Informationen zum Video
4 Kommentare
  1. Felix red

    Hallo Daniel,

    da hast du Recht: "magni aestimare" beinhaltet einen Genitivus pretii, aber "magni" ist eindeutig kein Objekt. Es hat eher die Funktion einer adverbialen Bestimmung.

    Viele Grüße, Felix

    Von Felix Teege, vor etwa einem Monat
  2. Default

    Beim Genitiv pretii übernimmt doch aber der Genitiv nicht die Rolle als Objekt oder?
    Ich dachte er hat das die Satzgliedfunktion eines Adverbials.

    Von Daniel Stelmach, vor etwa einem Monat
  3. Default

    :) neue Erkenntnisse gewonnen? Prima! :)

    Von Johanna Weinert, vor etwa 4 Jahren
  4. Default

    ach soooooooo:)

    Von Matthias 57447, vor etwa 4 Jahren