Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

interesse 04:59 min

Textversion des Videos

Transkript interesse

Salve, hier ist wieder dein Lateintutor Radetzky! Heute kommt der zweite Teil der Komposita von esse - und wir behandeln ausschließlich "interesse" und "interest". Du musst nicht unbedingt den ersten Teil von "esse" und seine Komposita" kennen, aber es wäre nützlich. Hier reicht es, wenn du "esse" konjugieren kannst und ein wenig Ahnung von Kasusfunktionen hast. Grundsätzlich gilt für "interesse", genauso wie für die anderen Komposita von "esse", dass die Syntax im Allgemeinen mit Dativ oder Präposition gebildet wird. Das gilt besonders für die Punkte 1-3 von "interesse", die du gleich sehen wirst. Interesse - 1. dazwischen sein, dazwischen liegen; 2. sich unterscheiden; 3. dabei sein, an etwas teilnehmen. 4. Das unpersönliche "interest" - es ist für jemanden wichtig, jemand hat Interesse daran, es ist daran gelegen. "Interesse" zu 1-3 wird in der üblichen Syntax gebraucht. Mons inter eas gentes interest. / Der Berg liegt zwischen diesen Volksstämmen. Pater ac dominus intersunt. / Vater und Herr unterscheiden sich. In his rebus nihil omnino interest. / In diesen Dingen gibt es überhaupt keinen Unterschied. Pugnae interfui. / Ich nahm am Kampf teil. Am ungewöhnlichsten und schwierigsten ist aber die Syntax mit dem unpersönlichen "interest". Auf die Frage - Wem ist daran gelegen, wem ist das wichtig? - steht nämlich der Genitivus possessivus. Quid eius intererat? Was lag ihm daran? Schauen wir uns das nochmals genauer an: 4. Unpersönliches "interest" / es ist für jemanden wichtig, es ist jemandem daran gelegen, A) mit Genitivus possessivus: Id rei publicae interest. Daran ist dem Staat gelegen. B) Jetzt gibt es aber in der Syntax jedoch die wirklich, wirklich außergewöhnliche Besonderheit, dass an die Stelle der Personalpronomina der 1. und 2. Person und reflexiv, bei der 3. Person, die Possessivpronomina treten, und dass nicht - wie beim simplex "esse" - im Nominativ Singular, sondern im Ablativ Singular und nur für Feminina. Es treten folglich die Possessivpronomina im Ablativ Singular Femininum auf: Mea, tua, sua, nostra, vestra interest / es ist für mich (dich, ihn, usw) wichtig. Mea interest te Romae tutum esse. / Ich habe ein Interesse daran, dass du in Rom sicher bist. C) Dann gibt es noch das unpersönliche "interest" mit adverbial gebrauchtem Neutrum oder Adverb oder mit Genitivus pretii. Die Frage würde lauten: Wie viel liegt daran? Wir hätten mit adverbial gebrauchtem Neutrum oder Adverb - multum, plus, plurimum, nihil und tantum, minime, maxime und magnopere. D) Mit Genitivus pretii hätten wir - magni, parvi, pluris, minoris. Beispiele: Tantum interest vincere. / So viel lag daran zu siegen. Hoc eorum interest maxime. / An Folgendem liegt ihnen besonders. Und jetzt darfst Du es wieder einmal versuchen: Parvi intersit eum senatorem esse. Hier ist die Übersetzung: Wenig mag daran liegen, dass er Senator ist. Uns sei jetzt daran gelegen, hier Schluss zu machen. Vale, dein Lateintutor Radetzky

Informationen zum Video