Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Wertetabelle der Funktion y=3-x²

Hallo!   Heute machen wir eine glückliche Funktion, und zwar diese hier: y, so, schönes y machen, y=3-x². So sieht die aus. So, ich zeige die hier noch mal in schön groß. Jetzt kannst du mich nicht mehr sehen, macht nichts. Und um diese Wertetabelle hier mal zu erzeugen, schreibe ich das hier noch mal auf. Das werde ich jetzt in schön groß machen, also y=, und jetzt lasse ich viel Platz für die x-e. 3-x×x. So, jetzt kann ich ein bisschen größer schreiben hier. y=3-x² oder 3-x×x. Und, ich habe hier bewusst viel Platz gelassen, weil hier gleich noch was hinkommt. Also, jetzt können wir was einsetzen. Und zwar können wir einsetzen für x die 0. Dann steht hier 0×0. Es wird ja erst die Punktrechnung ausgeführt und dann die Strichrechnung. Das Minuszeichen kann ich auch noch ein bisschen größer machen. Das Minuszeichen ist ja ein Strich, das ist eine Strichrechnung. Es wird also gerechnet, erst x×x, also in dem Fall 0×0. Das wird dann von 3 abgezogen und das Ergebnis 3-0 ist 3. Was ein Wunder. Das ist der erste Wert hier in dieser Wertetabelle. Dann möchte ich einsetzen, die -1. Die -1 kann ich hier so nicht einsetzen, weil dann zwei Rechenzeichen, nämlich das Minus und das Minus nebeneinander stehen würden und das darf nicht sein, da hat man sich darauf geeinigt. Also brauche ich hier noch eine Klammer. Eine Klammer, die möchte ich jetzt einfach mal hier hin malen, weil ich sie gleich wahrscheinlich noch mal brauche. Da kommt die Klammer hin und hier hinten auch, und jetzt kann ich hier also einsetzen -1 und dann leih ich mir hier doch mal hier eine 1. -1×-1 und jetzt brauche ich hier noch eine Klammer, denn sonst steht hier Malzeichen und ein Minuszeichen, das darf auch nicht sein. Dann kommt hier also auch noch mal eine Klammer drum. Und jetzt habe ich das also vollständig. Wichtig hierbei ist, dass du dir überlegst "Was soll dieser Term hier: y=3-, oder diese Gleichung y=3-x² , was soll das bedeuten?" Man rechnet erst x zum Quadrat und dann setzt man vor dieses Ergebnis das Minuszeichen und dann rechnet man 3, also Minus dieses Ergebnis. Wenn man etwas Negatives einsetzt für x, hat das nichts mit dem Minuszeichen davor zu tun. Man rechnet erst negative Zahl × negative Zahl, vor dieses Ergebnis setzt man das Minuszeichen und dann wird es ausgerechnet. Das ist damit gemeint und deshalb, damit Du das ausführen kannst und richtig rechnen kannst, brauchst Du also hier diese ganzen Klammern.   Genug der Worte, jetzt folgen Zahlen. Also -1×-1=+1, 3-1=2 und hier steht es. So, dann kann man einsetzen: -2. Jetzt stehen die Klammern ja schon alle da, und dann kann ich das jetzt etwas schneller machen. Also -2×-2, da steht noch der Malpunkt, den kannst Du jetzt nicht sehen - da ist er. -2×-2=4. +4, also rechnet man 3, dieses Minuszeichen kommt ja vor die +4. 3-4 und das ist -1 - da ist es. Und dann möchte ich einsetzen -3. -3×-3, das ist +9. Also muss ich hier rechnen 3- dieses Ergebnis. 3-9 und das ist -6. Der nächste Wert hier, in der Wertetabelle. Naja, und positive Zahlen kann ich natürlich auch einsetzen, dann muss ich einfach rechnen, wenn ich die 1 einsetze, das zeige ich jetzt nicht also so in der Ausführlichkeit. Also 1×1=1. 3-1=2. Nächster Wert hier, und weiter geht es.. 2×2, setze für das x 2 ein. 2×2=4. 3-4 ist, ja, nicht vier, das hatte ich jetzt vorbereitet.. 3-4=-1. So, und das soll mal reichen jetzt hier als Wertetabelle. Im zweiten Teil kannst Du das hier dann als Graph sehen, hier drauf.. Also bis dahin. Viel Spaß! Tschüss!

Informationen zum Video
1 Kommentar
  1. Default

    Endlich hab ich's auch verstanden :)

    Von Jule Potter, vor 28 Tagen