Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Videos und Übungen in Digitale Bilder

32 Videos
Teil 1: Digitale Bilder - Einführung

Teil 1: Digitale Bilder - Einführung

In diesem Teil der Vorlesung erfolgt eine kurze Einführung in die Grundprinzipien digitaler Bilder. Beim Bildübertragungsprinzip geht es um den Vorgang der Wandlung und Übertragung von optischen Informationen über elektrische Impulse. Durch…

10:00 min
Basisübung
1
Teil 2: Digitalisierung über Diskretisierung und Quantisierung

Teil 2: Digitalisierung über Diskretisierung und Quantisierung

In diesem Teil der Vorlesung geht es um die Schritte die notwendig sind um ein Signal zu digitalisieren. Bei der Umwandlung eines analogen Bildsignals in ein digitales wird dieses diskretisiert und quantisiert. Als Diskretisierung bezeichnet man die…

06:22 min
Basisübung
0
Teil 3: Quantisierungskennlinien

Teil 3: Quantisierungskennlinien

In diesem Teil der Vorlesung geht es um sogenannte Quantisierungskennlinien. Ein Quantisierer sorgt dafür, dass kontinuierliche Werte in bestimmte Quantisierungsintervalle eingeordnet werden. Dazu werden Schwellwerte festgelegt. Mittels einer…

11:46 min
Basisübung
0
Teil 4: Farbtiefe und Auflösung

Teil 4: Farbtiefe und Auflösung

In diesem Teil der Vorlesung geht es um die Begriffe der Farbtiefe und der Auflösung. Die Farbtiefe sagt aus wie viele Bits benutzt werden um die Helligkeit (und damit bei mehreren Kanälen die Farbintensität) eines Pixels auszudrücken. Mit der…

07:08 min
Basisübung
1
Teil 5: Beispiele zur Auflösung

Teil 5: Beispiele zur Auflösung

In diesem Teil der Vorlesung geht es weiter um die Auflösung und einige Gerätebeispiele und deren konkrete Auflösung. Die Berechnungsvorschrift zum Berechnen der Auflösung lautet: Auflösung = Pixelanzahl / Länge. Anhand dieser wird dann die…

06:48 min
Basisübung
1
Teil 6: Beispielrechnung zur Auflösung

Teil 6: Beispielrechnung zur Auflösung

In diesem Teil der Vorlesung wird die Auflösung anhand von zwei Beispielen berechnet und verglichen. Zunächst von einem Notebook-Bildschirm und dann von dem Bild eines Beamers. Anschließend wird noch einmal die Berechnung der Auflösung eines…

09:15 min
Basisübung
0
Teil 7: Speicherbedarf von digitalen Bildern

Teil 7: Speicherbedarf von digitalen Bildern

In diesem Teil der Vorlesung wird der Frage nachgegangen, wie man den Speicherbedarf eines unkomprimierten digitalen Bildes ermitteln kann. Also wie viele Bits bzw. Bytes insgesamt benötigt werden um das Bild zu speichern. Dazu gibt es zwei…

11:35 min
Basisübung
0
Teil 8: Vergleich von dpi und ppi

Teil 8: Vergleich von dpi und ppi

In diesem Teil der Vorlesung geht es um den Fall, dass sich die dpi und die ppi Zahl eines Bildes unterscheiden. Das ist der Fall wenn bitonal gedruckt werden soll und verschiedene Helligkeitsstufen durch Rasterung oder Dithering dargestellt werden…

04:48 min
Basisübung
0
Teil 9: Rasterweite und Rasterfrequenz von bitonalen Bildern

Teil 9: Rasterweite und Rasterfrequenz von bitonalen Bildern

In diesem Teil der Vorlesung geht es um die sogenannte Rasterweite, die bei bitonalen Bildern von Relevanz ist. Die Rasterweite wird in lpi (lines per inch) angegeben. Die Rasterweite entspricht der Rasterfrequenz. Mit dieser wird festgelegt wie…

08:13 min
Basisübung
0
Teil 10: Schriftgrößen

Teil 10: Schriftgrößen

Schriftgrößen können einerseits direkt in Pixel angegeben werden oder aber in einer Bezugsgröße namens Point. Das Standardformat ist der DTP Point (1pt = 0,3625 mm). Zusammenfassungen sind pica und inch. Eine Zusammenfassung der Vorlesung findest du…

05:35 min
Basisübung
0
Teil 11: Standard-Bildgrößen und -Bildschirmformate

Teil 11: Standard-Bildgrößen und -Bildschirmformate

In diesem Teil der Vorlesung geht es um einige Standard-Bildgrößen und -Bildschirmformate. Bilder können grundsätzlich beliebig groß sein, bei Video gibt es jedoch einige festgelegt Standardgrößen. Die Bildgröße ist die Anzahl der Pixel…

07:43 min
Basisübung
0
Teil 12: Farbunterabtastung - Einführung

Teil 12: Farbunterabtastung - Einführung

Im Video wird das Verfahren der Farbunterabtastung in Photoshop nachgestellt. Dazu wird zunächst ein Originalbild vom RGB Farbsystem ins Lab Farbsystem umgewandelt. Danach wird das Bild dupliziert und die Kopie so verkleinert, dass sie nur noch ein…

06:13 min
Basisübung
0
Teil 13: Farbunterabtastung - A:B:C Notation

Teil 13: Farbunterabtastung - A:B:C Notation

In diesem Teil der Vorlesung geht es weiter um das Thema Farbunterabtastung. Die Farbunterabtastung kann mittels der sogenannten A:B:C Notation beschrieben werden. Diese Notation gibt das Verhältnis zwischen der Anzahl Luminanz- und…

13:05 min
Basisübung
2
Teil 14: Transparenzen - Einführung

Teil 14: Transparenzen - Einführung

In diesem Teil der Vorlesung geht es um Ebenentransparenz. Die Grundidee hinter der Transparenz ist das Mischen von Pixeln zweier übereinander liegender Ebenen. Dabei gibt es immer eine Hintergrund- und eine Vordergrundebene. Die Vordergrundebene…

08:48 min
Basisübung
0
Teil 15: Transparenzen berechnen - Beispielaufgabe

Teil 15: Transparenzen berechnen - Beispielaufgabe

In diesem Teil der Vorlesung wird eine Beispielaufgabe zum Thema Transparenzberechnung durchgegangen. In der Aufgabe liegt zuunterst eine blaue Ebene die von einer gelben Ebene mit 50% Transparenz überdeckt wird. Auf dieser liegt wiederum eine…

08:23 min
Basisübung
0
Teil 16: Transparenzen - Wiederholung

Teil 16: Transparenzen - Wiederholung

In diesem Teil der Vorlesung erfolgt eine kurze Wiederholung des Themas Transparenzen. Es gibt in Photoshop zwei Wege Transparenzen zu realisieren. Einmal direkt in den Ebenen und zum anderen über einen Alphakanal der mit der Ebene verbunden ist.…

05:57 min
Basisübung
0
Teil 17: Speicherung von Transparenzen

Teil 17: Speicherung von Transparenzen

In diesem Teil der Vorlesung geht es um die Speicherung von Transparenzinformationen und Bildformaten die diese unterstützen. Die Speicherung des Alphakanals erfolgt in der Regel über einen extra Kanal, genauso wie ein Farbkanal. Es gibt einige…

06:51 min
Basisübung
0
Teil 18: Speicherung von Transparenzen in Photoshop

Teil 18: Speicherung von Transparenzen in Photoshop

In diesem Teil der Vorlesung wird demonstriert wie man Transparenzen in Photoshop erzeugt und diese dann speichert. Mittels einer Selektierung wird zunächst der Bereich ausgewählt der später mal transparent werden soll, was in diesem Fall der…

06:14 min
Basisübung
0
Teil 19: Weiche Kanten durch Transparenzen

Teil 19: Weiche Kanten durch Transparenzen

Es gibt auch den Fall, dass ein Bild nicht nur Transparenzen nach dem Schema sichtbar/unsichtbar besitzen soll, sondern verschieden Abstufungen gewünscht sind. Besonders bei weichen Kanten sind verschiedene Transparenzstufen zum langsamen…

06:38 min
Basisübung
0
Teil 20: Benutzung der Alphamaske in Photoshop

Teil 20: Benutzung der Alphamaske in Photoshop

In diesem Teil der Vorlesung wird in Photoshop die Benutzung der  Alphamaske einer Ebene demonstriert, welche unterschiedliche Transparenzstufen in Form einen Graustufenbildes speichern kann. Die Alphamaske ist die Visualisierung des Alphakanals…

09:14 min
Basisübung
0
Teil 21: Benutzung des Kopierstempels in Photoshop

Teil 21: Benutzung des Kopierstempels in Photoshop

In diesem Teil der Vorlesung wird demonstriert wie man in Photoshop mittels Alphamaske und Ebenen Bildteile kopieren und an anderen Stellen im Bild einfügen kann. Noch einfacher geht das mit dem eingebauten Stempelwerkzeug von Photoshop. Dieses kann…

02:35 min
Basisübung
0
Teil 22: Bildorganisation in digitalen Bildern – Pixelanordnung und Zeilenanordnung

Teil 22: Bildorganisation in digitalen Bildern – Pixelanordnung und Zeilenanordnung

In diesem Teil der Vorlesung geht es um die Pixelanordnung digitaler Bilder. Diese beschreibt wie die Pixel in einem Bild angelegt bzw. organisiert werden. Jeder Pixel erhält einen bestimmten Platz im Bild, sodass die Gesamtheit aller Pixel einem…

