Textversion des Videos

Transkript Participium coniunctum – Funktion und Sinnrichtungen

Ein herzliches salvete von eurem Lateintutor Martin. Thema heute ist das Partizip als Adverbiale, das sogenannte Participium coniunctum (PC). An Vorwissen benötigen wir natürlich das Partizip, und zwar das Partizip Präsens Aktiv (PPA) und das Partizip Perfekt Passiv (PPP) in der wörtlichen Übersetzung und  in der Übersetzung als Relativsatz. Betrachten wir folgenden Satz: Marcus discens beatus est und übersetzen ihn zunächst wörtlich. Der lernende Marcus ist glücklich. Und als Relativsatz: Marcus, der lernt, ist glücklich. In beiden Übersetzungen wird discens als Attribut zu Marcus betrachtet. In beiden Übersetzungen ist aber kein Zusammenhang zwischen dem Lernen und dem Glücklichsein erkennbar. Anders verhält es sich, wenn wir übersetzen: Lernend ist Marcus glücklich. Jetzt haben wir das Partizip discens als Adverb übersetzt, also zum Verb gehörend. Daher die Bezeichnung Adverbiale und adverbiales Prinzip. Obwohl discens formal gar kein Adverb ist, dürfen wir so übersetzen. Gebräuchlicher ist beim Partizip als Adverbiale die Übersetzung mit einem Nebensatz, der mit einer Konjunktion eingeleitet wird. Konjunktionen sind Bindewörter, wie beispielsweise während, nachdem, obwohl oder weil. Sie verbinden Sätze miteinander und man nennt das Ganze dann einen konjunktionalen Nebensatz. Es gibt 5 Möglichkeiten, ein adverbiales Partizip mit einem konjunktionalen Nebensatz zu übersetzen, nämlich temporal, modal, konditional, kausal und konzessiv. Diese Übersetzungsarten stelle ich euch der Reihe nach vor. Dazu betrachten wir wieder das Beispiel von eben: Marcus discens beatus est und übersetzen temporal: Marcus ist glücklich, während er lernt, oder: Marcus ist glücklich, als er lernt. Temporal kommt vom lateinischen tempus, die Zeit. Nun übersetzen wir modal: Marcus ist glücklich, indem er lernt oder, hier etwas weniger schön: Marcus ist glücklich, wobei er lernt. Modal kommt von lateinisch modus, Art und Weise. Nun zur konditionalen Übersetzung: Marcus ist glücklich, wenn er lernt oder auch: falls er lernt. Konditional kommt von lateinisch condicio, die Bedingung. Nun zur 4. Möglichkeit, kausal. Marcus ist glücklich, weil er lernt. Kausal kommt von lateinisch causa, der Grund. Gleich haben wir es geschafft. Die letzte Möglichkeit heißt konzessiv. Marcus ist glücklich, obwohl er lernt. Konzessiv kommt von lateinisch concessio, das Zugeständnis. Jetzt sind wir durch, müssen aber noch einmal an den Anfang zurück. Temporal übersetzt hieß der Satz während oder als er lernt. Discens ist Partizip Präsens Aktiv und dann kann man das so machen. Wählen wir aber mit laudatus ein Partizip Perfekt Passiv, heißt der Satz: Marcus ist glücklich, als er gelobt worden ist oder nachdem er gelobt worden ist. Während funktioniert natürlich nicht mehr. Fassen wir zusammen. Ein Participium coniunctum kann folgendermaßen mit einem konjunktionalen Nebensatz übersetzt werden: Temporal mit als, nachdem oder während. Als geht immer. Modal mit indem oder wobei. Konditional mit wenn oder falls. Kausal mit weil oder konzessiv mit obwohl. Ich hoffe, das Video hat euch weitergeholfen und verabschiede mich wie immer mit einem herzlichen valete. Euer Lateintutor Martin.

Informationen zum Video
6 Kommentare
  1. Felix red

    Hallo Lulu128,

    so etwas kann natürlich immer passieren. Vielleicht magst du dir dieses Video ansehen. Du lernst darin das PPA und auch noch einmal das PPP kennen: http://www.sofatutor.com/latein/videos/partizipien-ppa-und-ppp-einfuehrung

    Viele Grüße, Felix

    Von Felix Teege, vor 2 Monaten
  2. Default

    Stimme Bine123 zu! Video hat mich etwas verwirrt ... lernen zurzeit nämlich NUR das PPP mit dem PC ... das PPA haben wir noch gar nicht kennengelernt.

    Wäre um eine getrennte Aufklärung dankbar.

    Von Lulu128, vor 2 Monaten
  3. Default

    hi s Merkel ja das stimmt!

    Von Peter Rothenberger, vor 9 Monaten
  4. Default

    Veraltete Lernmethode! Ja, es gibt 5 Möglichkeiten, aber heutzutage lernt man doch nur noch 3 am Gymnasium:
    - wörtlich
    - mit Relativsatz und
    - als Adverbialsatz (weil, nachdem...)
    Außerdem wird am Gymnasium das PPA nicht zusammen mit dem PPP gelehrt, sondern nur das PPP und dann gleich das P.coniunctum. Das PPP kommt später in einer anderen Lektion/Klassenarbeit!

    Von Bine123, vor etwa einem Jahr
  5. Default

    Super

    Von Mariongeng, vor fast 2 Jahren
  1. Default

    wir schreiben morgen eine Arbeit und das hat mir sehr geholfen!
    Lg natalie-holzbach

    Von Natalie Holzbach, vor fast 4 Jahren
Mehr Kommentare