Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Abschlussprüfung Klasse 10 – Zuordnungen

Hallo, in dieser Aufgabe geht es um diese schöne Kuchenform hier. Wir haben das Thema Zuordnungen. Proportional oder anti-proporitonal oder wie auch immer, ist eines der Themen aus dem Pflichtbereich für die Realschule in Hessen für die Abschlussprüfung. Das ist eine Kuchenform, du fragst dich vielleicht: Warum hat die keinen Bodden. Naja, wenn man die auf ein Backblech stellt und dann Teig einfüllt, dann braucht die also keinen Boden. Und die hat auch deshalb keinen Boden diese Kuchenform weil sie nämlich die Größe ändern kann, wenn man es denn möchte. So oder auch so und man kann dann sehr große Kuchen damit backen oder auch kleine Kuchen. Weiß nicht, vielleicht kann man auch kleine Brötchen backen damit, egal.

Wenn du eine solche Aufgabe bekommst, dann könnte da also folgender Text stehen: Die Breite einer Kuchenform variiert zwischen 27cm und 52cm, das habe ich hier mal aufgeschrieben, die Länge beträgt 19cm. Also das hier sind von da nach da die 19cm und das sind die verschiedenen Breiten. Hier soll mal nur interessant sein dass die Breite sich ändert, die Länge soll gleich bleiben. Diese Form ermöglicht es Kuchen mit unterschidlichen Grundflächengrößen zu backen. Zum einen könnte jetzt gefragt werden: Welche Grundflächengrößen sind möglich und ist die Zuordnung „Breite der Form“ zu „Grundfläche des Kuchens“ a) proportional, b) anti-proportional, c) weder proportional noch anti-proportional? Und da drunter kann dann noch der schöne Satz stehen: Notiere den Lösungsbuchstaben auf deinem Reinschriftpapier.

Also, fangen wir mal an, die Frage war: Welche Grundflächengrößen sind möglich? Ich glaube ich mach das gar nicht vor, das ist einfach zu rechnen das ist auch so gemeint dass du einfach einmal ein paar Zahlen hinschreibst und dich noch mal erinnerst: Wie berechnet man denn die Fläche eines Rechtecks und einfach hier Zahlen einsetzt, dann hast du schon mal was stehen und hast vielleicht ein besseres Gefühl für diese Zuordnung hier.

Also, was muss man machen wenn man die Fläche eines Rechtecks berechnet? Man rechnet Länge mal Breite, und die kleinstmögliche Breite hier ist ja 27cm, dann ist 19 × 27 die kleinste Grundfläche die möglich ist und 19cm × 52cm die größte Grundfläche die möglich ist. Und dann musst du halt hinschreiben: „Die Grundfläche variiert zwischen dem Ergebnis von 19 × 27, was ich jetzt nicht im Kopf ausrechne und dem Ergebnis von 19 × 52. Dann kommen wir zu der Frage ist die Zuordnung Breite - Grundfläche nun proportional, anti-proportional oder keines von beidem? Wie kann man sich das überlegen? Zum einen müssen wir uns Gedanken machen, wie war das noch mit proportional und anti-proporitonal? Also, proportional bedeutet, wenn die eine Größe wächst dann wächst die andere auch. So ganz grob kann man das sagen, das ist nicht ganz richtig. Wir haben grundsätzlich diese Situation, wenn die eine Größe x ist, und die andere y, dann ist diese Sache hier proportional wenn folgendes gilt: Wir haben eine Zahl, die nenne ich mal a × x = y. Wenn das möglich ist, dann ist es also proportional. Und hier glaube ich kann man sich schnell überlegen was das a ist. Wenn das a nämlich 19 ist, dann erhalten wir die Fläche wenn wir die Länge 19 mit der Breite multiplizieren, die Breite soll x sein dann erhalten wir die Grundfläche. So funktioniert das halt hier. Und damit können wir sicher sein dass das proportional ist.

Dann haben wir auch die entsprechende Funktionsgleichung da stehen, war jetzt hier nicht gefragt, können wir trotzdem dazu schreiben, macht nichts. Also du kannst auch immer irgendwas anderes dazu schreiben, da musst du keine Angst haben dass du vielleicht was falsches schreiben könntest. Du kannst auch, etwas überspannt formuliert, hinschreiben: „Meine Oma hat große Füße“, auch wenn das nicht stimmt kriegst du da keinen Punktabzug. Du kriegst dafür wahrscheinlich auch keine Punkte, aber grundsätzlich wenn du meinst du müsstest was erläutern oder genauer hinschreiben als es vielleicht in der Aufgabenstellung verlangt ist, dann ist es immer gut wenn du das hinschreibst. Was du hinschreibst kann gewertet werden, dafür kannst du punkte bekommen. Wenn du unsicher bist und aus Unsicherheit etwas nicht hinschreibst, dann kann das eben auch nicht gewertet werden wenn das nicht da steht und dann kriegst du eben keine Punkte. Wenn du’s hinschreibst könntest du Punkte bekommen, deshalb ist es immer vorteilhaft die Dinge dann auch hinzuschreiben. So, aber damit ist die Aufgabe hier erledigt, die Zuordnung ist proportional. Viel Spaß beim Kuchen essen. Tschüß!

Informationen zum Video
1 Kommentar
  1. Koala

    Das Rechteck: Beim Rechteck sind jeweils die gegenüberliegenden Seiten gleich lang. Die längere Seite heißt Länge, und die kürzere Seite Breite. Also muss bei dieser Aufgabe die Länge 27-52cm sein und die Breite 19cm oder nicht?

    Von *Have A Coke : )*, vor etwa 4 Jahren
Alle Videos & Übungen im Thema Analysis – SEK I »