Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Brüche dividieren – Erklärung 2 der Kehrwertregel (1)

Hallo. Brüche dividieren, hier kommt die 2. Anwendung davon, das 2. Beispiel. Dazu habe ich mal etwas vorbereitet, und zwar folgende Aufgabe: Wir haben 7/5 : ¾. Der Spickzettel hängt da, deswegen muss ich da mal hingucken. Also, das ist gefragt: 7/5 : ¾. Wie kannst du dir das vorstellen? Indem du ganz sachte anfängst und dir mal überlegst, was ist denn 1 : 3? Das kannst du dir vorstellen mit dem Bruchstreifen. 1 : 3, hier ist die Aufgabe. Dazu brauchen wir einen Streifen, der nicht so lang ist, wie der hier, auch nicht doppelt so lang ist, sondern gleich 3-mal so lang ist. Das passt hier natürlich nicht hin, das sind alles Einerstreifen. Der Dreierstreifen ist dann 3-mal so lang, wie der Einerstreifen. Ich möchte das eben mal demonstrieren, weil eben nicht alles drauf passt. Hier kannst du das sehen, da kann man auch lustige Formen mit machen. Das ist also der Dreierstreifen, der hier so albern vor deiner Nase herumtanzt. Der Dreierstreifen, ist die Frage, wie viel des Dreierstreifens passt auf den Einerstreifen. Ich habe es schon gemacht, 1/3 des Dreierstreifens passt auf den Einerstreifen. Das ist 1/3 des Dreierstreifens und der passt einmal hier drauf. Also ist 1 : 3 = 1/3, weil 1/3 des Dreierstreifens auf die 1 passt. Nächste Steigerungsmöglichkeit ist jetzt hier, was ist dann 1/5 : 3? 1/5 : 3, da frag ich mich jetzt, wie viel des großen Dreierstreifens passt nicht auf einen Streifen, einen Einerstreifen, sondern auf 1/5 dieses Streifens, da sind die 5tel. Dann muss ich also das Drittel, was ich hier bekommen habe des Dreierstreifens, muss ich noch teilen in 5 Teile, das wird so aussehen: 1, 2, 3, 4, 5 dieser Teile passen hier auf diesen Einerstreifen und das ist natürlich genauso groß wie 1/5, weil ich ja 1 in 5 Teile geteilt habe. Hier kannst du das sehen, es wird auch genau 1/5 abgedeckt dadurch, also haben wir 1/5 : 3 = 1/15. Das heißt, ich muss also hier 5×3 unten hinschreiben. Ich habe den großen Streifen erst in 3 Teile geteilt und dann noch mal in 5 Teile. Also sind es 5 × 3 Teile. Das steht hier und das Teil ist das, was raus gekommen ist. Das passt einmal auf 1/5, hier steht es, ein Mal. Nächste Frage ist, was machen wir mit, wo ist mein Spickzettel, mit 1/5 geteilt durch ¾. So und das kommt im 2. Teil des Films. Bis gleich, tschüss.

Informationen zum Video
7 Kommentare
  1. Default

    sie erklären das toll

    Von Pieper Mel, vor etwa einem Jahr
  2. Default

    danke super

    Von Pieper Mel, vor etwa einem Jahr
  3. 0285ml baerchenglas

    warum machen sie einen zweiten teil des films könnte man doch einfach länger machen

    Von Christopher S., vor mehr als einem Jahr
  4. Default

    einfacher gehts nicht

    Von Anakan11, vor etwa 2 Jahren
  5. Default

    ich schreibe dazu eine arbeit

    Von Malexoae, vor fast 3 Jahren
  1. Default

    warum machen sie einen zweiten teil des films

    Von Malexoae, vor fast 3 Jahren
  2. Default

    gut

    Von Joluni, vor fast 3 Jahren
Mehr Kommentare