30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Lichtstrahlenmodell – Was ist das?

Was das Lichtstrahlenmodell ist und welche anderen Modelle es für die Ausbreitung des Lichtes gibt, erfährst du hier.

Strahlenmodell des Lichtes

Lichtstrahlen sind eine Vorstellungsweise von Licht. Damit der Mensch komplizierte Dinge begreifen kann, schafft er sich oft Modelle. Diese sollen einfach zu verstehen sein. Zudem sollen sie das Untersuchte möglichst gut beschreiben.

Für Licht gibt es verschiedene Modelle, weil es verschiedene Eigenschaften und Verhaltensweisen zeigt. Die Vorstellung von Licht als Strahl kann bestimmte Lichterscheinungen wie z.B. Schatten, Spiegelbilder oder die Lichtbündelung (bei Lupen) gut erklären.

In dieser Vorstellung werden von jedem Punkt der Oberfläche der Lichtquelle Lichtteilchen in einem geraden Strahl ausgesendet. Diese breiten sich mit Lichtgeschwindigkeit geradlinig aus, bis sie auf einen physikalischen Körper treffen. Damit ist etwas mit Gewicht (Masse), ein Objekt, ein Lebewesen oder auch z.B. Wasserdampf gemeint. Trifft der Lichtstrahl auf, wird meist ein Teil absorbiert (verschluckt) und ein anderer Teil reflektiert (abgelenkt).

Mit anderen Modellen des Lichts, z.B. dem Wellenmodell des Lichts, können schwierige Verhaltensweisen des Lichts erklärt werden: Warum sich etwa Licht auch „um die Ecke“ ausbreiten oder sich sogar selbst auslöschen kann.

Alle Videos zum Thema

Videos zum Thema

Lichtstrahlenmodell – Was ist das? (1 Video)

Alle Arbeitsblätter zum Thema

Arbeitsblätter zum Thema

Lichtstrahlenmodell – Was ist das? (1 Arbeitsblatt)