30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

„Aus dem Leben eines Taugenichts“ – Entstehungsgeschichte (Eichendorff) – Übungen

Mit Spaß üben und Aufgaben lösen

Diese Übung gibt’s bald auf dem Smartphone!

Viele unserer interaktiven Übungen sind für das Smartphone optimiert, diese leider noch nicht. Du kannst sie auf einem PC oder Tablet machen.

Brauchst du noch Hilfe? Schau jetzt das Video zur Übung „Aus dem Leben eines Taugenichts“ – Entstehungsgeschichte (Eichendorff)

Joseph von Eichendorff ist aus finanzieller Not in den preußischen Verwaltungsdienst eingetreten und wurde Referendar in Breslau. Nach einer Zwischenstation in Königsberg kommt er in das Kultusministerium nach Berlin. Während dieser Zeit beginnt er mit dem Aufzeichnungen zum Taugenichts. Wie es dazu kommen konnte, dass ein preußischer Beamter eine romantische Erzählung von Aufbruch und Sehnsucht schreibt, erfährst du in diesem Video.

Zum Video
Aufgaben in dieser Übung
Fasse die wichtigsten Aussagen zur Entstehungsgeschichte des „Taugenichts“ zusammen.
Gib die Entstehungsgeschichte des „Taugenichts“ wieder.
Charakterisiere Eichendorffs „Taugenichts“ als romantisches Werk.
Zeige, welche Menschen und Orte die Entstehung des „Taugenichts“ beeinflusst haben.
Bestimme die wichtigsten Ereignisse in Eichendorffs Biografie.
Analysiere anhand des Textauszugs, wie das Motiv des *Aufbruchs* dargestellt wird.