, Gut finden:

Kategorien

Uns nach!

Mehr von sofatutor im Netz zum Folgen, Anschauen, Teilen, Gut finden: