Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Zuordnung – Jahre zu Wert

Hallo! Es gibt Dinge, die verfallen nicht im Wert, oder deren Wert wird nicht geringer mit den Jahren, sondern deren Wert steigt. Wie zum Beispiel wie bei diesen beiden Kollegen, das ist Sekt, das ist Wein. Das sind übrigens Kundengeschenke. Herzlichen dank noch mal, hab ich noch nicht getrunken. Ist dann für besondere Stunden, nicht wahr. War bisher noch keine Gelegenheit. Es könnte jetzt sein, dass diese Flaschen hier, bzw. deren Inhalt, im Wert steigt, wenn die Flaschen hier so länger stehen bleiben. Wie kann man sich das vorstellen? Da kann man jetzt auch eine Zuordnung treffen, und zwar, das werd ich hier mal zeigen. Das soll jetzt die Anzahl der Jahre sein, und hier ist der Wert. Ich hoffe, das kannst du gut sehen, ist ein bisschen klein geschrieben. Es geht auch nur um die grundsätzliche Vorstellung, wie so was aussieht. Es wird auch nicht ganz exakt sein. Wenn ich jetzt diese Flasche hier 100 Jahre stehen lasse, ich weiß nicht, ob sie dann noch wirklich viel wert ist. Ich kenn mich da nicht so aus. Aber ich werd sie auch nicht 100 Jahre stehen lassen, und wenn, werd ich´s auch nicht mehr erleben. Was muss man denn da rechnen? Wenn man jetzt wissen will: Wie viel Wert ist die Flasche irgendwann? Ich geh jetzt einfach mal davon aus, um wieder einfacher Zahlen zu haben, die Flasche hat neu 50,00Euro gekostet, ich weiß nicht, ob das stimmt, ist mir auch egal. Wie man so sagt, einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Wie viel könnte sie mal steigen? Ich sag mal 5% pro Jahr. Also, 5% des Wertes ist sie dann hinterher mehr wert als vorher. Was muss ich da rechnen? Ich muss rechnen 50×1,05. Warum das? Heute, also wenn man sie bekommt, diese Flasche, ist sie 50Euro wert, das sind 100%. Danach, nach 1 Jahr, ist sie 5% mehr wert, also 105%. 105% des Ausgangswertes. 105%=105/100, und das steht hier. 100/100=1, auf der 100stel-Stelle hier ist also die 5, also muss ich rechnen 50×1,05. 105/100 von 50. Und um das jetzt alles auszurechnen, das kann ich jetzt nicht live machen, vor allem, wenn´s dann weitergeht. Dazu hab ich dann mal rein zufällig was vorbereitet, und zwar das hier. Hier kannst du das sehen, 50×1,05. Ich zoome das auch noch mal näher heran, dann kannst du die Rechnung genau sehen. 50×1,05=52,5. Also 52,50Euro wäre die Flasche dann am Anfang des 2. Jahres wert. Diesen Wert muss man dann wieder einsetzen, wenn die Flasche wieder um 5% steigt. Dann ist sie also am Ende des 2. Jahres, bzw. am Anfang des 3. Jahres 55,125Euro wert. Dann muss man diesen Wert wieder nehmen und den wieder um 5% vergrößern, also 55,125Euro×1,05 rechnen. Dann ist der wieder um 5% gestiegen und man erhält dann 57,88 und so weiter. Das werd ich jetzt nicht alles vorlesen. Das siehst du auch. Wenn die Flasche Sekt also nicht um 5% steigen würde, sondern um 6%, müsstest du halt jedes Mal rechnen ×1,06. Würde sie um 2% steigen, würdest du rechnen ×1,02. Also ×102%. Wie ich schon sagte, im letzten Film, das hat so mit Exponentialfunktionen zu tun, da kommt immer der gleiche Faktor dazu. Da kannst du dich schon mal dran gewöhnen, das ist nicht besonders kompliziert. Wie würde jetzt so eine Funktion aussehen? Ich will das hier mal andeuten. Wir haben also hier einen Anfangswert, den setz ich jetzt mal hin. Ich sag mal, das sollen jetzt mal 50Euro sein. Und im Laufe der Jahre würde dann der Wert immer größer werden, ich mach das hier Mal durch so eine Kurve. Woher weiß ich, dass die Kurve so aussehen wird? Ich weiß das deshalb, weil ja pro Jahr immer etwas mehr dazukommt, absolut gesehen. Absolut kommt mehr dazu. Das bedeutet, immer, wenn der Wert größer wird, und ich nehme 5% des Wertes, dann werden die 5% auch immer größer, weil ja der Wert der Flasche auch immer größer wird. Und das drückt sich dann halt so aus, dass wir so eine Linkskurve hier haben. Ich weiß jetzt nicht, ob es bei 5% dann genauso aussieht. Je nachdem, je nach Wertsteigerung, kann die Kurve auch steiler verlaufen. Zum Beispiel auch so, aber man bekommt immer so eine Art, so eine Linkskurve. Die zeigt immer die Wertsteigerung. Und damit mag es genügen, mit den Zuordnungen. Viel Spaß damit, weiter. Bis dann. Tschüss!

Informationen zum Video
1 Kommentar
  1. Default

    Super video habs verstanden dankeschön
    Ps deine videos sind sowieso immer sehr gut

    Von Justin G., vor mehr als einem Jahr