Textversion des Videos

Transkript Brüche durch Brüche dividieren (1)

Hallo, teilen durch Brüche, das hatten wir bisher schon an ein paar Brüchen gemacht und jetzt möchte ich noch eine andere Aufgabe zeigen, also jetzt ist mir alles egal. Ich nehm einfach mal irgendwelche Nenner, ist mir völlig wurscht, also zum Beispiel 1/10. 1/10  ach geteilt durch Teilungspunkte müssen hier hin, 1/10 : 1/7.   Das kann ich mir so jetzt nicht direkt vorstellen von der Anschauung her. Ich weiß so ungefähr wie groß 1/10 und 1/7 ist, aber was das so geteilt ist, sehe ich jetzt nicht unbedingt. Und wie sind wir bisher vorgegangen? Wir haben uns überlegt, was ist denn 1 geteilt durch, dieser Bruch, der da an 2. Stelle steht, Also das können wir uns auch noch mal zum Vergleich überlegen. 1 : 1/7, ja was mag das wohl sein, das ist 7, denn 1/7 geht 7 × auf das Ganze drauf. Hier ist also das Siebtel, da kannst Du sie sehen, die Siebtel sind das, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7,  diese Siebtel passen auf das Ganze. Das ist hier also unsere Vergleichsrechnung. Und jetzt könnten wir einfach mal  stumpf sagen, wenn wir jetzt nicht 1 : 1/7 teilen, sondern 1/10 : 1/7 teilen, dann ist das Ergebnis hier auch nicht mehr 7, sondern 1/10 davon nur noch, also 7/10. Das kannst Du dir aber auch anders vorstellen, ach etwas näher an diesem Bruchstreifen dran vielleicht. Zum Beispiel könntest Du dir vorstellen, wenn ich jetzt 1 : 1/7 rechne, dann ist das 7 Mal. Ich könnte aber auch 1/10 der 1 nehmen und 1/10 des Siebtels nehmen. Das ist ja nur ungefähr so groß, das  kann man kaum noch sehen, also 1/10 der 1 und 1/10 des Siebtels. Wenn jetzt das Siebtel 7 × auf die 1 passt, dann passt 1/10 des Siebtels 7 × auf 1/10 der 1. Das erwarten wir so, so kennen wir die Dinge, die uns umgeben, nich, ich hab das ja schon mal mit dem Papiersteifen gezeigt. Ich hätte die Papierstreifen auch in 7 oder 25 Teile teilen können. Immer wenn ich beide Streifen durch die gleiche Zahl teile, dann stimmen die Größenverhältnisse immer noch, und wenn ich hier jetzt den Einer durch 10 teile, das Siebtel durch 10 teile, dann passen hiervon von diesen kleinen Teilen 7 auf das Zehntel. Und damit ist das Ergebnis also 7/10. Frage die noch bleibt ist, gilt die Kehrwertregel? Ist die Kehrwertregel hier sinnvoll? Die Kehrwertregel bedeutet, Du kannst durch einen Bruch teilen, indem du mit dem Kehrwert multiplizierst. Der Kehrwert von 1/7 ist 7/1. 1/10 mal 7/1, das sind 7/10. Na, das soll eine Null sein, 7/10.  Ich hoffe Du kannst das noch erkennen. Also hier ist die Kehrwertregel hin und wieder sinnvoll und ich glaube, Du kannst dir vorstellen, wenn man hier irgendwelche anderen Nenner einsetzt, das wird immer das gleiche bleiben. Du kannst einmal hier mit dem Vergleich argumentieren oder mit diesen Teilen auf dem Bruchstreifen, oder einfach die Kehrwertregel benutzen. Und dann wird das also immer richtig sein. So und was passiert, wenn in den Zählern hier was anderes steht als die 1? Das kommt dann wieder in dem nächsten Film. Bis dahin viel Spaß. Tschüss

Informationen zum Video
14 Kommentare
  1. Default

    schön

    Von Gebrekidanketema, vor 11 Tagen
  2. Felix

    @Ligiajecu: Bitte beschreibe genauer, was du nicht verstanden hast. Gib beispielsweise die konkrete Stelle im Video mit Minuten und Sekunden an. Bei umfangreicheren Fragen kannst du dich auch gerne an den Hausaufgaben-Chat wenden, der dir von Mo-Fr von 17-19 Uhr zur Verfügung steht.
    Ich hoffe, dass wir dir weiterhelfen können.

    Von Martin Buettner, vor 12 Monaten
  3. Default

    Ich versteh das nicht ich hab mir das video 2mal angeschaut aber ich checks einfach nicht

    Von Dragos J., vor 12 Monaten
  4. Default

    Danggeeeee :D

    Von Leaa W., vor etwa einem Jahr
  5. Default

    Gut erklärt

    Von Marcel082003, vor fast 2 Jahren
  1. Default

    Danke für die Info, die hab ich dringend gebraucht . Das hat mir wirklich sehr weiter geholfen VIELEN DANK MARKUS WABNIK.

    Von Weisse Heidi, vor fast 2 Jahren
  2. Default

    ich versteh das nicht? wie muss ich zum beispiel nei 1/8:13 vorgehen?

    Von Spiceman180, vor etwa 2 Jahren
  3. Default

    sehr gut erklärt. Ich finde die Mathematik soooooooo interresant. Danke Martin Wabnik

    Von Thomas Westerhoff24, vor mehr als 2 Jahren
  4. Default

    das ist so einfach und ich schreibe dazu bald eine arbeit

    Von Malexoae, vor mehr als 2 Jahren
  5. Default

    gut erklärt

    Von Joluni, vor fast 3 Jahren
  6. Default

    Mit Erklärungen:

    2/3 : 2/7 =
    2/3 * 7/2 = <- Bruch kürzen

    Von Neugieriger, vor fast 4 Jahren
  7. Default

    2/3 : 2/7 =

    2/3 * 7/2 =

    (2*7) / (3*2) =

    14 / 6 =

    7 /3

    Von Neugieriger, vor fast 4 Jahren
  8. Dream flowers

    hallo robinson117!
    Ich habe deine Frage gelesen und ausgerechnet!
    also 2/3 : 2/7 =
    2/3 mal 7/2 (wegen der Kehrwertregel!!)
    = 14/6 (14/6 muss man noch kürzen!) : 2
    = 7/3

    Ich hoffe ich konnte dir helfen!

    Von Céliwa♥, vor etwa 4 Jahren
  9. Default

    wie kann das sein 2/3: 2/7 ist 7/3

    ich glaube es ist falsch. bitte die Aufgabe prüfen

    Von Robinson117, vor mehr als 4 Jahren
Mehr Kommentare