30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen
wird geladen…

Buchstaben

Die 26 Buchstaben des deutschen Alphabets bilden die Grundlage für alle Wörter und Sätze, die wir schreiben. Die zwei häufigsten Buchstaben sind übrigens das e und das n. Sehr selten hingegen ist das q. Darüber hinaus findest du in der deutschen Schriftsprache auch sogenannte Umlaute. Dazu zählen das ä, ö und ü. Ein ganz besonderer Buchstabe ist das „scharfe S“ (ß): Diesen Buchstaben, der manchmal auch „Eszett“ genannt wird, gibt es nämlich nur im Deutschen! Erstaunlich, oder? Und er begegnet uns sogar ziemlich häufig, unter anderem in den Wörtern Fuß, Straße oder gießen.

Buchstaben

Laute

Jeder Buchstabe bzw. jede Buchstabenverbindung steht für einen bestimmten Laut. Bestimmt ist dir dabei schon aufgefallen: Manche Wörter werden so geschrieben, wie sie gesprochen werden. Dies ist zum Beispiel bei Brot, Esel oder Ofen der Fall. Schwierig wird es immer dann, wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, einen Laut abzubilden. Ein langes i kannst du nämlich durch i wie in Maschine, ie wie in sieben, ih wie in ihm oder ieh wie in ziehen darstellen. Eine ähnliche Herausforderung sind die Buchstaben d und t am Wortende. Oft hörst du zwar ein t, schreibst aber ein d, wie du bei den Wörtern Hund, Kind, und Bad deutlich sehen kannst.

Silben

Ein oder mehrere Laute bilden eine Silbe. Silben wiederum sind die Einzelteile, aus denen Wörter zusammengesetzt werden. Das Wort Blumenstrauß wird zum Beispiel aus drei Silben gebildet: Blu-men-strauß. Wörter können aber auch nur aus einer einzigen Silbe bestehen (Baum, Haus). Eine große Rolle in allen Silben spielen die Vokale (a, e, i, o, u), Umlaute (ä, ö, ü) und Diphthonge (auch Doppellaute genannt, z.B. au, ei, äu). Sie bilden stets den Kern einer Silbe. Silben zu erkennen ist wichtig, damit du weißt, wie du Wörter am Zeilenende richtig trennst. Eine tolle Methode zum Üben ist das Silbenklatschen. So verstehst du besser, in welche Sprech- oder Schreibeinheiten das Wort eingeteilt werden kann.

Silbenklatschen

nach oben