23 Kommentare

  1. Printimage

    Danke, man kann aber immer noch besser werden

    Von Steph Richter, vor 8 Tagen
  2. Default

    Sehr sehr gut erklärt muss man sagen allerdings konnte ich das Thema schon gut

    Von Mkoch2013, vor 9 Tagen
  3. Printimage

    Hallo Juliane,

    du hast natürlich Recht, früher oder später ist es auch sinnvoll zu lernen mit Einheiten zu rechnen. Dies war aber nicht Bestandteil des Videos.

    LG

    Von Steph Richter, vor 5 Monaten
  4. Wp_000233

    Wäre es nicht besser, ohne Weglassen der Einheiten zu rechnen? Dies stellt eine gute Angewohnheit dar, um auch später mal in Physik nie ein falsches einheitenloses Ergebnis zu erhalten, und macht die Rechnung auch anschaulicher, falls man nicht so in der Übung ist.
    Stellt lediglich eine Anregung zur Verbesserung dar, da für meinen Geschmack das etwas zu kompliziert dargestellt ist.

    Von Juliane Viola D., vor 5 Monaten
  5. Printimage

    Danke für den Hinweis und viel Spaß weiterhin auf Sofatutor =)

    Von Steph Richter, vor 9 Monaten
  1. Koala

    Danke! Hat mir weitergeholfen und die Antwort passt ich verstehe schon also nur ein jahr dankeschön!!

    Von Helena Seyr, vor 9 Monaten
  2. Printimage

    Hallo Helena,

    ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich den Kern deiner Frage jetzt treffe, aber ich versuche es einfach mal.

    Hier einmal die Aufgabe bei 1:45 min

    Auf ein Sparkonto werden 1600€ mit 3%(Zinssatz) angelegt.
    Die Jahreszinsen betragen nun also 1600€ * 0,03 = 48€

    Du hast recht die Formel lautet

    p (Prozentsatz in %) *k (Kapital) = 100 * Z (Zins)

    In diesem Beispiel umgestellt nach z

    z = k * p / 100

    Ich habe hier nur mit einem Jahr gerechnet.

    Ich hoffe das hat weitergeholfen, sag mir ansonsten bitte die Minutenzahl der Aufgabe bei welcher du verwirrt bist.

    LG

    Von Steph Richter, vor 9 Monaten
  3. Koala

    Sehr gut erklärt, jedoch habe ich eine Frage! Wie hast du das mit den Jahren gerechnet? Man muss doch immer so rechnen: pxk:100%xJahr oder? Wie hast du das gerechnet und wie viele Jahre hast du berechnet? Das hat mich etwas verwirrt aber bis dahin hat es mir sehr weitergeholfen danke. Wäre nur toll wenn du mir erklären könntest wie du das gerechnet hast? :)

    Von Helena Seyr, vor 9 Monaten
  4. Default

    Danke! Hat mir sehr weitergeholfen :)
    Dankeee

    Von Bertram Namo, vor 10 Monaten
  5. Bosshaft

    Sehr gut erklärt:)

    Von Karl D., vor 11 Monaten
  6. Default

    sie erklären das gut wäre aber s chön wenn es langsamer ist.

    Von Utzboettcher, vor 11 Monaten
  7. Default

    wie rechnet man geld prozente

    Von Y Penzel, vor etwa einem Jahr
  8. Default

    Es geht aber auch mit Einheiten: mit n für Anzahl der Tage:
    245 € = 14000 € *(3% /Jahr) * 1 Jahr/360 Tage*n
    Nach n umstellen:
    (245 €) / (14000 €* 0,03/Jahr * 1Jahr/360Tage = n Tage

    Von Gerrit I., vor etwa einem Jahr
  9. Default

    Sehr gut erklärt. Danke

    Von Beat Buehlmann, vor mehr als einem Jahr
  10. Printimage

    Hallo Fritz, ja es gibt leider keinen Test bei diesem Video. Das Video ist noch etwas älter, damals waren Tests noch nicht Standard.

    Hallo Salima, ja ich wollte mit dem Dreisatz zeigen wie man sich die Formel herleiten kann =) Du kannst es mit der Formel oder dem Dreisatz lösen. Mit der Formel geht es schneller, aber die muss man sich merken

    Von Steph Richter, vor fast 2 Jahren
  11. Default

    Und wo ist der Test dazu ?

    Von Fritz Albrecht Kuhlmann, vor fast 2 Jahren
  12. Default

    Sie haben das doch mit dem dreisatz gerechnet , ich bin etwas verwirrt:/

    Von Salima Elma, vor fast 2 Jahren
  13. Default

    ich fand das tutorial sehr schlecht erklärt:/

    Von Y Yekdar, vor fast 2 Jahren
  14. Default

    Der Dreisatz ist ja immer einfacher, finde ich :D

    Von Vaallee, vor etwa 2 Jahren
  15. Printimage

    Der Dreisatz ist ja auch toll =)

    Von Steph Richter, vor mehr als 2 Jahren
  16. Printimage

    =)

    Von Steph Richter, vor mehr als 2 Jahren
  17. Dsc_5481

    ich liebe Dreisatz !!!

    Von Lilian B., vor mehr als 2 Jahren
  18. Default

    Das ist gut erklärt

    Von Passe, vor mehr als 2 Jahren
Mehr Kommentare