Textversion des Videos

Transkript Verbesserte Schrägbild eines Würfels

Hallo und herzlich willkommen. Dieses Video heißt: Das verbesserte Schrägbild des Würfels. Ihr wisst schon, wie man das Schrägbild eines Quaders zeichnet. Nachher könnt ihr ein realistisches Schrägbild von Würfeln und Quader zeichnen. Das Video besteht aus 4 Abschnitten: 1. Das Problem beim Quader 2. Die Ursache für das seltsame Schrägbild 3. Das verbesserte Schrägbild eines Würfels 4. Was ich empfehle 1. Das Problem beim Quader im vorherigen Video haben wir das Schrägbild eines Quaders gezeichnet. Er hatte die Kantenlängen: 6cm, 3cm und 3cm. Zuerst wurde die vordere Fläche gezeichnet. Die Kanten, die nach hinten gehen, wurden schräg  eingezeichnet. Dann wurden die fehlenden Kanten eingetragen. Die unsichtbaren Linien wurden gestrichelt. Sieht nicht schlecht aus. Wir hatten nur ein Problem. Schauen wir uns die rechte Begrenzungsfläche an. Bei unserem Quader ist das 1 Quadrat. Nun mal ehrlich, das soll ein Quadrat sein? Doch ganz bestimmt nicht. 2. Die Ursache für das seltsame Schrägbild Die schrägen Kanten sind zu lang, oder genauer gesagt: sie sind zu lang gezeichnet. 3. Das verbesserte Schrägbild eines Würfels Auf alle Fälle muss auch das gelten, was für den Quader richtig ist. Die Kantendarstellung der schrägen Kanten muss kürzer geschehen. Wir wollen ein Schrägbild von diesem Würfelmodell erstellen. Dafür benötigen wir die Kantenlänge des Würfels. Wir können sie bei den verschiedenen Kanten ausmessen. Sie beträgt 3cm. So nun haben wir alles, um das Schrägbild zeichnen zu können. Ein Gitternetz soll uns wieder dabei helfen. Die Kantenlänge entspricht genau der Länge von 3 Kästchen. 1 Kästchen hat die Länge  von 1cm. Die schrägen Kanten werden wieder so dargestellt, dass 1cm der Länge der Diagonale eines Kästchens entspricht. Zunächst zeichnen wir die Vorderseite. 1 Quadrat mit der Seitenlänge 1cm. Jetzt zeichnen wir die Kanten, die nach hinten zeigen, schräg ein. Nun werden die fehlenden Kanten eingefügt. Die verdeckten Kanten zeichne ich nicht ein. Ja, das ist unser Würfel. Ihr seht schon, was hier los ist. Die Kanten nach hinten sind zu lang. Wir kürzen. 1cm entspricht dann der Länge eines Kästchens, nämlich genau 1 cm. Dadurch verkürzt sich auch die Darstellung unseres Körpers. Was sagt ihr dazu? Nach wie vor ist der Würfel nach hinten zu lang. Dann müssen wir die Darstellung weiter verkürzen. 1cm wird jetzt die Hälfte der Länge eines Kästchens betragen. Frisch ans Werk und geschaut. Schätzt bitte das Ergebnis ein. Die Darstellung ist nun genau richtig. Was können wir feststellen? Schräge Kanten führen bei einer Verkürzung in der Zeichnung zu einem realistischen Eindruck des Körpers. 4. Was ich empfehle: Beim Schrägbild von Körpern bilden die Kanten, die nach hinten gehen, mit den vorderen Kanten einen Winkel. Ich empfehle, um 45° abzuschrägen. Die Kanten der Vorderfläche werden in Originallänge 3cm eingezeichnet. Die schrägen Kanten, die nach hinten gehen, sind kürzer, 1,5 cm. Ich empfehle, für die schrägen Kanten nur die Hälfte der Kantenlänge in der Zeichnung, zu verwenden. Ich hoffe, das Video war nützlich. Ich wünsche euch alles Gute und viel Erfolg, tschüs.    

Informationen zum Video
3 Kommentare
  1. Default

    super danke

    Von Pmdoreen, vor 26 Tagen
  2. Default

    lol

    Von Jutta Merkt, vor etwa 2 Monaten
  3. Dp logo red sky

    ich habs kapiert
    Danke!

    Von Bodo A., vor mehr als 3 Jahren