Textversion des Videos

Transkript Brüche addieren (Übungsvideo 2)

Hallo! Brüche addieren: hier kommt eine kleine Aufgabe für dich. Und zwar machen wir 1⁄4 + 2⁄5 Das ist die Frage, gleich was ist das? Versuch bitte zuerst, die Aufgabe zu lösen und guck dir dann die Lösung an, wenn du sie noch brauchst. Ich bin dann mal so lange weg. Bis gleich. Jetzt bin ich wieder da, ich hoffe, du hast die Aufgabe lösen können. Wenn nicht, hier ist die Lösung: 1⁄4 + 2⁄5 Das kann man sich erst mal vorstellen. 1⁄4 ist hier, 2⁄5 sind hier. 1⁄5, 2⁄5 Nun, die beiden Brüche haben keinen gemeinsamen Nenner. Deshalb müsstest du erst die beiden Brüche auf einen gemeinsamen Nenner erweitern. Erweitern bedeutet, den Zähler und den Nenner mit derselben Zahl multiplizieren. Und um auf einen gemeinsamen Nenner zu erweitern, brauchst du ein gemeinsames Vielfaches von 5 und von 4. Das ist schnell gefunden, das ist 20. 20 kommt in der Viererreihe vor und 20 kommt in der Fünferreihe vor. Hier kannst du das auch noch mal sehen: 1⁄5 sind (1,2,3) 4⁄20 und 1⁄4 sind (1,2 3,4) 5⁄20 Hier kannst du noch mal die Zwanzigstel sehen. Also, du kannst die Viertel und die Fünftel auf Zwanzigstel erweitern. Das geht so: Du müsstest dafür die 1 und die 4 jeweils mit 5 multiplizieren, dann steht nämlich im Nenner die 20, weil 4 × 5 = 20 ist. Im Zähler steht dann -wir haben mit 5 erweitert-, also steht hier 1 × 5 = 5, da ist es. Und mit dem zweiten Bruch machen wir folgendes: Es wird die 5 mit 4 multipliziert, damit es wieder Zwanzigstel sind. Da sind sie, die Zwanzigstel. Und weil wir den Zähler und den Nenner mit derselben Zahl multiplizieren, muss ich hier jetzt auch die 2 mit 4 multiplizieren. 2 × 4 = 8. So sieht das aus. Und jetzt kann ich lösen, nämlich 5⁄20 und 8⁄20 zusammen, das sind 13⁄20 Hier ist die Lösung: Weil nämlich 5 + 8 = 13 ist. Und das kannst du dir auch noch mal an den Bruchstreifen hier angucken. Wir hatten also 1⁄4, das ist hier, das kommt jetzt mal nach oben. 1⁄4, das ist bis hier hin... + 2⁄5, das ist hier, das sind 2⁄5. Jedes Fünftel besteht aus 4⁄20, dann noch mal 4⁄20. Hier sind 5⁄20, im Ganzen sind es also 5⁄20 + 8⁄20 und das sind (1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12)  13⁄20 Also war die Lösung richtig. Herzlichen Glückwunsch dazu. Bis dann, tschüss!                 1/4 1/4 1/4  1/4 1/5  1/5  1/5  1/5  1/5

Informationen zum Video
7 Kommentare
  1. Default

    Das war super erklärt

    Von T21, vor etwa einem Monat
  2. Default

    ich verstehe nichts aber trotzdem danke fürs Video :)

    Von Semayuksel, vor 8 Monaten
  3. Default

    ich cheks nett mit den streifen aber es ist eine gute Idee

    Von Migwin, vor 10 Monaten
  4. Default

    das mit den streifen ist eine sehr gute idee ist auch sehr hilfreich

    Von Ann Drago, vor mehr als einem Jahr
  5. Default

    Sehr hilfreich, hab es komplett verstanden und hab in der Übung beim ersten Mal alles richtig gehabt. Dankeschön

    Von Delron Lukas D., vor mehr als einem Jahr
  1. Default

    lol

    Von S Lukas, vor mehr als einem Jahr
  2. Default

    super erklärt

    Von Cedric D., vor mehr als 2 Jahren
Mehr Kommentare