30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Klammern auflösen - Distributivgesetz - Begründung – Übungen

Mit Spaß üben und Aufgaben lösen

Entschuldige, die Übungen sind zurzeit nur auf Tablets und Computer verfügbar. Um die Übungen zu nutzen, logge dich bitte mit einem dieser Geräte ein.

Brauchst du noch Hilfe? Schau jetzt das Video zur Übung Klammern auflösen - Distributivgesetz - Begründung

Das Distributivgesetz lautet: a*(b+c)=a*b+a*c. Es beschreibt, wie wir mit Klammern rechnen.
Wir können uns überlegen, warum dieses Gesetz gilt. Das Distributivgesetz sagt letztlich nur, dass wir eine Menge von Dingen auf zwei unterschiedliche Weisen abzählen können. Im Video sehen wir uns das mit einer Menge von schwarzen Punkten an.
Da die Anzahl von Dingen aber ohnehin unabhängig von der Reihenfolge des Zählens ist, ist das Distributivgesetz für uns keine Überraschung.

Zum Video
Aufgaben in dieser Übung
Ergänze die Erklärung zum Distributivgesetz.
Beschreibe das Distributivgesetz anschaulich.
Wende das Distributivgesetz an, um die Klammern aufzulösen.
Ermittle, wie sich mit dem Distributivgesetz das Produkt $(a\pm b)\cdot(c\pm d)$ auflösen lässt.
Gib das Distributivgesetz an.
Leite die 1. binomische Formel für $(a+b)^2$ mit Hilfe des Distributivgesetzes her.