Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Hello, how are you? – Begrüßungs- und Kennenlernfloskeln

Hello! Heute hast du dich dafür entschieden, den ersten Schritt auf dem Weg zur Beherrschung der englischen Sprache zu machen. Ich gratuliere! Englisch ist die meist verwendete Sprache der Welt und mit Englischkenntnissen in der Tasche kannst du fast überall hinreisen und dich verständigen. Heute fangen wir ganz am Anfang an, nämlich mit den Begrüßungs- und Kennenlernfloskeln. Am Ende des Videos wirst du dich auf Englisch begrüßen und vorstellen können. Lass uns anfangen. Amelia reist durch Europa und kommt in einem Hostel in London an. Stufe 1: Sich vorstellen. Amelia ist alleine und braucht deswegen Freunde. Sie versucht, Leute anzusprechen. Hello! Hi! Hello! Hey. "Hello" oder abgekürzt "Hi" kannst du immer mit allen Menschen verwenden. "Hey" ist ein bisschen umgangssprachlicher. Komplizierter kann es werden. Hello! Good Morning. Good Afternoon! Good Evening! Englisch ist eine Sprache ohne Rangunterschied, ist ziemlich vielfältig in ihrer Wortwahl und ihren Ausdrückmöglichkeiten. Außer Umgangssprache gibt es keinen Unterschied zwischen den Floskeln und Formen, die du mit deinen Eltern, deinen Lehrern oder deinen Klassenkameraden verwenden kannst. Dementsprechend kannst du fast alle diese Begrüßungsformen mit allen Menschen in deiner Umgebung verwenden. "Good Day", die wortwörtliche Übersetzung von "Guten Tag" klingt eher formell. Das Äquivalent von "Guten Tag" wäre entweder "Good Morning", "Guten Morgen", "Good Afternoon", wortwörtlich übersetzt guten Nachmittag, oder "Good Evening", "Guten Abend", je nach Tageszeit. Stufe 2: Wohlbefinden. Amelia hat das Eis gebrochen und sich begrüßt, will aber jetzt weiterhin mit den neuen Leuten reden. Sie will sich jetzt nach dem Wohlbefinden der anderen Personen erkundigen. How are you? Good. Fine. Fine, thanks. How are you? Die Frage lautet: How are you? Wie geht es dir? Die Antwort lautet entweder "good", was informell ist oder "fine", was grammatikalisch korrekter und formeller ist. Dazu kann man auch eine Rückfrage "How are you?" stellen. Warnung! Kulturschock! Die Phrase "Hi. How are you?" ist eine englische Floskel geworden und wird ständig automatisch gestellt. Sie ist nicht unbedingt eine Einladung, einem von deinem tatsächlichen Zustand zu erzählen. Die Standardantwort auf diese Frage ist "Fine. How are you?", auch wenn es einem schlecht geht, es sei denn, die Frage wurde schon gestellt. Stufe 3: Sich kennenlernen. Amelia will mehr über ihre neuen Freunde wissen. Sie will herausfinden, wie sie heißen, wo sie herkommen und wie alt sie sind. Lass uns das zusammen lernen. Amelia stellt sich vor, die anderen erwidern. My name is/ Ich heiße Amelia. What is your name? Wie heißt du? My name is Michael. Ich heiße Michael. My name is Sonja. Ich heiße Sonja. I am Cheryl. Ich bin Cheryl. I am from/ Ich komme aus/ the United States/den Vereinigten Staaten. Where are you from? Woher kommst du? I am from England. Ich komme aus England. I am from Italy. Ich komme aus Italien. I am from Canada. Ich komme aus Kanada. I am/ Ich bin/ twenty-three years old/ 23 Jahre alt. How old are you? Wie alt bist du? I am twenty years old. Ich bin 20 Jahre alt. I am eigtheen. Ich bin 18. Twenty-six, 26. Stufe 4: Sich verabschieden. "Nice meeting you!" oder "It was nice to meet you!" heißen "Es hat mich gefreut, dich kennenzulernen!" Same here. Good-bye!/ Gleichfalls. Auf Wiedersehen! Good-bye! Auf Wiedersehen! Bye! Tschüss! See you. Man sieht sich. See you later! Bis später! Buh-bye! Tschüssi. Aha, ich glaube Amelia hat nette Menschen kennengelernt. Jetzt bist du dran! Rede ein bisschen mit Amelia. Hello! How are you? Fine, thank you. My name is Amelia. What is your name? I am from the United States. Where are you from? I am twenty-three years old. How old are you? It was nice to meet you. Take it easy/Mach es gut. Good-bye! Congratulations! Ich gratuliere! Jetzt kannst du dich auf Englisch begrüßen und vorstellen. Jetzt musst du nur die Formen üben, aber zum Glück wird Englisch häufig verwendet und ist überall zu finden. Horche nach diesen Wörtern in deinem Alltag, wenn du im Ausland bist und auch während du Filme guckst und Musik hörst. Wirst du sicherlich überall finden. Viel Glück auf deiner Sprachreise. Good-bye!  

Informationen zum Video
10 Kommentare
  1. Default

    Das gefällt mir.Hier ist die deutsche Übersetzung in der Textversion perfekt .

    Von W Schmidt Remscheid, vor fast 2 Jahren
  2. Default

    das war auch gut.

    Von Primares, vor mehr als 2 Jahren
  3. Default

    gut gemacht : tolle videos

    Von Ad On, vor mehr als 2 Jahren
  4. Default

    hat mir sehr weier geholfen :D

    Von E Croninstern, vor fast 3 Jahren
  5. Default

    zu einfach :)

    Von Supra Mkiv, vor fast 3 Jahren
  1. Default

    Auch toll mal Alles von vorne widerholen zu können XD

    Von A Deiloff, vor mehr als 3 Jahren
  2. Default

    hello

    Von Yassibiba, vor fast 4 Jahren
  3. Default

    super

    Von Lazgin A., vor mehr als 4 Jahren
  4. Default

    super gemacht! es hat mir Spaß gemacht es anzugucken

    Von Globus, vor fast 5 Jahren
  5. Teilchenkollision

    Native speaker. Sehr schön :)

    Von Silence, vor mehr als 6 Jahren
Mehr Kommentare