Lichterscheinungen 03:56 min

Textversion des Videos

Transkript Lichterscheinungen

Hallo. In diesem Video geht es um Licht. Es handelt sich dabei um eine Einführung in die Lichtquellen und Lichtbündel und Lichtstrahlen. Zunächst zu den Lichtquellen: Es gibt primäre Lichtquellen und sekundäre. Die primären Lichtquellen sind die selbststrahlenden Körper oder auch direkte Lichtquellen genannt. Dort wird das Licht erzeugt. Eine typische selbststrahlende Lichtquelle zum Beispiel ist die Sonne, die erzeugt ihr Licht durch Kernfusion. Genauso wie ein Stern, auch er ist eine primäre Lichtquelle. Ebenfalls eine Glühbirne, die holt sich die Energie für das Licht aus dem Strom. Auch eine Kerze ist eine primäre Lichtquelle. Die erzeugt Licht durch Verbrennung. Also ihr seht, Licht entsteht auf ganz verschiedene Art und Weisen. Durch natürliche Lichtquellen oder durch künstliche. Nun zu den sekundären Lichtquellen. Diese sind nicht selbststrahlend, und es handelt sich dabei um fast alle Körper in der Natur. Typisch ist aber zum Beispiel der Mond, er wird von der Sonne angeleuchtet und zum Beispiel Reflektoren am Fahrrad, die nur leuchten, wenn ein Auto sie anstrahlt. Auch Katzenaugen zum Beispiel funktionieren auf eine solche eine Art und Weise. Sie reflektieren das Licht einer anderen Lichtquelle, zum Beispiel einer primären und dadurch fangen die Katzenaugen so an zu leuchten. Fast alle Körper, auch welche, die wir nicht als strahlend bezeichnen würden, reflektieren das Licht. Und dadurch können wir sie sehen. Neben den primären und sekundären unterscheidet man auch punktförmige Lichtquellen, das ist zum Beispiel ein Stern, der uns punktförmig erscheint, weil er so weit weg ist. Und diffuse Lichtquellen, das sind zum Beispiel die Wolken, wenn sich das Licht der Sonne darin bricht. Licht breitet sich immer gradlinig aus, das heißt, ein Lichtstrahl kann keine Kurven fliegen oder so. Deswegen können sich auch 2 Lichtstrahlen ohne einander zu beeinflussen überkreuzen. Licht breitet sich meistens in Lichtbündeln aus, diese können divergent sein, das heißt, die Strahlen laufen auseinander, das ist meistens bei Taschenlampen oder Autoscheinwerfern der Fall. Oder es kann auch konvergent sein, das heißt, die Strahlen laufen zusammen, die Lichtstrahlen können sich aber auch parallel zueinander ausbreiten. Das Licht ist dann besonders intensiv. Laserlicht zum Beispiel läuft parallel. Wenn man ein paralleles Lichtbündel nun immer dünner und dünner macht, erreicht man ein Extremfall, wie zum Beispiel das Licht vom Stern, genau ein Lichtstrahl. Es handelt sich dabei also um ein extrem dünnes Lichtbündel. Also jetzt wisst ihr, was über Lichtbündel, Lichtstrahlen und Lichtquellen, und ihr wisst auch was primäre und was sekundäre Lichtquellen sind. Dass die Sonne ein selbststrahlender Körper und der Mond aber kein selbststrahlender Körper, dafür aber ein Reflektor ist, und das ist alles noch ein großes Durcheinander, aber ich hoffe, ich konnte ein bisschen Licht in das Durcheinander bringen, denn dort ist das Ende, erkennt ihr es?

Informationen zum Video
10 Kommentare
  1. Default

    echt!

    Von Peter Inessa, vor 10 Monaten
  2. Default

    Dange Dange

    Von Mnedjo, vor mehr als 2 Jahren
  3. Default

    danke...das meiste wusste ich nicht

    Von Chi Meei B., vor fast 4 Jahren
  4. Handy2012 384

    Danke das hat mir super geholfen. Jetzt bin ich gut auf die Arbreit vorbereitet

    Von Kim M., vor fast 4 Jahren
  5. Default

    Danke hat mir Sehr Gut geholfen :D Weiter so :D

    Von Eren, vor fast 5 Jahren
  1. Default

    sehr gut erklärt, tolles Vid

    Von Chika, vor etwa 5 Jahren
  2. Default

    wirklich toll und gut das ende hast du coll gestaltet

    Von Lernender, vor mehr als 5 Jahren
  3. Default

    wirklich toll und gut das ende hast du coll gestaltet

    Von Lernender, vor mehr als 5 Jahren
  4. Default

    Ist total cool

    Von Cassandra, vor etwa 6 Jahren
  5. Default

    Tolles verständliches Video. Leider kann man das Video nur im Fluss sehen, wenn man eine hohe Übertragungsrate hat. Ich habe DSL light - 385kb - die Videos von Martin sind dagegen einwandfrei zu sehen. Es wäre schön, wenn Ihr dies noch anpassen könnt.

    Von Matheistcool, vor mehr als 7 Jahren
Mehr Kommentare