Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Informationen zum Video
9 Kommentare
  1. Default

    Hallo,
    abgesehen von dem Ausgangsbeispiel jener Farmer, die aufgrund einer längeren Dürreperiode ihr Vieh schweren Herzens verkaufen mussten, was in dem Satz ausgedrückt wurde "The farmers are having to sell their cattle".habe ich schließlich noch ein anderes Beispiel gefunden, bei denen die Verlaufsform so etwas wie eine emphatische Mitbedeutung hat. - Die Mutter fragt etwas ungehalten: "Why aren't you doing your homework" (nicht: Why don't you do ...?" ) und das Kind antwortet :
    "But I am doing it" = "Aber ich mache sie ja!"
    Auch hier geht es nicht bloß um den angesprochenen Sacherverhalt, sondern es ist eine emotionale Beteiligung mitausgedruckt - denke ich.
    Dieser Aspekt ließ sich im Hausaufgaben-Chat nicht herausarbeiten. Vermutlich liegt das auch daran, dass die Zeit zum Nachdenken da etwas knapp, man könnte vielleicht (so mein Empfinden) sagen, "zeitrafferisch" ist.
    Vielleicht sollte die Redaktion über ein Art "Forum" nachdenken, wo sich die Probleme etwas extensiver besprechen lassen.

    Von Eemilelv, vor 10 Monaten
  2. Default

    Ei, Eule!
    zu wissen, dass sich noch jemand um solche Probleme Gedanken macht, tut richt. - Thank you so much!
    Ee
    PS: Ja, sicherlich lässt sich die Emotionalität mit Hilfe anderer Worte ausdrücken, vielleicht durch Worte wie "need" oder "are forced / obliged" (against their will) etc. ... Ein Beispiel das "have", mit "are having" kontrastiert, ist schwer zu finden. Aber ich denke, dass die progressive Form eine emphatische Komponente aben kann.
    Liebe Grüße
    Ee

    Von Eemilelv, vor 10 Monaten
  3. Default

    Hallo Ee!
    Leider bin ich nicht besonders gut in Grammatik.
    Aber ich "bohre" solange bis ich es kapiere. Dein Problem beschäftigt meinen Geist schon den ganzen Tag und ich bohre weiter.
    Ist hier vielleicht ein Passive angebracht?
    The farmers are made to sell off their cattle.
    Das drückt mehr die Emotionen aus.
    Ich forsche weiter.
    Gruß Eule

    Von Eule 1, vor 10 Monaten
  4. Default

    Hallo Eule, vielen Dank für dein Interesse und Hilfestellung

    Der Satz ist eingebettet in eine Situation (Kontext), bei der die Bauern genötigt sind, ihr Vieh „abzustoßen“ – es handelt sich also um eine MUSS-Situation, die b e v o r s t e h t (in Angriff genommen werden muss).
    Ich bin davon ausgegangen, dass man diese Situation einfach nüchtern ausdrücken kann, dafür aber dann die „simple form“ benutzen kann; man stellt also die notwendige Tatsache fest, dass diese Handlung in nächster Zeit durchgeführt werden M U S S; daher „to have to“.
    „The farmers have to sell off their cattle. (Die Bauern müssen ihr Vieh abstoßen [haben es aber noch nicht getan]).

    Nun stand der Satz aber in der „progressive form“ und gemäß Kontext (die Bauern waren innerlich betroffen (da es für sie ein „existenzielles Problem“ ist).
    „The farmers are having to sell off their cattle.

    Ich gehe davon aus, dass damit eine innere emotionale / emphatische Mitbedeutung zum Tragen kommt.

    Ähnliche gefühlsbetonte Sätze, bei denen meist eine Missbilligung des Sprechers ausgedrückt wird, gibt es ja in der Verlaufsform im Zusammenhang mit „always, constantly, continually" … oder entsprechenden Adverbien, wo der Blickwinkel aber n i c h t auf BEVORSTEHENDES, sondern rückwärts gewandt ist (von der Gegenwart in die Vergangenheit), was aber eine andere (!) Situation ist. Z.B.:
    „You are continually finding fault with me“.
    (Du hast a b e r a u c h dauernd etwas an mir auszusetzen/herumzunörgeln)

    In ähnlicher Weise, dachte ich, sei im obigen Satz mit der Form „are having to sell off“ eine emotionale Mitbedeutung ausgedrückt, zumal dort ein futurischer Sinn zum Tragen kommt.

    Schöne Grüße
    Ee

    Von Eemilelv, vor 10 Monaten
  5. Default

    Hallo Eemilev!
    In welchem Kontext steht diese Aussage?
    Ich würde die 1. Übersetzung nehmen.--
    Wenn der Akt aber noch dauert, würde ich es anders ausdrücken, weiß aber nich ob daß richtig ist. Z.B.:
    The farmers are negotiating for sale their cattel.
    Ich werde aber weiter forschen.
    Gruß Eule

    Von Eule 1, vor 10 Monaten
  1. Default

    Hallo, konnte ein Problem im Hausaufgaben-Chat
    bedauerlicherweise nicht abklären. Versuche es daher hier. Hatte gefragt, was der Unterschied zwischen zwei Übersetzungen des folgenden Satzes ist:
    „Die Bauern müssen ihr Vieh verkaufen“
    1.. „The farmers have to sell off their cattle.“
    2.. „The farmers are having to sell off their cattle.“
    Die vorgeschlagene Antwort, dass im 1. Fall die Angelegenheit abgeschlossen sei, im 2. Fall aber nicht, kann nicht zutreffen! Auch nicht, dass im 2. Fall die Verkaufshandlung mehr Zeit in Anspruch nähme.
    Mein Vorschlag (der aber falsch sein kann) war, dass im 1. Fall nur die Tatsache / das Faktum (nüchtern) dargestellt werde, während im 2. Fall eine Art innere Beteiligung des Sprechers „mitschwingt“.

    Gerne hätte ich - außerdem - gewusst, ob es eine „Grammatik“ gibt, welche derartige stilistische Feinheiten verdeutlicht.
    Danke!
    Ee

    Von Eemilelv, vor 10 Monaten
  2. Default

    Es hört sich so charmant an, wenn du ein "Büch" liest.

    Von Eule 1, vor 11 Monaten
  3. Default

    Das Video ist nett und sehr verständlich.
    Habe dazu aber eine kleine Frage:
    Die Verlaufsform kann sich also nur auf Handlungen beziehen und nicht etwa auf Bezeichnungen von Zuständen. - Richtig?
    Demnach handelt es sich bei den folgenden Sätzen also nicht um die Verlaufsform:
    a) Money is lacking for our plan.
    b) One of her books was missing.
    Hier liegen ja keine Handlungen vor, die in einem bestimmten Moment passieren (ablaufen); hier wird kein Verlauf beschreiben.
    Ist das korrekt?

    Von Eemilelv, vor etwa einem Jahr
  4. Default

    lol

    Von Simon V., vor etwa einem Jahr
Mehr Kommentare