30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Brüche bei Flächen 08:26 min

9 Kommentare
  1. Default

    gutes viedeo. super

    Von Idw144000, vor 14 Tagen
  2. 001

    Korrekt HI, Iodwasserstoff. Eine sehr starke Säure, an der Grenze zu den Supersäuren. Warum interessiert Dich diese chemische Verbindung?

    Von André Otto, vor 5 Monaten
  3. Default

    hi

    Von Junghee Chung Opel, vor 5 Monaten
  4. 001

    Die Aufgaben aus dem Video stammen von mir. Die anschließende.Übung nicht.

    Worum geht es denn?

    Gruß

    André

    Von André Otto, vor fast 2 Jahren
  5. Default

    na ja Ich habe nicht genau die letzte 2 Aufgabe verstanden . Wie du das verkürzt . Ich möchte es unbedingt verstehen

    Von Tiktak Taktik, vor fast 2 Jahren
  1. 001

    Schlimmstenfalls ein Fehler. Und bestenfalls - ein Fehler!

    Alles Gute

    Von André Otto, vor etwa 2 Jahren
  2. 001

    Man sollte hier wirklich "HI" schreiben. Eine interessante Verbindung. Iodwasserstoff ist ein Analoges des Chlorwasserstoffs (Salzsäure).

    Dissoziiert fast vollständig gemäß
    HI + H2O --->H3O+ + I-.
    pKs = -10 (HCl hat nur -6)
    Gilt als die stärkste "Nichtsupersäure". Mangel: Stark instabil. Anfällig gegenüber Oxidation und thermodynamisch instabil gemäß
    2HI ---> H2 + I2.
    Die Lösungen sollten unbedingt in braunen Flaschen aufbewahrt werden.
    Alles Gute
    André

    Von André Otto, vor fast 3 Jahren
  3. Default

    hi

    Von Family 9, vor fast 3 Jahren
  4. Default

    Super

    Von Hilde Und Werner, vor mehr als 3 Jahren
Mehr Kommentare