Textversion des Videos

Transkript Kalender: Tage, Wochen, Monate, Jahre

Hallo! Kommt dir das bekannt vor? Was siehst du da? Ja, das sind verschiedene Kalender. Welche verschiedenen Arten sind das denn? Schau sie dir genau an! Hast du eine Idee? Wir haben hier verschieden große Zeitabschnitte. Schau mal, welche es sind. Oh, wie ich sehe, sind sie durcheinander geraten. Wir sollten sie mal ordnen. Von der kleinsten zur größten Einheit. Der kürzeste Zeitraum ist der Tag. Dafür steht dieser Abreißkalender. Es gibt für jeden Tag ein Blatt. So sieht man immer sehr schnell, welches Datum gerade ist. Und manchmal gibt es für jeden Tag z.B. einen Spruch, eine Aufgabe oder ein Rätsel. Als nächstes haben wir den Wochenkalender. Das ist die nächstgrößere Einheit. Die Woche hat 7 Tage. Kannst du sie ohne nachzudenken aufzählen? Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag. Klar kannst du das.. Der Wochenkalender ist sehr gut dazu geeignet, Termine mit Notizen einzutragen. Er hat genug Platz, denn es stehen ja nur 7 Tage darauf. Er sieht ähnlich aus wie dein Stundenplan.

Nach dem Wochenkalender haben wir den Monatskalender. Der Monat hat ungefähr 4 Wochen. Ganz genau kommt das, wie wir wissen, ja nicht hin. Weil die Monate unterschiedlich lang sind. Manche haben 30, manche 31 Tage. Und der Februar tanzt gänzlich aus der Reihe. Er hat meistens 28 Tage, aber alle 4 Jahre hat er 29 Tage. Das nennt man das Schaltjahr. Der Monatskalender ist gut für kurze Eintragungen und Termine. Viele Leute notieren sich hier die Geburtstage, die sie nicht vergessen möchten. Man hat hier einen guten Überblick über den ganzen Monat. Wie die Feiertage und Wochenenden liegen. Zum Planen ist das sehr übersichtlich. Am Schluss haben wir noch den großen Jahreskalender. Der beinhaltet so viele Tage, dass jedes einzelne Feld sehr klein ist. Deshalb wird er für den großen Gesamtüberblick benutzt. Er eignet sich sehr gut für die Ferienplanung. Denn oft ragen die Ferien in den nächsten Monat hinein. Dann kommt man mit Monatskalendern nicht mehr ohne Blättern zurecht. Man kann sich die gesamten Ferien eines Jahres farbig markieren und hat einen guten Überblick, in welchen Monaten sie liegen. Ja, die Monate. Wie heißen die denn noch gleich? Na? Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember. 12 Monate hat das Jahr. Die siehst du hier alle auf der Jahresuhr. (Eventuell erklären, was das ist.) So, du hast die verschiedenen Kalenderarten gesehen. Jetzt wollen wir sie auch benutzen. Beginnen wir mit dem Monatskalender. Lilli möchte ein paar Termine eintragen. Marie hat am 07. April Geburtstag, Carla am 16. April. Am 24. April möchte sie mit Niko ins Kino gehen und am 30. April findet ein Schwimmturnier statt, das sie nicht verpassen darf. Tragen wir die Termine mal ein: der 7. ist ein Mittwoch. In dieses Kästchen schreiben wir „Marie Geburtstag“. Der 16. ist ein Freitag. Hier tragen wir ein: „Carla Geburtstag“. Der 24. ist ein Samstag. Wir notieren: „Kino mit Niko“. Und der 30. ist wieder ein Freitag. Eintrag: „Schwimmturnier!“ Fertig.

Wir nehmen uns jetzt den Jahreskalender vor, denn wir möchten mit Niko die Ferien eintragen. Niko hat im Internet nachgesehen, wann dieses Jahr die Ferien sind. Er möchte sie nun in seinen Jahreskalender eintragen. Kannst du ihm helfen? Winterferien: 30.Januar- 04.Februar: wir suchen den 30.Januar, dann den 04. Februar und malen den ganzen Zeitraum dazwischen farbig aus. Osterferien: 02.April-14.April: Hier das gleiche. Wir suchen die zwei Tage und malen den Zeitraum dazwischen aus. Sommerferien: 21.Juni-03.August: Auch hier das gleiche…so. Und die Herbstferien:01.Oktober-13.Oktober: Noch einmal anmalen. Fertig. Die Ferien sind eingetragen. Das sieht doch sehr übersichtlich aus, oder? So, du hast heute verschiedene Kalender kennengelernt und verwendet. Wenn du magst, kannst du deine eigenen Termine, die Ferien und die Geburtstage deiner Freunde in einen Kalender eintragen. Du weißt ja jetzt, wie’s geht. Bis zum nächsten Mal! Tschüss!

Informationen zum Video
5 Kommentare
  1. Default

    es ist suuuuuuuuper !!! :D

    Von Edgar 2, vor mehr als einem Jahr
  2. Penguins

    Und ja wirklich es stimmt die Weihnachtsferien und die Pfingstferien fehlen

    Von Chandrawali B., vor fast 2 Jahren
  3. Penguins

    Ja ein Monatskalender ist zum planen sehr übersichtlich! Wir haben mal in der Schule einen Monatskalender angemalt und auf der ersten Seite ein Foto aufgeklebt mit dem eigentlichen Tittel: Happy new year und ihn dann unseren Eltern zu Weihnachten geschenkt :)

    Von Chandrawali B., vor fast 2 Jahren
  4. Img 20151011 002133

    Irgendwie fehlen die Weihnachtsferien ;) volll süßßß

    Von Juliane G., vor fast 2 Jahren
  5. Default

    hahaha

    Von Ulli Vaehning, vor fast 3 Jahren