Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Brüche addieren – Schritt für Schritt (Basiswissen 3)

Hallo! Brüche addieren kann man nicht nur mit Halben, wie ich das bisher gemacht habe, sondern auch mit Vierteln, zum Beispiel. Ich kann auch mit den Vierteln anfangen. Was könnte man zu einem Viertel mal dazu addieren, na zum Beispiel Drittel. Und ich möchte jetzt nicht 1/3 dazu addieren, sondern 2/3. Und jetzt kannst du dir an dem Bruchstreifen zunächst mal angucken, wie groß das ungefähr sein könnte. Das sind 2/3 und das ist 1/4 dazu, das ganze ist so lang. Und du siehst schon das Ergebnis: Das werden keine Drittel sein, denn das Ergebnis geht bis hier hin. Du kannst das auch noch einmal andersrum ausprobieren. 1/4 + 2/3. Das ist 1/4, das sind 2/3, das Ergebnis ist so groß. Und das Ergebnis, das sind auch keine Viertel. Denn es geht bis hierhin, das Ergebnis. Na, was kann man da machen? Du brauchst einen gemeinsamen Nenner. Von den Vierteln und den 2/3 hier. Und einen gemeinsamen Nenner, den kannst du finden, indem du dir überlegst, welche Vielfache 4 und 3 gemeinsam haben. Na, und da kannst du gleich das kleinste gemeinsame Vielfache nehmen, nämlich die 12. 12 kommt in der 4er-Reihe vor, 12 kommt in der 3er-Reihe vor, also ist es ein gemeinsames Vielfaches. In dem Fall ist es das kleinste, und natürlich hab ich das auch hier mal vorbereitet. Da sind die 12tel. Wie du siehst, sind 3/12=1/4. Du kannst also 1/4 mit 3 erweitern, das heißt, du kannst den Zähler und den Nenner mit 3 multiplizieren, heraus kommen dann 3/12. Du kannst aber auch 2/3 erweitern, sodass da 12tel herauskommen. Dazu müsstest du den Zähler und den Nenner von 2/3 jeweils mit 4 multiplizieren. 2×4=8 und 3×4=12, dann sind das also 8/12, das zähl ich auch mal nach; 1,2,3,4,5,6,7,8. So, da muss man auch genau zählen, dann sind es 8/12, die sind so groß wie 2/3. Und dann kannst du auch die 2/3, bzw. die 8/12, und die 1/4, bzw. 3/12, zusammen addieren. Nämlich, das sind 2/3, jetzt kommt das 1/4 noch dazu. Das geht bis hierhin, und zusammen sind das dann: 1,2,3,4,5,6,7,8,9,10,11. 11/12 sind es, na ja, das hätte ich auch einfacher haben können. Bis dahin sind es ja 12/12, und wenn ich dann 1/12 wegnehme, sind es natürlich 11/12. Also, 2/3 und 1/4 zusammen, das sind 11/12. Und wie das jetzt auf der Tafel hier aussieht, bzw. in deinem Heft, das zeige ich dir hier jetzt noch mal. Wir hatten also, wie hab ichs jetzt hier addiert, ich hab zunächst 2/3 geschrieben, und dann 1/4. Also 2/3 + 1/4. Dazu musst du erst auf den gemeinsamen Nenner erweitern. Das ist in dem Fall 12. Das bedeutet also, 2/3 mit 4 erweitern. 2×4=8 und 3×4=12. Die Viertel erweiterst du auf 12tel, indem du mit 3 erweiterst. Das bedeutet, den Zähler und den Nenner mit 3 multiplizieren. 1×3=3 und 4×3=12. Also sind es 8/12+3/12 und das sind zusammen 11/12, und hier ist das Ergebnis. Da kannst du es noch mal sehen, und dass das hier auch funktioniert, siehst du an diesem Bruchstreifen. Es sind zusammen 11/12. Dann viel Spaß damit! Bis dann, tschüss!

Informationen zum Video
8 Kommentare
  1. Default

    Danke...war sehr hilfreich:)

    Von Uwe 9, vor 11 Monaten
  2. Default

    Echt gut erklärt !
    1*

    Von Evastoiber, vor 12 Monaten
  3. Default

    coooooooooooooool

    Von Benedict Otto, vor etwa einem Jahr
  4. Default

    Ich finde es auch kindisch aber ich weiss jetzt wie es geht *_*

    Von Maria H., vor etwa einem Jahr
  5. Default

    ich finde das ein bisschen kindisch erklärt aber ansonsten gut

    Von Tim Ruedian02, vor mehr als einem Jahr
  1. Default

    thank you very much i love sofatutor

    Von Jaspreetsingh, vor fast 2 Jahren
  2. Default

    Ne Spaß danke echt gut erklärt

    Von Danielbuecker, vor fast 2 Jahren
  3. Default

    super

    Von S Lukas, vor etwa 2 Jahren
Mehr Kommentare