Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Going to-Future or Will-Future?

Was wirst du in zehn Jahren machen? Oder was sind deine Pläne für die Sommerferien? Die Zukunft ist schon eine spannende Sache. Dir ist bestimmt schon aufgefallen, dass es im Englischen verschiedene Arten gibt, Zukünftiges ausdrücken. Das will-future und das going to-future. In diesem Video zeige ich dir deshalb, wie du diese Zeitformen bildest und wie du sie gebrauchst.

Bildung des going to-future

Schauen wir uns zuerst die Bildung an: Das going to-future wird gebildet aus einer Form von “(to) be” + “going to” + die Grundform, also Infinitiv, des Hauptverbs. Also zum Beispiel: Timmy is going to feed his dog. Oder Timmy and Sue are going to feed their dog.

Die Verneinung

Wollen wir den Satz verneinen, müssen wir die Form von “to be” verneinen. Also: Timmy isn’t going to feed his dog. Und: Timmy and Sue aren’t going to feed their dog. Als Frage sieht das Ganze dann so aus: Is Timmy going to feed his dog? Are Timmy and Sue going to feed their dog? Wie du siehst, wandert die Form von “to be” vor das Subjekt.

Das will-future

Das will-future bildet sich ganz einfach aus “will” + der Grundform des Hauptverbs. Also zum Beispiel: Timmy will love his dog forever. Bei einer Verneinung wird aus will “will not” oder kurz won’t. Also: Timmy won’t love his dog forever. Und für eine Frage wandert “will” vor das Subjekt. Also: Will Timmy love his dog forever?

Die Verwendung des futures

So, und jetzt schauen wir, wann und wofür du welches future verwendest. In dem Satz “Timmy is going to feed his dog.” reden wir über Timmys Plan oder Absicht seinen Hund zu füttern. Außerdem gehen wir davon aus, dass Timmy seinen Hund nicht erst in drei Jahren füttern wird, sondern in näherer Zukunft.

Vielleicht gibt es sogar schon Anzeichen dafür, dass Timmy den Hund gleich füttert. Hier verwendest du das going to-future. Mit dem Satz “Timmy will love his dog.” hingegen äußern wir die Vermutung oder Erwartung, dass Timmy seinen Hund immer lieben wird. Dazu passen würden Satzanfänge wie: I think, I believe oder I hope. Also ich denke, glaube oder hoffe.

Signalwörter für das will-future

Oder falls wir uns sicher sind: I am sure oder I expect - ich bin mir sicher oder ich erwarte. Diese Wendungen kannst du dir als Signalwörter für das will-future merken. Im Gegensatz zum going to-future verwenden wir das will-future, wenn etwas nicht von Plänen, Absichten oder Entscheidungen abhängt. Also zum Beispiel in einem Satz wie: Timmy will be 12 next May.

Das will-future in if-Clauses

Außerdem brauchen wir das will-future für if-Clauses. Also zum Beispiel: If the dog is hungry, Timmy will feed it. Falls der Hund Hunger hat, füttert Timmy ihn. Wie dir vielleicht aufgefallen ist, können wir das will-future im Deutschen häufig mit dem Präsens übersetzen.

Zusammenfassung der Zeitformen

Also, fassen wir noch einmal zusammen. Wenn wir Pläne oder Absichten ausdrücken wollen, verwenden wir das going to-future. Oft drücken wir mit going to auch aus, dass etwas in näherer Zukunft passieren wird. Das will-future hingegen drückt oft Vermutungen und Erwartungen aus.

Mit dem will-future können wir außerdem Ausdrücken, dass etwas eben nicht von Plänen, Absichten oder Entscheidungen abhängt. Außerdem brauchen wir es für die If-Clauses. Der wichtigste Unterschied zwischen beiden Zeitformen ist jedoch: ‘going to’ für Pläne und ‘will’ für Vermutungen. So, where will you be in ten years? Will you be on a tropical island? Or in a wild jungle?

Informationen zum Video
32 Kommentare
  1. Default

    Sehr Gutes Video im Gegensatz zu anderen Videos. Gut erklärt und Stimme und Schrift deutlich und lesbar.

    Von Sivaram , vor 14 Tagen
  2. Alexandra

    Lieber Jan,
    hier wird dir die Lösung als falsch angezeigt, da die Verneinung nicht viel Sinn macht. In der Klammer steht die positive Form "to watch", demnach soll hier keine verneinte Form eingesetzt werden. Sein Bruder schaut mit ihm das Spiel, seine Mutter kommt aber nicht mit, denn sie mag Basketball nicht (Lücke 4 muss dann erst verneint werden).
    Liebe Grüße aus der Redaktion.

