Textversion des Videos

Transkript Wortfelder – Wie finde ich Wörter mit derselben Bedeutung?

Mmh, es sieht so aus, als ob Teo nichts über seinen Urlaub einfällt. Seine Ideen in der Sprechblase sind aber auch sehr einfallslos und langweilig. Wollen wir ihm helfen und versuchen, schönere Sätze zu kreieren? Dann los.

Zuerst müssen wir uns andere Wörter für „gehen“ einfallen lassen. Mir fällt ein, dass schleichen ja auch was mit gehen zu tun hat. Rennen gehört doch auch dazu. Oder kriechen.

All diese Wörter haben etwas mit gehen zu tun. Bei manchen gehe ich sehr schnell. Also renne ich. Oder ich krieche auf meinen Beinen, aber ich bewege mich immer fort. Cool, oder? So wird eine Geschichte viel spannender. Ich verrate dir mal, wie man das nennt. Alle Wörter die ähnliche Sachen meinen, auch wenn sie anders geschrieben werden, gehören zu einem Wortfeld. Ich zeig dir das mal. Guck dir mal all die Wörter an. Erkennst du, welches Wort hier nicht her passt? Richtig! hüpfen

Alle anderen Worte gehören zum Wortfeld „sprechen“, weil alles was sie aussagen mit dem Mund passiert und man Töne von sich gibt. Jetzt mach ich es noch etwas schwerer. Oh, jetzt sind alle Wörter durcheinander geraten. Komm, wir versuchen, sie in die richtige Reihenfolge zu bringen.

springen mache ich mit meinen Beinen. Das Wort packe ich mal nach links. Mmh, was mache ich noch mit meinen Beinen? Ich habs! Rennen. Ist da noch ein Wort? Jaaa, hüpfen. Die Wörter kommen alle auf die linke Seite. Und welche Überschrift können wir dieser Gruppe geben? Ich habs. Was hälst du von „gehen“? Super, oder?! Und die anderen Wörter? Tun. Das Wort kann ich für viele Tätigkeiten einsetzen. Ich schiebe es mal nach rechts. Und arbeiten, das ist auch ein anderes Wort dafür, dass man etwas tut. Oh ja, basteln natürlich. Das mache ich auch gern. Diese Wörter kommen alle nach rechts. Und als Überschrift nehmen wir…mmmh. Vielleicht „machen“! Das passt Wir haben heute also gelernt, dass es verschiedene Wörter gibt, die ähnliche Dinge oder Tätigkeiten meinen, aber völlig unterschiedlich geschrieben werden. Das nennt man dann Wortfeld. Wie z.B. schreiben und kritzeln. Wenn du eine Geschichte schreiben sollst, dann schreibst du z.B. einfach das Wort gehen auf ein Blatt. Dann suchst du ganz viele Wörter die etwas mit gehen zu tun haben. Wie z.B. schleichen usw. Und mit diesen Wörtern kannst du dann deine Geschichte schmücken. Toll, oder? Ich weiß jetzt auf jeden Fall, wie ich meine Geschichte so gruselig schreiben kann, dass sich alle fürchten.

Schreib doch auch eine eigene Geschichte und lies sie deinen Eltern vor! Ich muss jetzt los. Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder! Tschüüüß!

Informationen zum Video
2 Kommentare
  1. Default

    gar nicht komplieziert

    Von Agroni 17, vor fast 2 Jahren
  2. Default

    ein bisien zu kommplizirt aber ich hab geschnalt

    Von Wodo, vor etwa 3 Jahren