Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Relative Häufigkeit – Ausführliche Erklärung

Hallo! Die relative Häufigkeit möchte ich Dir jetzt zeigen, und zwar ohne weitere Fachbegriffe zu benutzen, denn in unterschiedlichen Büchern wird normalerweise die relative Häufigkeit auch unterschiedlich definiert, auch unter Anwendung verschiedener Fachbegriffe. Und damit du jetzt mit der Idee etwas anfangen kannst, werde ich keine weiteren Fachbegriffe benutzen. Die relative Häufigkeit kommt in zwei etwas unterschiedlichen Zusammenhängen vor, obwohl sie in der Sache jeweils die Gleiche ist. Dazu habe ich hier mal ein paar Seminarauswertungen vorbereitet, das sind so die Seminarauswertungen der Volkshochschule Münster, da gebe ich Kurse. Und zum Beispiel kann man hier jetzt beurteilen "Bitte beurteilen Sie Ihren Dozenten fachlich.". Jetzt kann man mich da mit sehr gut, gut, ausreichend oder mangelhaft beurteilen. Was mich jetzt interessiert, wie viele von den Leuten, die hier ihre Stimmen abgegeben haben, haben mich mit sehr gut beurteilt, sowas kommt vor. Dazu muss ich erst mal die raussuchen, die ungültig sind. Hier hat jemand zwei Dinge angekreuzt und hier steht in diesem Feld nichts. Die kommen also weg, die brauchen wir nicht mehr. Und jetzt habe ich hier also 15 Seminarauswertung, davon haben 3 meine fachliche Kompetenz als sehr gut beurteilt, die meisten haben mir ein gut gegeben. Mich interessiert jetzt die relative Häufigkeit der "sehr gut" Beurteilungen und dazu muss ich nur zählen, wie viele Leute haben mich mit sehr gut beurteilen, das sind also 3, da sind sie, die 3 sind das, geteilt durch alle abgegebenen Seminarauswertungen. Das würde also bedeuten 3÷15 ist die relative Häufigkeit der sehr guten Beurteilungen, 3÷15 ist 1÷5, die relative Häufigkeit ist 1/5 beziehungsweise 20 %. Also wenn mich eine bestimmte Eigenschaft interessiert und ich möchte wissen, wie groß ist die relative Häufigkeit dieser Eigenschaft oder dieser Beurteilung innerhalb der gesamten Befragten, beziehungsweise den gesamten abgegebenen Zetteln, dann muss ich nur zählen, wie viele haben diese bestimmte Beurteilung gemacht, diese bestimmte Eigenschaft und das teilen durch alle Befragten, alle abgegebenen Stimmen und so weiter. Der andere Zusammenhang, in dem die relative Häufigkeit vorkommt, ist bei mehrfach wiederholten Zufallsexperimenten. Natürlich kann man eine Befragung auch als Zufallsexperiment sehen, ich mache das hier an einem anderen Beispiel aber noch ein Mal vor. Das sind vier Quader, diese vier Quader stecke ich jetzt in diesen Sack und ich kann jetzt aus diesem Sack hier Quader ziehen und immer wenn ich einen Quader ziehe, dann lege ich jetzt hier einen gelben Stein hin und wenn der rote Quader dabei ist, dann kommt hier noch ein Roter hin. Also das mache ich jetzt mal vor, das ist ein blauer Quader, ich habe ein Mal gezogen also gibt es einen gelben Stein. Das ist ein roter Quader, also kommt hier ein gelber Stein hin und da ein roter. Das geht jetzt so weiter, blau, blau, blau, rot, rot, rot, blau und blau. Das bedeutet, ich habe 10 mal gezogen, davon waren 4 Rote dabei. Die relative Häufigkeit der rot gezogenen Quader ist also 4÷10, das sind 4/10 also 40 % und das ist sicher höher, als die Wahrscheinlichkeit ist. Die Wahrscheinlichkeit wäre hier 1/4 den roten Quader zu ziehen, aber die relative Häufigkeit weicht jetzt davon ab, sie ist 40 %. Viel Spaß damit, bis dann, tschüss!

Informationen zum Video
13 Kommentare
  1. Default

    Hab endlich Spaß an Mathe

    Von Felix N., vor 12 Tagen
  2. Default

    cool/gut gemacht.

    Von Nikolas Koch, vor 29 Tagen
  3. Default

    Nice

    Von Nikolas Koch, vor 29 Tagen
  4. Default

    Tolles Wideo.Bin sehr zufrieden damit und ich bin sehr gut damit klar gekommen.

    Von Nikolas Koch, vor 29 Tagen
  5. Default

    ich fande es sehr hilfreich ,denn es war ein tolles Wideo.
    Sehr ausführlich erklärt.

    Von Nikolas Koch, vor 29 Tagen
  1. Default

    Übrigens, gibt es ein Video welches die relative Häufigkeit ausführlich erklärt? Hier ist sie vorgekommen, aber nicht erklärt :( muss ich Hausaufgaben-Chat fragen?

    Von Avadehghani77, vor etwa einem Monat
  2. Default

    Ich bin mit der Übung nicht zufrieden, erstens sollte es mehr als eine einzige Aufgabe sein, zweitens eine Lösung haben. Das Video ist aber gut.

    Von Avadehghani77, vor etwa einem Monat
  3. Mert mc bild

    man erkennt nichts

    Von Der Echte , vor 6 Monaten
  4. Default

    Gutes Video sehr hilfreich!

    Von K Wever28, vor 6 Monaten
  5. Giuliano test

    @Judithroux:
    Du multiplizierst die Dezimalzahl mit 100.
    Wenn du beispielsweise eine relative Häufigkeit von 0,45 hast, dann multiplizierst du 0,45 mit 100, was 45 ergibt. Jetzt setzt du hinter die 45 ein %-Zeichen und erhältst die prozentuale Häufigkeit.
    Hier noch zwei Beispiele:
    0,25 * 100 = 25 %
    0,10 * 100 = 10 %
    Ich hoffe, dass ich helfen konnte.

    Von Giuliano Murgo, vor etwa 2 Jahren
  6. Default

    Echt is doch cool aber wie rechnet man relative in Prozente um?Gibt es da ein Video oder soll ich den Fachchat fragen

    Von Judithroux, vor etwa 2 Jahren
  7. Mein leben und freunde 179

    lass ihn doch...ich freu mich für ihn

    Von Teenie Alarm, vor fast 3 Jahren
  8. Default

    da gebe ich Kurse ich wurde mit sehr gut beurteilt Angeber

    Von Klaus Stiefel, vor mehr als 3 Jahren
Mehr Kommentare