30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Brüche bei Flächen 08:26 min

9 Kommentare
  1. Default

    gutes viedeo. super

    Von Idw144000, vor 9 Tagen
  2. 001

    Korrekt HI, Iodwasserstoff. Eine sehr starke Säure, an der Grenze zu den Supersäuren. Warum interessiert Dich diese chemische Verbindung?

    Von André Otto, vor 4 Monaten
  3. Default

    hi

    Von Junghee Chung Opel, vor 5 Monaten
  4. 001

    Die Aufgaben aus dem Video stammen von mir. Die anschließende.Übung nicht.

    Worum geht es denn?

    Gruß

    André

    Von André Otto, vor fast 2 Jahren
  5. Default

    na ja Ich habe nicht genau die letzte 2 Aufgabe verstanden . Wie du das verkürzt . Ich möchte es unbedingt verstehen

    Von Tiktak Taktik, vor fast 2 Jahren
  1. 001

    Schlimmstenfalls ein Fehler. Und bestenfalls - ein Fehler!

    Alles Gute

    Von André Otto, vor etwa 2 Jahren
  2. 001

    Man sollte hier wirklich "HI" schreiben. Eine interessante Verbindung. Iodwasserstoff ist ein Analoges des Chlorwasserstoffs (Salzsäure).

    Dissoziiert fast vollständig gemäß
    HI + H2O --->H3O+ + I-.
    pKs = -10 (HCl hat nur -6)
    Gilt als die stärkste "Nichtsupersäure". Mangel: Stark instabil. Anfällig gegenüber Oxidation und thermodynamisch instabil gemäß
    2HI ---> H2 + I2.
    Die Lösungen sollten unbedingt in braunen Flaschen aufbewahrt werden.
    Alles Gute
    André

    Von André Otto, vor fast 3 Jahren
  3. Default

    hi

    Von Family 9, vor fast 3 Jahren
  4. Default

    Super

    Von Hilde Und Werner, vor mehr als 3 Jahren
Mehr Kommentare