Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Lineare Funktionen – Graph zeichnen (4)

Hallo, wenn du eine lineare Funktion gegeben hast, dann kannst du den Graphen zeichnen, ohne eine Wertetabelle anzulegen und das möchte ich an folgender Funktion zeigen. Wir haben y=-2 (Ha, das x ist weg, das x ist schon da, vielleicht siehst du es im Moment nicht, ich schreibe noch einmal die allgemeine Form einer linearen Funktion hin: y=mx+b (wo ist das x geblieben) 0x-2 (so kann man das auch sehen, das x ist da, m ist 0, wenn man 0 mit x multipliziert kommt, sowieso immer 0 heraus, deshalb kann man das weglassen, deshalb ist es auch sinnvoll, y=-2 zu schreiben, b ist gleich -2, das heißt, du hast die Steigung gegeben, also m, du hast den y-Achsenabschnitt gegeben, also b, damit kannst du die Funktion zeichnen.   Du fängst wieder an mit dem y-Abschnitt, der ist hier bei -2 (bitteschön, da ist er). Das heißt also, wenn wir für x  null einsetzen kommt, hier -2 raus, übrigens ist das auch für alle anderen x der Fall, egal was du für x einsetzt, es wird immer 2 herauskommen, aber wir kümmern uns noch um die Steigung. Die Steigung ist null, das bedeutet, du kannst also irgendeine Strecke nach rechts gehen und dann null nach oben (ich glaube, das ist nicht ganz gut gelungen, ich muss es noch weiter hier hinzeichnen, damit das vernünftig aussieht) y-Achsenabschnitt bei -2, du gehst irgendeine Strecke nach rechts und null nach oben oder unten. Die Steigung ist null, so wird die Funktion aussehen, es ist eine Parallele zur x-Achse, auch das ist eine ganz normale lineare Funktion. Für m kann man auch null einsetzen, kein Problem. Damit kannst du jetzt aus jeder Funktionsgleichung direkt "m" und "b" ablesen und direkt den Graphen zeichnen. Viel Spaß damit, bis bald, tschüss

Informationen zum Video
2 Kommentare
  1. Felix

    @Sandymaria:
    Bei der Funktion y=x+1 liest du ab, dass der Anstieg des Steigungsdreiecks und der y-Achsenabschnitt jeweils 1 ist.
    Wie du Funktionen mit einem Anstieg verschieden von Null zeichnen kannst, wird in den anderen Videos zu Lineare Funktionen - Graph zeichnen sehr gut erklärt.
    Das x ist keine Zahl sondern eine Variable, die frei wählbar ist. Wenn du für x etwas einsetzt, bekommst du den entsprechenden y-Wert: Beispielsweise für x=1 erhältst du y=x+1=1+1=2.
    Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte.
    Bei weiteren Fragen hilft dir auch gerne der Hausaufgaben-Chat, der Mo-Fr von 17-19 Uhr verfügbar ist.

    Von Martin B., vor mehr als einem Jahr
  2. Default

    Hallo habe mal eine Frage Ich habe die Aufgabe Y= x+1 , wofür steht das x wenn keine zahl davor ist ?? und wie berechnet man die Aufgabe ?

    Von Sandymaria, vor mehr als einem Jahr