    Von Alexandra Petruschke, vor 4 Monaten
  3. Unbenannt

    Hi, ich habe bei der 4 Afg. Nr.3 die Kurzform benutzt also:
    isn't going to watch und das war falsch es ging nur:
    is not going to watch.
    VG, Jan

    Von Jan Hzg, vor 4 Monaten
  4. Default

    Echt klasse!
    Jetzt schreib ich viel bessere Noten :)

    Von Christian E., vor 7 Monaten
  5. Zwzetnircy

    Viel besser als die anderen. Wirklich!
    Weiter so! PS: gut gezeichnet.

    Von Beata Wodarz, vor 8 Monaten
  1. Default

    wieder alles richtig in nur paar minuten

    Von Ranas, vor 10 Monaten
  2. Default

    so easy

    Von Ranas, vor 10 Monaten
  3. Default

    Echt gut erklärt!!!!!
    Ich habe es jetzt viel besser verstanden und kann auch ein bisschen mehr englisch verstehen*-*
    Sind auch schöne Bilder! Weiter so

    Von Noah Perrey 1, vor 11 Monaten
  4. Default

    sehr gut
    ich habe viel verstanden
    toll suuuuper

    Von Carstenclaudia, vor 12 Monaten
  5. Default

    Beste erklärung !!!

    Von Klari J., vor 12 Monaten
  6. Img 0006

    Schreibe morgen eine Arbeit. Hat mir sehr geholfen!

    Von Noemi P., vor etwa einem Jahr
  7. Azkacdru

    Hier passen zeitweise Text und Bild nicht zusammen!

    Von Mrs. L., vor mehr als einem Jahr
  8. Alexandra

    Hallo Robert 12,
    schön, dass dir das Video geholfen hat. Wir wünschen dir ganz viel Erfolg für deine Arbeit!

    Von Alexandra Petruschke, vor mehr als einem Jahr
  9. Default

    Danke , genau das wird in unserer Arbeit vorkommen. Ich habe es jetzt verstanden und glaube das ich es schaffen werde :) Danke

    Von Adam13, vor mehr als einem Jahr
  10. Default

    Sehr schön G_G

    Von Marc H., vor mehr als einem Jahr
  11. Default

    Sehr detailliert. Danke.

    Von Mustafa 2, vor mehr als einem Jahr
  12. Default

    Das Video hat mir sehr geholfen. Und es war super erklärt.

    Von Lucas Breiding, vor mehr als einem Jahr
  13. Enderman by khylife d4wcn72

    sehr gut erklärt ich bin wirklich dankbar für dieses video

    Von Susannewetzel, vor mehr als einem Jahr
  14. Default

    Hat mir echt sehr geholfen DANKE

    Von Mmhintzengrundmann, vor fast 2 Jahren
  15. Default

    Sehr schön erklärt

    Von Tim Simona, vor fast 2 Jahren
  16. Default

    gut erklärt

    Von Rimzi, vor fast 2 Jahren
  17. Default

    Gut

    Von Aldenhoven, vor fast 2 Jahren
  18. Default

    Es hat mir sehr gefallen ! DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Von Lllpop46, vor fast 2 Jahren
  19. Default

    cool

    Von Sandra Rochlitz, vor fast 2 Jahren
  20. Wp 000233

    Da habt ihr Euch ja echt Mühe gegeben, mit dem Übungsteil!
    Ganz schön erweitertes Angebot, und auch schwierig (wenn man die Kurzform der Verneinung verwendet, wird dies als Fehler gewertet).

    Von Juliane Viola D., vor fast 2 Jahren
  21. Default

    leider noch nicht ganz verstanden aber eigentlich ganz gut :D

    Von Au Sabbagh, vor fast 2 Jahren
  22. Default

    so versteht man das echt gut
    Danke
    :)

    Von Mtpalacin, vor fast 2 Jahren
  23. Default

    Echt super erklärt:-)

    Von Lojewski, vor etwa 2 Jahren
  24. Default

    Das war toll.Danke!!!

    Von Nassershayesteh1965, vor etwa 2 Jahren
  25. Default

    habe es immernoch nicht 100% verstanden trotzdem ganz gutes video

    Von Fr Dittberner, vor etwa 2 Jahren
  26. Default

    Gutes Video und super erklärt,denn jetzt habe ich es verstanden . :)

    Von Yvonne Ruth, vor fast 3 Jahren
  27. Default

    gut

    Von Arminjochum, vor fast 3 Jahren
Mehr Kommentare