Textversion des Videos

Transkript Plus-Que-Parfait – Überblick

Das Plus-que-parfait

Salut! Comment ça va ? Heute lernst Du, was das französische Plus-que-parfait ist, wie man es bildet und wann man diese Zeitform verwendet.

Das Plus-que-parfait entspricht dem deutschen Plusquamperfekt. Mit ihm drücken wir Handlungen aus, die zeitlich vor einem bestimmten anderen Zeitpunkt in der Vergangenheit stattgefunden haben. Wir verwenden das Plus-que-parfait also immer dann, wenn wir bei einer Erzählung in der Vergangenheit auf etwas zurückblicken, das zuvor passierte.

Das Plus-que-parfait bezeichnet Vergangenes, das schon vor einem anderen Geschehen oder Zustand der Vergangenheit abgeschlossen war. Es wird daher als Vorvergangenheit bezeichnet.

Exemples: J'ai eu une bonne note à l'école ! J'avais appris la leçon avant l'examen. Ich habe eine gute Note in der Schule bekommen! Ich hatte die Lektion vor der Prüfung gelernt. Hier, Paul a téléphoné à son copain. Il avait oublié de lui raconter une anecdote en classe. Gestern hat Paul seinen Freund angerufen. Er hatte vergessen, ihm eine Geschichte im Unterricht zu erzählen.

Tu as compris ? Tu avais appris le passé composé en cours, non ? Hast Du verstanden? Du hattest doch das passé composé im Unterricht gelernt, oder?

Das Plus-que-parfait bildet man fast wie das Passé Composé, also mit dem Hilfsverb AVOIR oder ÊTRE gefolgt von einem participe passé. Die Hilfsverben werden hier, im Gegensatz zum Passé Composé, allerdings nicht im Präsens konjugiert, sondern im Imparfait. Wiederholen wir zusammen die Konjugation der Hilfsverben im Imparfait:

AVOIR: J'avais, tu avais, il/elle/on avait, nous avions, vous aviez, ils/elles avaient.
ÊTRE: J'étais, tu étais, il/elle/on était, nous étions, vous étiez, ils/elles étaient.

An das Hilfsverb fügst du dann das Partizip an. Wie du schon vom Passé Composé weißt, unterscheidet man bei den Partizipien zwischen den Verben auf -er, -ir und auf -re:

Exemple: parler ⇒ j’ai parlé finir ⇒ tu as fini attendre ⇒ il a attendu

Die Partizipien von Verben mit dem Hilfsverb avoir sind unveränderlich, bei être werden die Partizipien jedoch in Zahl und Geschlecht angeglichen.

Dazu ein paar Beispiele: Christine avait mangé un bonbon. In diesem Satz bleibt das Partizip unverändert, weil hier das Plus-que-parfait mit avoir gebildet wird.

Marie était allée au théâtre. Hier wird ein “e” an das Partizip angehängt, da das Subjekt weiblich ist und der Satz mit être gebildet wird.

Ils étaient descendus du bus. Hier wird ein Plural-s angehängt.

Da du jetzt mehr über die Verwendung und die Bildung des Plus-que-parfait erfahren hast, lass uns zusammen üben! Dazu besuchen wir Sonja, die heute einen richtigen Pechtag hatte… Schauen wir uns an, was ihr alles passiert ist.

Sonja est arrivée en retard à l’école, elle avait oublié de changer d’heure. Sonja ist zu spät zur Schule gekommen, sie hatte vergessen, die Zeit umzustellen. Sonja a eu une mauvaise note au test de mathématiques, elle n’avait pas fait ses devoirs régulièrement. Sonja hat eine schlechte Note im Mathetest bekommen. Sie hatte ihre Hausaufgaben nicht regelmäßig gemacht.

Sonja n’a pas mangé à la cantine. Elle n’avait pas pris son portemonnaie. Sonja hat nicht in der Mensa gegessen. Sie hatte ihr Portemonnaie nicht mitgenommen. Sonja a cherché son téléphone portable mais elle l’avait perdu. Sonja hat ihr Handy gesucht, aber sie hatte es verloren.

Quand Sonja est arrivée au cinéma le soir, le film avait commencé depuis 30 minutes. Als Sonja am Abend im Kino ankam, hatte der Film schon vor 30 Minuten begonnen. Quand Sonja a voulu prendre le métro, le dernier était déjà parti. Als Sonja die U-Bahn nehmen wollte, war die letzte schon weggefahren.

Pauvre Sonja ! Zum Glück ist ihr Tag jetzt vorüber! Wir wünschen ihr morgen einen besseren Tag!

Bist Du auch so vergesslich wie Sonja? Dann wiederholen wir noch einmal kurz das Wichtigste zum Plus-que-parfait: Das Plusquamperfekt ist eine Vorvergangenheit, die im Französischen mit den Hilfsverben avoir oder être plus einem participe passé gebildet wird. Denke daran, das Partizip anzugleichen, wenn das Plus-que-parfait mit être gebildet wird.

Viel Spaß und à bientôt !

Informationen zum Video
10 Kommentare
  1. Stella rdk

    Hallo Raida, für das Plus-Que-Parfait musst du die Hilfsverben "avoir" und "être" im Imparfait konjugieren und anschließend ein Partizip verwenden. Dieses Partizip ist dann (teilweise) veränderlich, wenn es zusammen mit einer Form von "être" genutzt wird. Das kennst du schon vom Passé Composé. Gerne kannst du dir zur Erinnerung dieses Video ansehen:
    http://www.sofatutor.com/franzoesisch/videos/passe-compose-verben-mit-etre-1?topic=2318&back_button=1
    Viele Grüße aus der Französisch-Redaktion

    Von Stella Schmidt, vor 9 Tagen
  2. Default

    also kann man avoir und etre veränderen?

    Von Raida Albajekni, vor 11 Tagen
  3. Default

    hallo

    Von Sebastian Vo92, vor mehr als einem Jahr
  4. Julia

    Hallo,
    du hast Recht. Wenn ein direktes Objekt vor dem Verb steht ist das Partizip auch mit avoir veränderlich. Allerdings wird sich hier nicht auf solche Beispiele bezogen, sondern auf Beispiele, bei denen das Objekt nach dem Verb folgt.
    Liebe Grüße aus der Französisch-Redaktion

    Von Anne S., vor mehr als einem Jahr
  5. Default

    partizip mit avoir sind veränderlich! webn das Akkusativobjekt des Satzes vor dem Verb steht zum beispiel: Elle l' a mangéE Das akkusativ Objekt also la ist vor dem Verb also bekommt mangé ein e

    Von Apecrime, vor mehr als einem Jahr
  1. Default

    *wegen dem

    Von Apecrime, vor mehr als einem Jahr
  2. Default

    Perfekt, Danke!!! :D

    Von Angelikaklemm, vor fast 2 Jahren
  3. Default

    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha

    Von Mykids, vor fast 2 Jahren
  4. Default

    ok

    Von Linasieben, vor etwa 2 Jahren
  5. Default

    Vielleicht solltest du noch erwähnen das nur bestimmte Verben mit être gebietet werden!!!

    Von Juliusrobens, vor etwa 2 Jahren
Mehr Kommentare