Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Informationen zum Video
3 Kommentare
  1. Default

    Nachlese
    Welche genaue Funktion hat „fieri“ im cum-Satz im Video, der da lautet: „Cum id fieri patimur, decernimus“
    ..patimur = wir lassen geschehen (soweit okay!)
    Aber wie deute ich „fieri“, das ist doch der Infinitiv Präsens Passiv von „facere“ (machen, tun, …, ) ??? ; somit müsste „fieri“ bedeuten „getan werden“. Für mich ist der Gesamtausdruck „fieri patimur“ irgendwie so etwas wie „doppelt-gemoppelt“ und ich kann den Ausdruck nicht recht „entknäueln“. Oder unterstützt „fieri“ nur „patimur“ und verstärkt so die passive Handlung???

    Von Eemilelv, vor 12 Monaten
  2. Default

    Kleiner Hinweis bei Übung 1 Im zweitletzten Satz kommt Fehlermeldung, wenn man zuerst "indem" und danach "dadurch, dass" einsetzt. - Sollte wohl nicht sein.

    Von Eemilelv, vor 12 Monaten
  3. Default

    Wiederum ein sehr schönes Video mit guten nuancierten Erklärungen in Bezug auf die unterschiedliche Verwendung von cum+Indikativ [Betonung des inhaltlich-zeitlichen Zusammenhang] und cum+Konjuktiv [Herausstellung des begleitenden Umstands].
    Da sage ich: "Hat mir gut gefallen" w o b e i ich zeitgleich denke "Hoffentlich erkenne ich das im Einzelfall wieder, um dann richtig damit umzugehen" ; das wird nämlich durch die "Ausdrücke" wie "cum-identicum / -explicativum / - modale und andere "Verwandte" nicht vereinfacht. Möchte mal wissen, wie die Römer mit dan Nuancen umgegangen sind.

    Von Eemilelv, vor 12 Monaten