Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Wortarten – Verben und ihre Konjugation

Hallo und herzlich willkommen! In diesem Video möchte ich dir das Wichtigste über das Verb im Englischen erzählen. Auf Englisch nennt man das Verb the verb. In diesem Video gebe ich dir Grundinformationen über das Verb im Englischen und ich erkläre dir, was Konjugation bedeutet. Für dieses Video solltest du auf jeden Fall mit den Personalpronomen vertraut sein. Fangen wir an. Verben haben eine Grundform, den Infinitiv. Auf Englisch nennt man ihn Infinitive. Doch was kannst du mit dem Infinitiv anfangen? Zunächst kannst du über den Infinitiv ein Wort im Wörterbuch finden. Im Deutschen zum Beispiel würdest du "er sticht" nicht im Wörterbuch finden. Du musst den Infinitiv kennen, also "stechen", um das Wort zu finden. Im Englischen ist es genauso, nur etwas einfacher, weil sich die Verben im Englischen nicht so stark verändern wie im Deutschen. Ein englisches Verb wird immer mit einem to davor angegeben. Zum Beispiel: to be, to walk oder to take. Wenn man zum Beispiel fragt, was gehen auf Englisch heißt, würde die Antwort to walk lauten. Im Wörterbuch stehen die Verben ohne to, ansonsten würdest du alle Verben unter to finden. Das hätte den Vorteil, dass alle Verben auf einem Haufen sind. Wenn du dann jedoch das Hauptwort walk (der Spaziergang) suchst, dann würdest du es an einer ganz anderen Stelle im Wörterbuch finden als das Verb. Nach der normalen Wörterbuchsortierung steht der Eintrag für das Verb walk gleich neben dem Eintrag für das Hauptwort walk. Das ist praktischer. In deinem Wörterbuch könnte es ungefähr so aussehen: Der Eintrag selber lautet "walk" und dann werden zwei verschiedene Punkte aufgelistet. Unter Punkt 1 wird das Verb erklärt, das erkennen wir an der Abkürzung v. Unter Punkt 2 wird das Hauptwort erklärt, das erkennen wir an der Abkürzung n, was für Nomen oder englisch noun steht. Da jedes Wörterbuch ein bisschen anders aufgebaut ist, schau dir am besten einmal an, wie dein Wörterbuch walk erklärt. Kommen wir zur Konjugation. Konjugation beschreibt die Veränderung von Verben. Diese Veränderung findet oft am Wortende statt. Es gibt aber auch viele Fälle, in denen sich das ganze Wort verändert. Nehmen wir als konkretes Beispiel das Verb to walk (gehen). Im Deutschen würde man jetzt in der Gegenwart viele verschiedene Formen haben, zum Beispiel: Ich gehe, du gehst, er geht usw. Im Englischen ist es viel, viel einfacher. Fast alle Formen lauten wie der Infinitiv, nur eben ohne to. Es gibt aber eine Person, die aus der Reihe tanzt - und das ist die 3. Person Singular. Hier muss an das Verb im Simple Present noch ein -s angehängt werden. Ansonsten ist die Bildung aber ganz leicht. Du nimmst einfach den Infinitiv ohne to und in der 3. Person Singular hängst du am Ende noch ein -s an. Diese Regel gilt bis auf zwei Ausnahmen für alle Verben. Eine Ausnahme ist das Verb to be (sein). Hier haben wir drei verschiedene Formen, nämlich am, are und is. Und noch eine kleine Ausnahme bildet das Verb to have (haben). In den meisten Fällen verwenden wir wieder den Infinitiv ohne to, also have, und in der 3. Person Singular wird jetzt das -ve mit einem -s ausgetauscht. Es heißt also has. Jetzt kennst du das Wichtigste, um Verben in der Gegenwart verwenden zu können. Es gibt noch einige kleine Besonderheiten, die ich dir jetzt aber nicht zeige. Sieh dir dazu am besten das Video über die Bildung des Simple Present an. Um später alle englischen Zeiten bilden zu können, musst du drei Verbformen kennen: Infinitive, Simple Past und Past