Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Zeiten vergleichen 05:47 min

Textversion des Videos

Transkript Zeiten vergleichen

Hallo!

Du hast nun schon eine lange Reise durch die Zeiten gemacht und dabei viel kennengelernt und erlebt. Das war alles sehr ausführlich und hat eine Weile gedauert. Jetzt lade ich dich ein, in eine Raumkapsel zu steigen. Denn wir wollen im Schnelldurchlauf noch einmal sehen, welche Zeitabschnitte wir gemeinsam durchschritten haben: So: Mach dich bereit und steig ein… Der Countdown läuft: 10-9-8-7-6-5-4-3-2-1 und ….. los Die Reise kann beginnen. 1. Station: Die Sekunde. Die kleinste Einheit, die wir betrachtet haben. Du hast den Countdown gehört. Eine Zahl pro Sekunde. Das waren also genau 10 Sekunden, bis wir starten konnten. Jetzt weißt du sofort wieder, wie lang eine Sekunde ist. Das Gleiche können wir auch auf der Uhr sehen: Der schnellste Zeiger auf der Uhr, das ist der Sekundenzeiger. Er läuft 10 Strichlein weiter. Dann sind 10 auch Sekunden vorbei.

  1. Station: Die Minute. Die nächstgrößere Einheit. Wir haben gelernt, dass eine Minute 60 Sekunden hat. Der Sekundenzeiger macht in einer Minute eine ganze Runde auf der Uhr. 60 Schritte. Dann ist er wieder oben angekommen, und der Minutenzeiger ist ein Strichlein vorgerückt.

  2. Station: Die Stunde. Die nächste Zeiteinheit, die wir betrachtet haben. Über sie wissen wir, dass sie 60 Minuten hat. Ist der Minutenzeiger eine ganze Runde gelaufen, ist eine Stunde vorbei. Inzwischen ist der Stundenzeiger auf die nächste Zahl vorgerückt.

  3. Station: Der Tag. Was wissen wir über den Tag? Er hat 24 Stunden. Da muss der Stundenzeiger zweimal rund um die Uhr. Er muss auch durch die Nacht. Erst dann beginnt schließlich ein neuer Tag.

  4. Station: Die Woche. Die Woche besteht aus 7 Tagen. Aber natürlich nicht nur aus Samstagen. Das war eine Geschichte, die wir kennengelernt haben. In Wirklichkeit heißen die 7 Wochentage Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag. Schön wäre eine Samswoche natürlich schon…

  5. Station: Der Monat. Der Monat hat 4 Wochen. Hier haben wir uns den Dezember zu Hilfe genommen. Denn da haben wir ca. 3 Wochen lang den Adventskalender, der bis Weihnachten jeden Tag ein Türchen für uns bereithält. Und dann ist es noch genau eine Woche bis Silvester. Also dem Jahresende.

  6. Station: Das Jahr. Das ist eine lange Zeit. Das Jahr hat 12 Monate. Jedes Jahr hast du in einem dieser Monate Geburtstag und wirst ein Jahr älter. Beim Jahr verhält es sich wie mit der Uhr. Es geht einmal rum und fängt dann wieder von vorne an. Deshalb gibt es die Jahresuhr, die du hier siehst. Wir haben uns auch die Jahreszeiten angesehen. Dann sind es nicht zwölf, sondern 4 Schritte: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Wir haben all diese verschiedenen Einteilungen, weil es ja verschieden lange Aktivitäten gibt, die wir damit beschreiben wollen. Machen wir mal ein paar Beispiele:

Wenn wir in den Sommerferien für eine gewisse Zeit wegfahren wollen, in welcher Zeiteinheit geben wir das dann an? Was meinst du? Würdest du das in Minuten angeben? - Nein, sicher nicht. Das wären Tausende von Minuten… Die möchte keiner zählen. Wir sprechen dann natürlich von Wochen. Oder Tagen, wenn es ein Kurzurlaub ist.

Wie alt bist du? Gibst du dein Alter in Monaten an? - Nein, das tut man nur bei Babys, die noch kein Jahr alt sind. Wir sagen unser Alter natürlich in Jahren. Sonst wird das sehr unübersichtlich. Deine Mutter sagt dir, wie lange du heute mit deinen Freunden spielen darfst. Sagt sie das in Wochen? - Aber nein. So lange darfst du natürlich auf keinen Fall wegbleiben. Sie sagt dir z.B., dass du 3 Stunden spielen gehen darfst.

Wenn dich jemand fragt, wie lang dein Lieblingssong dauert, sagst du ihm das dann in Monaten? - So ein Quatsch. Natürlich in Minuten. Das sind doch höchstens 4 oder 5 Minuten.

Wie lang kann Niko die Luft anhalten? Sind das 28 Minuten? - Oh nein! Das schafft er nicht. Das ist viel zu lang! Wie muss es also richtig heißen? Natürlich: 28 Sekunden.

Jetzt hast du gemerkt, warum wir diese Zeiteinteilungen haben. Wir können jede Zeitspanne passend beschreiben, ohne in riesige, unbekannte Zahlenräume zu gelangen. So, unsere Reise durch die Zeit ist hier zu Ende. Ich hoffe, du hattest einen angenehmen Flug und wir sehen uns bald wieder. Bis dahin. Tschüss!

Informationen zum Video
2 Kommentare
  1. Foto am 01.01.16 um 17.05

    Toll gemacht(Smiley) grüße idaluzies

    Von Idaluzies, vor fast 2 Jahren
  2. Foto am 01.01.16 um 17.05

    Super,super,super,super

    Von Idaluzies, vor fast 2 Jahren