Textversion des Videos

Transkript Zuordnung – Zeit zu Wandabstand

Hallo! Jetzt möchte ich mal einen Graphen darstellen, bei einem alltäglichen Vorgang, also zum Beispiel, wenn man vor die Wand läuft. Das kann der besten Hausfrau passieren. Das kann auch dem besten Mathematiker passieren und mir auch. Dafür habe ich hier mal nichts vorbereitet, denn ich möchte, dass wir zusammen überlegen können: Wie muss man einen Graphen darstellen, wenn man diesen Vorgang "vor die Wand laufen", hier in einem Koordinatensystem fassen möchte? Dazu braucht man zunächst mal ein Koordinatensystem, das heißt, hier diese 2 Striche einfach. Wir können uns jetzt überlegen, hier soll die Zeit eingetragen werden. Das ist die Zeit. Habe ich das überhaupt richtig rum gemacht? Ja. Manchmal ist das komisch, wenn man so kopfüber schreibt. Hier ist der Abstand zur Wand, und wenn ich jetzt vor die Wand laufe, ich sage mal, mit gleichmäßiger Geschwindigkeit, dann wird sich ja der Abstand immer weiter verringern. Ich werde also so laufen, dass ungefähr eine Gerade - das müsste der Graph dazu sein, wenn man mal vor die Wand läuft. Hier ist der Abstand groß, hier wird er immer geringer mit zunehmender Zeit und hier ist dann die Wand erreicht. Hier geht es nicht weiter, falls dann die Wand nicht einbricht, wenn man davor läuft. Jetzt könnte es passieren, dass man das nicht nur so macht, sondern sich dabei auch noch amüsieren möchte und einen Ball gegen die Wand schießt, während man auf diese Wand zugeht. Welchen Graph hat dann der Ball, wenn man jetzt darstellt: Wo befindet sich der Ball, in welchem Abstand zur Wand? Der Ball, wenn man ihn auf die Wand schießt, ist schneller als man selbst. Dann verringert sich der Abstand also sehr schnell, zum Beispiel so. Dann ist der Ball an der Wand und kommt direkt wieder zurück, vermutlich in einer sehr ähnlichen Geschwindigkeit. Er wird dann hier ein bisschen langsamer. Dann schießt man den Ball wieder los. Dann bewegt er sich wieder auf die Wand zu, so, prallt davon ab und kommt wieder zurück. Ich muss das gerade zeichnen, das ist ein bisschen "frei Hand" hier. Dann schießen wir ihn wieder los, der Ball kommt wieder zurück, und so weiter. Das heißt also, wenn wir vor die Wand laufen und dabei immer einen Ball gegen die Wand schießen, haben wir 2 Graphen, die dann so ungefähr aussehen. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Du kannst natürlich dir auch vorstellen, dass da was anderes gegen die Wand läuft oder die Wand auf dich zukommt oder andere Graphen daraus machen. Das bleibt dir unbenommen. Ich wünsche dir viel Spaß damit. Bis bald. Tschüss.

Informationen zum Video
2 Kommentare
  1. Default

    hast super geschrieben trotz kopf über; )

    Von Conen, vor etwa 2 Jahren
  2. Waterfall

    Danke ,hatt super geholfen!

    Von Sandya, vor fast 3 Jahren