Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Future Perfect – Bildung und Verwendung

Hello there. It's me again, Irish John. Heute erkunden wir zusammen das englische Futur 2, das future perfect. Wir lernen erst mal the usage, also die Verwendung und dann the formation, die Bildung. So, was sind heute unsere Lernziele? Nach diesem Video sollst du wissen: Was ist das future perfect und wie wird es gebildet? Und zwar bei positiven und negativen Sätzen sowie bei Fragen. Ready? Then let's start! In general, im Allgemeinen: Das future perfect entspricht einer Handlung, die zu einem bestimmten zukünftigen Punkt abgeschlossen sein wird. Das future perfect hat zwei verschiedene Formen: die "will have"-Form und die "going to have"-Form. Die beiden Formen sind auswechselbar. So, erst mal schauen wir uns ein Beispiel von der "will have"-Form an. I will have read the book by next week. Das heißt auf Deutsch: Ich werde das Buch bis nächste Woche gelesen haben. So, wie wird denn die "will have"-Form gebildet? Also, wir brauchen erst mal das Personalpronomen, "will have", die Vergangenheitsform des Verbs, und zwar die Perfect-Form, nicht die Simple-Past-Form, dann das Objekt und zum Schluss die Zeit. Und jetzt ein Beispiel (positiver Satz): Personalpronomen + "will have" + Verb Vergangenheitsform + Objekt und Zeit. I will have written the letter by then. Ich werde den Brief bis dahin geschrieben haben. Um einen negativen Satz zu bilden, müssen wir einfach das Wort "not" zwischen "will" und "have" stellen. I will not have written the letter by then. Ich werde den Brief nicht bis dahin geschrieben haben. Und um eine Frage zu bilden, müssen wir nur die Reihenfolge vertauschen. So, erst mal "will", gefolgt von "you" + "have", und dann weiter. Will you have written the letter by then? Wirst du den Brief bis dahin geschrieben haben? Die zweite Form des future perfect ist "going to have". Hier ist ein Beispiel: I am going to have visited the museum by next Tuesday. Ich werde das Museum bis nächsten Dienstag besucht haben. Formation, also Bildung, der "going to have"-Form: Wie bei der "will have"-Form beginnen wir mit dem Personalpronomen, aber wir brauchen als Nächstes die wichtige englische Form von "sein", also I am, you are, he is usw., dann "going to have", gefolgt von der richtigen Vergangenheitsform des Verbs, und dann folgt ganz normal das Objekt und die Zeit. Und jetzt mit einem Beispiel (positiver Satz): Erst mal das Personalpronomen + die richtige Form von "to be", also "I am", gefolgt von "going to have", dann die Vergangenheitsform des Verbs und zum Schluss das Objekt und die Zeit. I am going to have learnt English by then. Ich werde Englisch bis dahin gelernt haben. Ein negativer Satz wird fast genau so gebildet. Wir müssen einfach das Wort "not" zwischen die "to be"-Form und "going to have" setzen. I am not going to have learnt English by then. Ich werde nicht Englisch bis dahin gelernt haben. Und um eine Frage zu bilden, müssen wir einfach die richtige "to be"-Form und das Personalpronomen finden. Are you going to have learnt English by then? Wirst du Englisch bis dahin gelernt haben? So there you are. Jetzt bereitet dir das englische future perfect keine Probleme mehr. But for me it's time to go. See you next time.

Informationen zum Video
8 Kommentare
  1. Default

    _cool_

    Von Unknown U., vor 7 Monaten
  2. Default

    sehr gutes video

    Von Cilly M., vor mehr als einem Jahr
  3. Default

    war ziemlich lustig unt warm am nord pool❤️

    Von Katrineke, vor mehr als einem Jahr
  4. Default

    <3

    Von Schmidt Reimer, vor fast 2 Jahren
  5. Alexandra

    Hallo Sinikka Stolz,
    zu welchem Thema würdest du denn gerne Vokabeln lernen?
    Viele Grüße aus der Redaktion.

    Von Alexandra Petruschke, vor fast 2 Jahren
  1. Default

    man kann keine Vokabeln lernen

    Von Sinikka Stolz, vor fast 2 Jahren
  2. Default

    sehr interesant

    Von Justin A., vor mehr als 2 Jahren
  3. Default

    Das war zu wenig
    :-)

    Von Schreiber Marl, vor fast 3 Jahren
Mehr Kommentare