Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Grammatikbegriffe: Wortarten und Zahlen

Welcome! It's me, Jacqueline. Grammatikbegriffe des Englischen. Wortarten und Zahlen. Darum soll es in diesem Video gehen. Wörter im Englischen heißen "words", e.g. - zum Beispiel  - "love" - "Liebe". Das ist ein Wort, das aus den Buchstaben L - O - V - E besteht. Ein Buchstabe ist ein "letter". Unter den einzelnen "letters" gibt es "consonants" - Konsonanten, und es gibt "vowels" - "Vokale". Konsonanten sind z. B. L und V, und "vowels" sind z. B. O und E. Es gibt viele verschiedene Wortarten im Englischen, z. B. "nouns" - Nomen, Substantive, wie z. B. "boy" - Junge. Mit Nomen zusammen stehen oft Artikel, "articles". Diese lassen sich in bestimmte, "definite articles", und unbestimmte, "indefinite articles", einteilen. "The" ist ein bestimmter Artikel, - der -, "a" und "an" sind unbestimmte Artikel, - ein -. Außerdem gibt es Verben, "verbs". Diese lassen sich im Englischen in regelmäßige, "regular" und unregelmäßige, "irregular", unterscheiden. Ein "regular verb" ist z. B. "play", in der Vergangenheit "played". Ein unregelmäßiges "irregular verb" ist z. B. "go", in der Vergangenheit "went". Darüber hinaus gibt es Adjektive, "adjectives", wie z. B. "careful" - vorsichtig. Adverben, "adverbs", sehen so ähnlich aus: "carefully" - vorsichtig. Es gibt auch "auxiliaries", Hilfsverben, wie z. B. "be, "do" und "have". Außerdem gibt es "modals", modale Hilfsverben. Solche sind z. B. "can" oder "must". Es gibt desweiteren "conjunctions" bzw. "connectives" - Konjunktionen, so wie "and" oder "but". "Prepositions" sind Präpositionen, wie z. B. "in", "on", "under". "Pronouns" sind Pronomen wie "I" und "me". Die Pronomen stelle ich dir aber gleich noch mal genauer vor. Es gibt noch ein paar andere Wortarten. Es gibt z. B. "possesive determiner", Possessivbegleiter, also ein besitzanzeigendes Fürwort. So eines wäre z. B. "my" oder "your". Es gibt auch "possessive pronouns", Possessivpronomen, so wie "mine" oder "yours". Es gibt noch mehr spezielle Pronomen, wie "object pronouns", Personalpronomen im Objektfall: "me", "him", dann gibt es "personal pronouns", Personalpronomen, wie "I", "you", "reflective pronouns", Reflexivpronomen: "-self", "-selves" und schließlich gibt es auch noch "relative pronouns", Relativpronomen, wie z. B. "who", "which"; "whose". "Question tags" sind Frageanhängsel wie z. B. "isn't it?". "Question words" sind Fragewörter wie z. B. "what?" oder "when?". Du kennst außerdem auch Zahlen, "numbers". Es gibt "ordinal numbers", Ordnungszahlen, so wie "first", "second" usw. und es gibt "cardinal numbers", Grundzahlen, so wie "one", "five", " a thousand". Das waren die Grammatikbegriffe zu Wortarten und Zahlen. Jetzt musst du sie fleißig lernen. Good bye, see you later, Jacqueline.

Informationen zum Video
3 Kommentare
  1. Soft kitty

    hi Tatjat ^^

    Von Jacqueline Frank, vor 6 Monaten
  2. Default

    hi

    Von Tatjat, vor 6 Monaten
  3. Default

    Schön

    Von Dumerili, vor fast 3 Jahren