30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Die Metapher 04:17 min

Textversion des Videos

Transkript Die Metapher

Hallo, ich bin es Luise und ich wünsche euch viel Spaß mit diesem Video. Es geht heute um eine rhetorische Figur: Die Metapher. Es ist wichtig, wenn ihr Texte analysiert, dass ihr die Metapher erkennt und deuten könnt. Rhetorische Figuren werden in Texten aller Gattungen verwendet und werden genutzt, um bestimmte Wirkungen zu erzielen. Sie werden vor allem dazu genutzt, um Texte zu verbildlichen. Seit der Antike werden rhetorische Figuren genutzt, um Texte zu veranschaulichen, um Aussagen zu betonen und außerdem eine ganz besondere sinnliche und ästhetische Wirkung zu erzielen. Außerdem werden sie dazu genutzt, um Aussagen zu verschleiern, wenn man nicht so konkret werden durfte. Beispielsweise unter einem politischen System. Damit ihr die Texte analysieren könnt und die Strategien der Autoren erkennt, ist es wichtig, dass ihr die wichtigsten rhetorischen Mittel kennt und in Texten erkennt. Die Metapher ist eine der am häufigsten genutzte Form der Stilmittel und deswegen sehr wichtig für euch. Das Wort Metapher kommt aus dem Griechischen und bedeutet wörtlich "Übertragung" also so viel wie "übersetzen" oder "transportieren". Eine Metapher ist eine Bedeutungsübertragung. Das heißt, es werden zwei semantische Bereiche sprachlich verknüpft, die normalerweise nicht miteinander verbunden sind. Zwischen dem eigentlich gemeinten Aspekt und der Übertragung besteht aber eine gewisse Ähnlichkeit. Aber nicht nur einzelne Begriffe können ersetzt werden, sondern auch ganze Sätze. Zu finden sind Metaphern vor allem in der Lyrik, und gerade im Barock kamen sie häufig vor. Heute kann man Metaphern in der Werbung oder in journalistischen Texten finden. Sogar in der Politik kommen sie häufig vor. Heine sagt: "Metaphern sind des Mundes Röselein". Was meint Heine damit? Er benutzt eine Metapher, um den Begriff zu erklären. Wie analysiert man eine Metapher? Es gibt zwei wichtige Begriffe, zu denen wir nun die Bedeutung herausfinden müssen. Einmal "der Mund" und dann "die Rose". Zwei Begriffe, die eigentlich in diesem Zusammenhang etwas seltsam wirken. Der Mund ist ein Körperteil, der mit der Sprache und damit auch etwas mit der Metapher zu tun hat. Der Mund gilt hier als der Bildspender. Aber die Rose und der Mund haben eine Ähnlichkeit. Sie sind beide rot und haben irgendwie eine ähnliche Form. Die Rose ist somit der Bildempfänger. Die Rose ist eine schöne Blume, deswegen kann man annehmen, dass Heine damit meint, dass die Metapher eine ästhetische Art sich auszudrücken ist. Es gibt viele Metaphern, die wir in unserer Umgangssprache benutzen und die wir schon gar nicht mehr hinterfragen. Gerade wenn es um Gefühle geht, dann nutzen wir oft Metaphern. Wahrscheinlich, damit wir deutlicher machen können, was wir meinen. Es ist uns klar, dass wenn man vom "Tragen der rosaroten Brille" spricht, das man das Verliebtsein meint. Oder wenn einem "das Herz gebrochen" wird, dann sprechen wir meist davon, dass wir enttäuscht worden sind. Wenn uns etwas "beflügelt", dann macht uns etwas fröhlich oder fit. Schaut euch doch eine Zeitschrift an und markiert alle Metaphern, die ihr finden könnt. Und überlegt euch, welche Worte hier übertragen wurden und mit welcher Wirkungsabsicht. Ich hoffe das Video hat euch gefallen und wir sehen uns beim nächsten Mal. Eure Luise

11 Kommentare
  1. Img 4963

    Danke,Luise hilft mir sehr wir schreiben nämlich bald ne Deutscharbeit und ich denke das ich so im Thema Metaphern mich schon gut auskenne und mir so sicherer bin als vorher :)-

    Von Fynnboy, vor 3 Monaten
  2. Th

    einfach super !!!!!!!!!!!!!

    Von Agent 007superhirn, vor 4 Monaten
  3. Default

    Super Video !!!
    hat mir sehr geholfen !!
    könnten Sie nochmal ein Video zu Metaphern aus einem Gedicht machen ?
    Wie man Metaphern schnell herausbekommt und wie man sie leicht erkennen kann .
    Das wäre sehr nett :-)
    Danke trotzdem für das Video :-):-)

    Von Alfred Dallarosa, vor 5 Monaten
  4. Rene redaktion

    Hallo, findest du nicht die passenden Videos auf der Seite oder fällt es dir schwer, rhetorische Stilmittel im Gedicht zu finden?

    Liebe Grüße
    Deine Deutschredaktion

    Von René Perfölz, vor fast 2 Jahren
  5. Default

    ich bin 6. klasse und finde keine Metapher und andere Sachen von gedichten warum ?

    Von Migwin, vor fast 2 Jahren
  1. Rene redaktion

    Vielen Dank für eure Kommentare. Wir freuen uns, dass euch das Video gefällt. Weitere Videos zu den rhetorischen Stilmitteln findet ihr auf der rechten Seite.

    Beste Grüße
    Eure Deutschredaktion

    Von René Perfölz, vor mehr als 2 Jahren
  2. Default

    Hat mir sehr geholfen danke für den Tipp

    Von Finn Alexander M., vor mehr als 2 Jahren
  3. Default

    toll

    Von Nolio 2, vor mehr als 2 Jahren
  4. Default

    hilft mir vielen dank :)

    Von Yasmina13, vor mehr als 4 Jahren
  5. Default

    gut gemacht :)

    Von Yasmina13, vor mehr als 4 Jahren
  6. Default

    gutes Video:)

    Von Yasmina13, vor mehr als 4 Jahren
Mehr Kommentare