Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Abschlussprüfung Klasse 10 – Parabeln beschreiben

Hallo, wie Du vielleicht vermutest, geht es in dieser Aufgabe um eine Kette, das ist richtig. Warum? Weil Ketten ungefähr parabelförmig hängen. Ich halte die gleich hoch, dann kannst Du das sehen. Das ist nicht ganz exakt, aber in dem Bereich soll das mal in Ordnung sein. Also, eine Kette hängt ungefähr parabelförmig. Warum zeige ich das? Weil in jeder Aufgabe glaube ich, die ich bis jetzt gesehen habe, also in jeder Prüfung, in jeder Abschlussprüfung irgendwo etwas mit Parabeln vorkommt und das gilt für alle Bundesländer und deshalb kommt hier eine Parabelaufgabe. Ich zeige das Mal, so sieht das aus ungefähr aus. Du hast hier unten noch ein Maßstab liegen zum Vergleich. Der hat jeweils eine gelbe Strecke und eine Weiße. Jede gelbe Strecke ist ein Dezimeter lang und der Weiße ist auch ein Dezimeter lang, da kannst Du Dir ungefähr vorstellen, wie groß die ganze Situation ist. Der Maßstab ist nicht unbedingt erforderlich, Du weißt ja auch, wie groß Menschen ungefähr sind, und könntest deshalb auch abschätzen, welches Maß die ganze Situation hat. Die ersten Fragen, die dann da kommen in dem Zusammenhang, sind Tiere, im Verlauf der Kette oder übertrage in ein geeignetes Koordinatensystem, schätze die Maße die in der X- und Y-Achse Vorteilehaft usw. Irgendwas in dem Stil. Wie sieht das dann Konkret aus? In Deiner Prüfung hält natürlich nicht ein Lehrer 90 Minuten lang eine Kette hoch, sondern Du bekommst ein Foto, da ist dann so eine Situation abgebildet und Du sollst das dann in Dein Heft übertragen. Und dabei geht es eben nicht darum, dass das ganz exakt ist und auf den Millimeter stimmen soll, sondern einfach das Du die Form erkennst und das Du so was übertragen kannst. So ungefähr glaube ich, hat die Kette ausgesehen und jetzt ist natürlich die Frage, wie verläuft die X-Achse. Das musst Du Dich immer fragen. Du kannst auch alle möglichen anderen Fotos bekommen, dass irgendwas fliegt. Wenn etwas fliegt, dann ist das auch fast parabelförmig, oder etwas fallen gelassen wird, oder was weiß ich. Irgendwelche Bögen oder Kirchen, die fast parabelförmig verlaufen und dann ist es halt oft so, dass Du diese Situation irgendwie in Dein Heft übertragen sollst. Da ist immer die Frage, wie verläuft die X-Achse. Grundsätzlich gibt es hier zwei Möglichkeiten. Man kann die einmal hier hinlegen, das heißt, sodass die Parabel quasi auf der X-Achse aufsetzt. Ich möchte die jetzt aber hier hinlegen die X-Achse und zwar durch die Haltepunkte. Das ist nicht ganz symmetrisch, ich nehme mal an, dass die Kette symmetrisch hing. Also die X-Achse soll durch die Haltepunkte verlaufen, das ist auch eine gute Möglichkeit. Ja, und wo legt man die Y-Achse hin? Wenn irgendwie möglich, und wenn nicht etwas Gravierendes dagegen spricht, kannst Du die Y-Achse durch den Scheitelpunkt legen. Also hier ungefähr und dann hat man das eben mit der Rechnung, die sich dann anschließt, viel einfacherer. Übrigens, wenn sich Rechnungen anschließen, das sei hier noch erwähnt, dann bekommst Du wahrscheinlich eine exakte Angabe, mit der du dann weiterrechnen sollst. Also es kann nicht passieren, dass Du jetzt quasi hier auf eine Parabel kommst, die nicht ganz der entspricht, die sich die Leute gedacht haben, die sich die Aufgabe ausgedacht haben und deshalb alles im weiteren falsch rechnest. Also da steht dann am Ende dieser einen Aufgabe vermutlich, gehe im weiteren Verlauf davon aus, dass die Parabel, die hier entstanden ist, exakt diese Gleichung hat. Damit Du letzten Endes nicht am Pariser Eiffelturm vorbei rechnest. Was noch fehlt, sind hier die Maße und ich habe mich für folgende Maße entschieden und ich habe versucht, die Kette so zu halten, dass das ungefähr hinkommt. Ich würde sagen, hier ist -50, -50cm. Hier ist 25 und da ist -25. Ich glaube, damit ist die Sache erledigt, das ist die Situation, die wir gesehen haben und die Aufgabe ist damit beendet. Viel Spaß damit, tschüss.

Informationen zum Video
Alle Videos & Übungen im Thema Analysis – SEK I »