Participle. Ich möchte dir ein paar Verben in den drei Formen zeigen. Nehmen wir als erstes Verb to look (aussehen). Um das Simple Past zu bilden, nehmen wir die Infinitivform ohne to und hängen hinten -ed an das Verb. Es wird dann looked gesprochen. Das Past Participle wird genauso gebildet. Hierbei handelt es sich um die regelmäßige Bildung der Form. Wir nehmen das Verb ohne to und hängen hinten -ed an - und schon haben wir die Simple-Past-Form und das Past Participle. Sehr viele Verben im Englischen folgen der regelmäßigen Bildung. Welches Verb aber regelmäßig und welches unregelmäßig gebildet wird, musst du jeweils lernen. Hier ein Beispiel für die unregelmäßige Bildung: das Verb to take (nehmen). Die Form im Simple Past ist took und das Past Participle lautet taken. Und beim Verb to put zum Beispiel, das hinstellen, reintun oder hinlegen bedeuten kann, sind alle drei Formen gleich: to put, put, put. Dann gibt es noch eine Ausnahme. Das Verb to be (sein) hat im Simple Past zwei verschiedene Formen: was oder were. Das hängt von der Person ab. Mehr dazu erfährst du im Video über das Simple Past. Das Past Participle heißt hier been. Die Form im Simple Past und das Past Participle sind für alle Personen immer gleich. Wo du im Deutschen viele verschiedene Formen brauchst, zum Beispiel: ich nahm, du nahmst, er nahm, wir nahmen usw., ist im Englischen alles took: I took, you took, he took, we took ... Es ist also viel einfacher als im Deutschen. Wenn du die drei Formen der Verben bilden kannst, dann hast du das nötige Grundwissen, um später problemlos die Zeiten im Englischen zu bilden. In den meisten Wörterbüchern findest du am Ende eine Liste mit den wichtigsten unregelmäßigen Verben. Jetzt möchte ich dir für den Infinitiv ein kleines Verwendungsbeispiel geben. Den Infinitiv kannst du immer nach to want (wollen) benutzen oder nach would like (ich würde gerne). So kannst du zum Beispiel sagen: I want to go (Ich will gehen). Oder: I would like to sleep (Ich würde gerne schlafen). Es gibt noch eine zweite Art von Verben: die Modalverben, auf Englisch Modal Verbs. Weil die Modalverben eine Ausnahme darstellen, werden sie hier nicht näher erklärt. Bitte sieh dir das entsprechende Video an. Dann habe ich jetzt noch eine kurze Zusammenfassung für dich: - Verben haben eine Grundform, den Infinitiv, auf Englisch Infinitive. Der Infinitive beginnt immer mit to. - Verben haben drei Hauptformen: Infinitive, Simple Past, Past Participle. - Die Konjugation der Verben ist im Englischen leichter als im Deutschen, weil es nicht so viele Formen gibt. So, das war es dann auch schon. Vielen Dank fürs Zuschauen. Tschüss.

Informationen zum Video
7 Kommentare
  1. Kakashi  s mangekyo sharingan by darkuchiha7 d46rgw1

    Nach meienen Berchnungen würde ich dem Video * * * * * STERNE geben und das tu ich weil das Video gut gemacht ist

    Von Mikoenig1, vor mehr als einem Jahr
  2. Default

    Ist sehr gut erklärt hat mich weiter gebracht!

    Von K Seifert, vor fast 3 Jahren
  3. Default

    Ich finde es sehr gut erklärt

    Von Schirwan2, vor etwa 3 Jahren
  4. Default

    Finde ich gut erklärt. Es kommt nicht auf die Stimme an sondern den Inhalt

    Von Susanne S., vor etwa 3 Jahren
  5. Img 1198 edit ausschnitt iii f

    Sehr guter Überblick, und die Stimme find ich ok.

    Von Madame Wormuth, vor fast 6 Jahren
  1. Default

    Ich sehe nur 30Sekunden

    Von Christian Stanjek, vor etwa 6 Jahren
  2. Default

    ganz gut die stimme hört sich aber n bisschen gelangweilt an

    Von Jonas.Hohmann, vor mehr als 6 Jahren
Mehr Kommentare