sofatutorBlog

Reisen fernab von Ballermann und Cocktailschirmchen

Ernstzunehmende Wissenschaft ist einsame Schreibtischarbeit. Vielleicht schaut man hin und wieder durch ein Mikroskop, aber meist wälzt man Bücher und wertet endlose Datenreihen aus. So sieht zumindest das gängige Vorurteil zu der Arbeit eines Wissenschaftlers aus.
Die Humboldt-Universität zu Berlin, an der auch viele Teammitglieder von uns studiert haben und die uns in der Gründungsphase besonders unterstützt hat, räumt mit diesem Klischee auf und plant jährlich Großartiges, um Wissenschaft und Reiselust zu verbinden und die Horizonte von Wissens-Fans zu erweitern.

Die Tradition der Forschungsreisen des 18. und 19. Jahrhunderts, die damals vor allem zu Expeditionszwecken durchgeführt wurden, wird von der Uni wiederbelebt:
Mit den Humboldt-Exkursionen bietet die Hochschule die einmalige Gelegenheit, gemeinsam mit Wissenschaftlern auf Studienfahrt zu gehen. Hierbei musst du weder Student noch selber Wissenschaftler sein, jeder Interessierte kann an den Reisen teilnehmen.

Ob auf einer sprachwissenschaftlichen Exkursion durch Südfrankreich, auf den Spuren der französischen Gastronomie im Rhônetal oder einer Reise nach Indien um die Fährte des “Zeitungswunders” aufzunehmen – immer reisen die Teilnehmer sicher und wohlinformiert an der Seite eines Experten der Humboldt-Universität.

Wer sich in den kommenden Sommerferien nicht gleich in eine Exkursion stürzt, dem wollen wir hier noch gute Lektüre für den Strand oder den Balkon empfehlen: Das Forschertagebuch “Von der Lust am Unbekannten” mit spannenden Reiseberichten und Geschichten von Wissenschaftlern der Humboldt-Universität macht so richtig Lust, selbst etwas zu entdecken.
In ganz persönlichen Schilderungen und Tagebuchaufzeichnungen lassen uns die Wissenschaftler an ihrem Forscherleben und an ihrer Lust am Unbekannten im Dschungel, in der Antarktis, in der Südsee und im Himalaya teilhaben.

Ein Buch wird von uns verlost!

Alles was Ihr dazu tun müsst, um an der Verlosung teilzunehmen, ist uns folgende Frage zu beantworten:
Welchem der beiden Brüder Humboldt wird mit den Exkursionen Referenz erwiesen?

Sendet eure Antwort bis zum 31. Juli 2011 direkt per Email an info@sofatutor.com und bekommt “Lust am Unbekannten” ! :)

Mehr Infos bekommt ihr unter :

www.humboldt-exkursionen.de
www.panama-verlag.de

Dein Kommentar

Letzte Kommentare

  • „Hallo J.B.,

    wir geben dir Recht, dass nicht alle Lehrkräfte in der Grafik auftauchen. Das ist unglücklich und wird in zukünftigen Infografiken berücksichtigt.
    Danke für den Hinweis.

    Viele Grüße“

    9. April 2015, von Anne K.
  • „Die Infografik, "die den Lehrerberuf in Deutschland einmal genauer unter die Lupe nimmt", beachtet leider gerade mal die Hälfte aller Lehrkräfte. Zum Beispiel die beruflichen Schulen fehlen leider gänzlich. Lt. KMK gab es 2013 dort 117.278 Lehrkräfte, allein im Vollzeitbereich, der ebenso wie Gymnasium und Gesamtschule bis zur Allgemeinen Hochschulreife führt, waren es 69.223.
    Warum findet das so selten Erwähnung?

    Quelle: http://www.kmk.org/statistik/schule/statistische-veroeffentlichungen/schueler-klassen-lehrer-und-absolventen-der-schulen.html“

    3. April 2015, von J. B.
  • „Sieht wirklich top aus. Ich habe mir auch einen vertikalen Garten für die Wohnung selbst gebaut. Allerdings in einer Nummer kleiner :D würdet ihr denn sagen, dass sich das Raumklima spürbar verbessert hat bei solch einem großen Wandbeet? LG“

    16. März 2015, von Nico
  • „Sieht wirklich top aus. Ich habe mir auch einen vertikalen Garten für die Wohnung selbst gebaut. Allerdings in einer Nummer kleiner :D würdet ihr denn sagen, dass sich das Raumklima spürbar verbessert hat bei solch einem großen Wandbeet? LG“

    16. März 2015, von Nico

Uns nach!

Mehr von sofatutor im Netz zum Folgen, Anschauen, Teilen, Gut finden: