Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Malnehmen – Zahlen vertauschen

Hallo! Schön, dass du da bist.

Lilli und Niko möchten dir nämlich etwas zeigen. Du hast bestimmt schon mal einen Automaten für Süßigkeiten gesehen. Es gibt solche Automaten auch für Getränke, Kaffee, Fahrscheine und vieles mehr. Was haben sie alle gemeinsam? Klar. Man kann etwas kaufen, ohne dass ein Verkäufer nötig ist. Deshalb gibt es einen Münzeinwurf. Hier wirft man die passenden Münzen ein und erhält dann die Ware. Heute können die modernen Automaten meistens Geld wechseln, wenn man es nicht passend hat. Aber es gibt noch einige, die genau vorschreiben, welche Münzen man einwerfen muss. Lilli und Niko haben solche Automaten benutzt. Beide wollten Überraschungskugeln kaufen. Aber an verschiedenen Automaten. Das haben sie auch gemacht. Und haben exakt die gleichen Kugeln bekommen. Aber: Auf Lillis Automat stand: Einwurf 2 x 1 € und auf Nikos Automat stand Einwurf 1 x 2 €. Hm. Welche Kugel war denn jetzt teurer? Sie sollten doch genau das gleiche kosten. Denn sie sind haargenau gleich. Na, hast du schon was gemerkt? Bestimmt hast du das. Tatsächlich kosten beide Kugeln gleich viel. Nämlich 2 Euro. Klar: 2 x 1€ = 2 € und 1 x 2 € ergibt auch 2 €. Dann kann man doch eigentlich auch schreiben: 2 x 1 = 1 x 2 = 2 Das bedeutet, dass wir beim Malnehmen die beiden Zahlen vor dem Gleichzeichen einfach vertauschen können. Wie bei den Plusaufgaben. Da geht das ja auch, wie du weißt. Zur Erinnerung: 1+2= 3 und 2+1=3 Hier bei der Multiplikation, also der Malaufgabe, ist es auch so.

Man darf tauschen, denn das ändert nichts am Ergebnis. Sehen wir uns mal an, warum das so ist. Ich lege hier ein paar Plättchen hin: 4 Reihen mit je 2 Plättchen. Also 4 x 2 Plättchen. Das sind zusammen 8 Stück. Jetzt lege ich alle blauen zu einer Reihe zusammen und alle roten ebenfalls zu einer Reihe. Dadurch erhalte ich 2 Reihen mit je 4 Plättchen. Also 2 x 4. Das sind zusammen ebenfalls 8. Denn ich habe kein Plättchen weggenommen und auch keins hinzugefügt. Wir können deshalb auch hier wieder aufschreiben: 4 x 2 = 2 x 4 = 8. Noch ein anderes Beispiel: Hier siehst du 6 Würfeltürme. Sie sind jeweils 2 Würfel hoch. Also 6 x 2. Das ist 12. Jetzt lege ich alle roten Türmchen zusammen und alle blauen. Damit sind es nur noch 2 Türme mit jeweils 6 Würfeln. Also 2 x 6. Das ist natürlich auch 12. Wieder gilt: 6 x 2 = 2 x 6 = 12

Wir können also so viele verschiedene Beispiele suchen wie wir wollen. Es gilt immer die Regel, dass wir die beiden Zahlen, die wir miteinander malnehmen, vertauschen dürfen, ohne dass sich das Ergebnis verändert. Um sich das zu merken, schreibt man aber nicht ganz viele verschiedene Beispiele hin. Man kann dann für die Zahl einen Buchstaben schreiben oder ein schönes Zeichen nehmen. Und das steht für alle möglichen Zahlen. So sieht das dann aus. Du kannst dir natürlich auch andere Zeichen überlegen. Es ist ganz egal, welche das sind. Hauptsache man kann sehen, dass diese beiden Zahlen, die miteinander malgenommen werden, vertauschbar sind. Wenn du also mal auf Automaten Malaufgaben findest, weil der Automat nicht wechseln kann, weißt du immer, wie viel Geld er insgesamt haben will. Niko und Lilli wollen jetzt ihre Überraschungskugeln öffnen. Sie sind schon ganz gespannt darauf, was drin ist. Ich hoffe, es hat dir Spaß gemacht und du schaust bald wieder rein. Tschüss!

Informationen zum Video
3 Kommentare
  1. Default

    Mahlnehmen ist mir jetzt leichter gefallen aber davor konnte ich das Schon aber ich war mir halt noch nicht sicher.....
    LG

    Von Smakulla, vor 23 Tagen
  2. Default

    Ich hatte viel Spaß an dieser Aufgabe/Video!!!!
    Sehr schön gemacht.............................
    Also dann noch einen schönen Abend noch!!!!!!!!
    LG

    Von Smakulla, vor 23 Tagen
  3. 063

    Gut es ist ja toll aber warum guckt Nico böse?

    Von Chinedu D., vor 8 Monaten