30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Innere und äußere Atmung – Übungen

Mit Spaß üben und Aufgaben lösen

Entschuldige, die Übungen sind zurzeit nur auf Tablets und Computer verfügbar. Um die Übungen zu nutzen, logge dich bitte mit einem dieser Geräte ein.

Brauchst du noch Hilfe? Schau jetzt das Video zur Übung Innere und äußere Atmung

Das Video erklärt wo, wie und warum äußere und innere Atmung abläufen. Die Begriffe werden erklärt und Unterschiede sowie Gemeinsamkeiten aufgezeigt. Nach dem Anschauen des Videos kannst du erklären, warum zwischen äußerer und innerer Atmung beim Menschen unterschieden wird. Die Lunge spielt bei der äußeren Atmung eine besondere Rolle. Welche Funktion sie genau hat und welche Prozesse an ihr ablaufen, lernst du in dem Video. Bei der inneren Atmung, die auch Zellatmung genannt wird, steht besonders das Mitochondrium im Mittelpunkt. Mehr dazu erfährst du in dem Video. Du lernst außerdem die Reaktionsgleichung der inneren Atmung kennen. In diesem Zusammenhang erfährst du auch, wozu wir atmen und essen müssen. Als Voraussetzung für dieses Video wäre es hilfreich, wenn du bereits etwas über die Atmungsorgane des Menschen, den Gasaustausch, die Zellbestandteile und Stoffwechselprozesse (z.B. Fotosynthese) wissen würdest.

Zum Video
Aufgaben in dieser Übung
Benenne Eigenschaften der äußeren und inneren Atmung.
Schildere den Gasaustausch in der Lunge.
Erläutere den Aufbau und die Aufgaben der Mitochondrien.
Ermittle, warum der Kohlenstoffdioxidgehalt der Luft nachts größer ist als am Tag.
Beschreibe die Zellatmung.
Erkläre den Weg der Atemluft durch den Körper.