06:16 min
Basisübung
0
Teil 23: ARGB Pixel als 32-Bit Integer in Java

Teil 23: ARGB Pixel als 32-Bit Integer in Java

In diesem Teil der Vorlesung geht es um die Darstellung von RGB Farben mit Hilfe von Integern (Ganzzahlen) in Java. Im Computer werden die im RGB Format vorliegenden Farbwerte jedes einzelnen Pixels mit Hilfe von 32-bit Integern dargestellt. Diese…

04:07 min
Basisübung
0
Teil 25: Zurückschreiben der ARGB Kanäle in einen Integer

Teil 25: Zurückschreiben der ARGB Kanäle in einen Integer

Nun geht es um das Zurückschreiben der einzelnen Farbkanäle in einen 32 Bit ARGB Integer. Will man einen Pixel, welcher zuvor der in seine vier ARGB-Kanäle zerlegt und manipuliert wurde, wieder im zugehörigen Bild-Array speichern, muss…

07:11 min
Basisübung
0
Teil 26: Pixeladressierung in einem Array

Teil 26: Pixeladressierung in einem Array

In diesem Teil der Vorlesung geht es darum in dem 32-bit ARGB Integer-Array auf einen Pixel an einer beliebigen Position zuzugreifen. Ein Pixel ist intern als 32 Bit Integer in einem Array gespeichert. Es handelt sich um ein eindimensionales Array…

07:43 min
Basisübung
0
Teil 27: ImageJ – Benutzung des Plugins für Java

Teil 27: ImageJ – Benutzung des Plugins für Java

In diesem Teil der Vorlesung wird die Benutzung des ImageJ Plugins für Java demonstriert und wie man mit diesem Bilder verändern kann. Dazu wird wieder der Zugriff auf alle x und y Werte durch zwei geschachtelte Schleifen realisiert, so dass diese…

04:34 min
Basisübung
0
Teil 28: ImageJ – Helligkeit eines Bildes verändern

Teil 28: ImageJ – Helligkeit eines Bildes verändern

In diesem Teil der Vorlesung wird in Java und ImageJ demonstriert wie man eine Helligkeitsänderung durchführen kann. Dabei wird wieder der Code vom vorherigen Video verwendet, nur die Manipulation der RGB Werte muss angepasst werden. Die Helligkeit…

06:14 min
Basisübung
0
Teil 29: ImageJ – Farbbild zu Graustufenbild umwandeln + Negativ berechnen

Teil 29: ImageJ – Farbbild zu Graustufenbild umwandeln + Negativ berechnen

Im Folgenden werden zwei weitere Manipulationen demonstriert. Zum einen die Umwandlung eines Farbbild in ein Graustufenbild und zum anderen die Berechnung des Negativ eines Bildes. Zur Umwandlung eines Farbbild zu einem Graustufenbild muss einfach…

03:00 min
Basisübung
0
Teil 30: ImageJ - Grauverlauf in Java programmieren

Teil 30: ImageJ - Grauverlauf in Java programmieren

Als nächstes geht es darum einen Farbverlauf bzw. zunächst einen einfachen Graukeil zu programmieren.  Bei diesem soll am linken Rand schwarz (Farbwert 0) liegen und am rechten Rand weiß (Farbwert 255) liegen. Die Aufgabe ist nun also alle Pixel…

07:08 min
Basisübung
0
Teil 31: ImageJ - Farbverlauf in Java programmieren

Teil 31: ImageJ - Farbverlauf in Java programmieren

Nun geht es darum einen Farbverlauf in Java zu erzeugen. Zunächst wird im Video das Zielbild in Photoshop als Vorschau erstellt um es dann anschließend nochmal mit Java Code zu erzeugen. Farbverläufe können ähnlich wie der Grauverlauf im Video zuvor…

11:27 min
Basisübung
0
Teil 32: ImageJ - Kreisförmige Füllung programmieren

Teil 32: ImageJ - Kreisförmige Füllung programmieren

Auch kreisförmige Farbverläufe sind mit ImageJ und Java programmierbar. D.h. Ein Kreis hat einen bestimmten Radius und um diesen Radius soll ein weicher Randverlauf zum Hintergrund gezeichnet werden. Zunächst geht es aber darum einen Kreis zu…

07:19 min
Basisübung
0
Teil 24: Auslesen der ARGB Kanäle mit Maskierung und Shifting

Teil 24: Auslesen der ARGB Kanäle mit Maskierung und Shifting

In diesem Teil der Vorlesung geht es um das Auslesen von Kanälen aus den zuvor eingeführten 32-bit Integern. Um den Wert eines einzelnen Farb- oder des Alphakanals in einem ARGB-Array zu erhalten, bedient man sich einer sogenannten Maske. Masken…

12:20 min
Basisübung
0