Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Informationen zum Video
6 Kommentare
  1. Default

    schönes Video .

    Von Gar Ga Jos, vor etwa einem Jahr
  2. Default

    sehr schöne Zusammenfassung. Gut gemacht. Danke

    Von Kreiters, vor mehr als einem Jahr
  3. Giuliano test

    @Abe Gabersek:
    Das ist eine gute Frage. Hier solltest du wissen, wie man lineare Gleichungssysteme mit drei Gleichungen und zwei Unbekannten lösen kannst. Wenn die Koordinaten der Richtungsvektoren nicht Null sind, dann erhältst du drei Gleichungen mit jeweils zwei Unbekannten. Hier kannst du dann die Lösungsverfahren bei linearen Gleichungssystemen anwenden (Gleichsetzungsverfahren, Additions- bzw. Subtraktionsverfahren, ...). Du nimmst hierbei zuerst zwei Gleichungen und berechnest mit den oben genannten Methoden die beiden Variablen (hier r und t). Dann überprüfst du in der dritten Gleichung, die du bei dem Lösungsverfahren nicht gebraucht hast, durch Einsetzen der Variablen, ob eine wahre Aussage herauskommt. Dann hast du auch zwei Möglichkeiten:
    (1) Eine Lösung: Wenn du genau eine Lösung für t und r herausbekommst, dann schneiden sich die beiden Geraden in einem Punkt.
    (2) Unendlich Lösungen: Wenn du unendlich Lösungen für r und t erhältst, dann sind die beiden Gerade identisch.
    (3) Keine Lösung: Wenn du durch Einsetzen eine falsche Aussage erhältst, dann schaust du dir die Richtungsvektoren an.
    (3.1) Wenn die Richtungsvektoren linear abhängig sind, dann sind die beiden Geraden parallel.
    (3.2) Wenn die Richtungsvektoren linear unabhängig sind, dann sind die beiden Geraden windschief.
    Ich hoffe, dass ich deine Frage beantworten konnte.

    Von Giuliano Murgo, vor mehr als einem Jahr
  4. Default

    Sehr geehrtes Mathe-Team,
    ich habe eine Frage an Sie. Bei den Beispielen, wo Sie zwei Geradengleichungen gleichsetzen, kommen sie am Ende des Gleichsetzens immer auf ein Ergenis, weil eine Koordinates eines Richtungsvektors = 0 ist.
    Wie kann man aber den letzten Schritt des Gleichsetzens durchführen, wenn eine Koordinate des Richtungsvektors nicht =0 ist?
    Wäre nett, wenn Sie mir da weiterhelfen könnten.
    LG

    Von Abe Gabersek, vor mehr als einem Jahr
  5. Img 0358

    Super tolles Video ! :)

    Von Sarahleinjae 98, vor fast 3 Jahren
  1. Default

    Wie kann man das mit m=machen also mit der Gleichung warte ich schreibe alles auf --
    P(2/0)
    Q(0/3)
    y2-y1 3-0 3
    m=------ = --- = - =1,5 y=m mal x + t --> 3= 1,5 mal 0 +t
    x2-x1 0-2 2 3=t

    y=1,5x+3

    Mache bitte mal sowas in der art wenn es dir hilft ich hab das n mathe im lambacher schweizer ´S.50 gefunden Nr.2+3
    Wäre richtig toll wenn du soeine aufgabe oder mehrere :)
    machen könntest obwohl ich wenig verstanden habe
    GUURTTTEEESSS VVIIEEDDEEOO :D

    Von Stefan M., vor fast 3 Jahren
Mehr Kommentare