Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Warum ist die Lichtgeschwindigkeit das Produkt aus Frequenz und Wellenlänge?

Hallo und herzlich willkommen zu einem Video, warum die Lichtgeschwindigkeit=Wellenlänge×Frequenz ist. Ich drehe deshalb ein Video über diesen eigentlich einfachen Sachverhalt, weil mir eine tolle Analogie dazu eingefallen ist, wie man sich das Ganze sogar vorstellen kann. Was ist überhaupt eine Wellenlänge? Wenn wir eine sinusförmige Welle haben, zum Beispiel hier, dann ist die Wellenlänge die örtliche Länge einer Periode. Was ist eine Frequenz? Die Frequenz ist die Anzahl der Schwingungen pro Sekunde. Also wie oft schwingt die Welle durch eine komplette Periode pro Sekunde. Und die Frequenz berechnet sich ja durch 1/T, wobei T die Periodendauer ist. Wenn wir jetzt die Ausbreitungsgeschwindigkeit in Meter pro Sekunde wollen ist es von den Einheiten her klar. Wir müssen die Wellenlänge, also die Strecke durch die Zeit teilen. Also die Zeit, die für diese Strecke benötigt wird. c=λ/T=λ×f. Aber so ganz intuitiv, sodass man sagt, ja klar, das ist ja 100%ig klar, da gibt es überhaupt keinen Zweifel, find ich das persönlich nicht. Es wird aber dann sehr klar, wenn wir es mit folgendem Bild vergleichen. Und zwar einem Menschen, der läuft. Wie schnell ist denn ein Läufer? Die Geschwindigkeit eines Läufers ist die Länge seiner Schritte in Meter × die Zahl der Schritte, die er pro Sekunde macht. Das ist seine Geschwindigkeit in Metern pro Sekunde. Und die Zahl der Schritte, die er pro Sekunde macht, ist nichts anderes als die Schrittfrequenz.
Das heißt, die Geschwindigkeit eines Läufers ist also die Länge seiner Schritte × seiner Schrittfrequenz. Das ist, wie ich finde, intuitiv extrem klar und genauso verhält es sich eben auch mit einer sich ausbreitenden Welle. Sie pflanzt sich f-mal pro Sekunde um die Wellenlänge Lambda fort. Also ist die Geschwindigkeit = λ×f. Und jetzt verstehen wir auch die Formel c=λ×f intuitiv und werden sie nie wieder vergessen. Damit ist mein Ziel für dieses Video bereits erreicht. Ich bedanke mich und bis zum nächsten Mal.

Informationen zum Video
3 Kommentare
  1. Foto am 21.08.13 um 18.58  2

    sry aber schlecht erklärt :/

    Von Lea U., vor mehr als 2 Jahren
  2. Default

    die rechnung ist falsch. hz ist gleich 1 durch sekunde
    lambda=(343m/s)/(440hz)=0,7795m

    Von Tuvok, vor fast 5 Jahren
  3. Default

    Kann mir jemand die Rechnung für die Frage bitte erklären? Ich rechne immer Wellenlänge= Schallgeschw.343 / Frequenz f 440 Hz . Das mit Hz stimmt nicht glaube ich. Ich weiß aber auch nicht wie es sonst geht. Bitte Hilfe .!

    Von Byob20, vor etwa 5 Jahren