Die 100 zerlegen 06:53 min

Textversion des Videos

Transkript Die 100 zerlegen

Hallo!

Schau her, Lilli und Niko haben dir dieses Kartenspiel mitgebracht. Sie finden es ganz spannend, so große Zahlen bis 100 zu lernen. Deshalb haben sie sich dieses Zahlenspiel ausgedacht. Magst du mitspielen? Gut, dann los! Der Stapel liegt verdeckt auf dem Tisch. Die Kinder drehen nun abwechselnd die Karten um und nennen die jeweiligen Zahlen. Ist die genannte Zahl richtig, darf das Kind diese Karte behalten. Am Ende werden die erworbenen Karten gezählt. Lilli darf die erste Karte umdrehen und offen hinlegen. Sie nennt die Zahl, die dort zu sehen ist. Es ist die 97. Lilli kann sie sofort nennen und darf deshalb die Karte vor sich hinlegen. Nun ist Niko an der Reihe. Er bekommt die 76. Das schafft er. Hier kommt die nächste Zahl, es ist die 89 für Lilli. Niko bekommt die 17, Lilli die 9. Niko die 83 und Lilli wiederum die 66. Nun ist nur noch eine Karte da. Niko dreht sie um. Es ist die 99 und Niko weiß, dass das eine Zahl vor der 100 ist. Niko versucht jetzt, Lili hereinzulegen. Er sagt, dass er mit dieser hohen Zahl bestimmt gewonnen hätte und grinst. Aber Lili durchschaut ihn. Sie weiß, dass es diese Spielregel gar nicht gibt. Darum zählen sie jetzt ihre Karten. Niko und Lili haben beide 4 Karten. Sie einigen sich, dass das Kartenspiel unentschieden ausgegangen ist. Das war unser kleines Zahlenspiel. Kanntest du alle Zahlen, die aufgedeckt wurden? Gut. Dann geht’s nun auf die große Zahlenwiese.

Hier siehst du alle Zahlen von 1 bis 100 auf einen Blick. Das ist die Hundertertafel. In jeder Reihe sind 10 Zahlen angeordnet. Zunächst von 1 bis 10. Dann von 11 bis 20, von 21 bis 30, von 31 bis 40 und so weiter. Du siehst hier, dass alle Zahlen mit der 1 im Einer untereinander stehen. Alle Zahlen mit der zwei im Einer stehen untereinander und so weiter. Und es geht in einer Reihe immer bis zum vollen Zehner. Wenn du also in der Hundertertafel bestimmte Zahlen suchst, kannst du sie ganz leicht finden, wenn du diesen Aufbau kennst. Diese Tafel ist also ganz wichtig. Sie wird dich eine Weile begleiten, weil sie uns das Hunderterfeld so schön übersichtlich darstellt. Und man kann ganz viel damit machen. Hoppla, da ist auch schon jemand, der gerne ein bisschen an der Hundertertafel experimentieren möchte. Das Hundertermännchen hat einen riesigen Eimer Farbe mitgebracht. Was macht es nun? Es malt die oberste Reihe der Hundertertafel einfach rot an.

Oh, und wer ist das? Noch ein Hundertermännchen. Mit blauer Farbe. Es malt den ganzen Rest blau! Ahh, ich glaube, ich weiß, was da los ist. Du auch? Die beiden Männchen haben uns eine Aufgabe gestellt. Wie viele von den hundert Feldern sind jetzt rot? Und viele sind blau geworden? Sehen wir uns das mal an: 10 Felder sind rot. Wie viele sind dann blau? Mal zählen… Oder was meinst du? Müssen wir wirklich alle zählen? Was, wenn wir nur die Reihen zählen? Es sind 9 blaue Reihen. Jede Reihe hat, wie wir wissen, 10 Felder. Das sind also 90 blaue Felder. Super, das ging leicht. Dann schreiben wir das doch mal als Aufgabe. 10 rote Felder plus 90 blaue Felder sind zusammen 100 Felder. Gut. Bekommen wir noch mehr? Ah, da sind sie ja wieder! Jetzt malt das Männchen mit der roten Farbe 1,2,3,4,5 Zeilen an. Also 50 Felder. Und das blaue den Rest. 1,2,3,4,5. Also auch 50. Dann halten wir fest: auch 50 plus 50 sind 100. Was kommt jetzt? Die Männchen haben schon wieder angestrichen. Die ersten 30 Felder sind rot. Also 7 Reihen, das heißt 70 Felder sind blau: 30+70. Wir schreiben die Aufgabe. Und da sind die beiden schon wieder am Werk: Sie haben 1,2,3,4,5,6,7,8 Reihen rot gestrichen, das sind 80 Felder. Und 20 Felder blau. Die Aufgabe lautet: 80+20=100. So, da stehen schon 4 verschiedene Aufgaben. Und du siehst, das Ergebnis ist immer 100. Was bedeutet das? Du kannst dich vielleicht noch an die Aufgaben aus dem 1. Schuljahr erinnern. Da solltest du mit 10 rot-blauen Plättchen möglichst viele verschiedene Aufgaben finden. Du hast also die 10 zerlegt. Zum Beispiel in 8 rote und 2 blaue Plättchen oder 3 rote und 7 blaue Plättchen. Hier siehst du die Plättchen. Und eine mögliche Aufgabe.

Mit den Hundertern bräuchte man ein bisschen zu viele Plättchen. Deshalb rechnen wir jetzt mit der Hundertertafel. Aber mit dem Zerlegen ist es das Gleiche. Das hast du gerade gesehen. Wir finden auch für das Ergebnis 100 solche Aufgaben. Und wenn wir nur die Zehnerzahlen benutzen, also nur ganze Reihen färben, dann ist das deiner alten Aufgabe mit den 10 Plättchen ganz ähnlich. So, jetzt dürfen wir zum Schluss den beiden Männchen noch eine eigene Aufgabe stellen. Und die beiden müssen das dann nachfärben. Bist du bereit? Wie wär’s mit 60 roten Feldern? Dann brauchen wir noch… wie viele blaue? Denk an die einfache Aufgabe mit der 10. Da war es 6+4=10. Also: 40 blaue müssen es sein. Diese Aufgabe bekommen die Männchen jetzt: 60+40=100. Na, schaffen sie es? Ja, prima. Das ist richtig. So, heute hast du viel gelernt. Wir haben das Hunderterfeld zerlegt, das heißt: wir haben verschiedene Plusaufgaben mit dem Ergebnis 100 gefunden. Den Hundertermännchen und mir hat es Spaß gemacht. Wenn es dir auch gefallen hat, dann schau doch beim nächsten Mal wieder rein. Bis dahin, Tschüss!

Informationen zum Video
3 Kommentare
  1. Default

    Es ist sehr leicht

    Von Arm Mirzoyan, vor 3 Tagen
  2. Default

    Es issssssssst coöoooooooooool

    Von Anjawiezkowiak, vor etwa einem Monat
  3. Default

    ES ist nicht So leicht

    Von Anjawiezkowiak, vor etwa einem Monat