Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Wie erkenne ich Laute in einem Wort?

Hallo. Pia kommt gerade aus der Schule. Sie ist sehr fröhlich heute, weil sie schon fast alle Laute kennt. Mmhh. Laute. Damit ist nicht ihre laute Klasse gemeint. Pia überlegt, ob sie dir einige Laute aufsagen kann. M, N, T, B, P, K, L, A, S. Was sind Laute eigentlich und warum sagen wir nicht Buchstaben? Pia erklärt dir heute Laute und wie du sie in Wörtern hören kannst. Los geht`s! Laute sind gesprochene Buchstaben. B, T, M zum Beispiel. Laute können aber auch Buchstabenverbindungen sein. Erinnerst du dich an die Anlauttabelle? Dort sind auch eu, ei und au Laute, obwohl du zwei Buchstaben lesen kannst. Das sind Buchstabenverbindungen, die wir als einzelne Laute benutzen. Zum Beispiel in dem Wort Eule ist eu der Anlaut von Eule und nicht E. In der Anlauttabelle siehst du alle Laute in unserer Sprache. Um lesen und schreiben zu können, müssen wir sie unterscheiden können.

Aber erst einmal zeigt dir Pia, wie du einen Laut in einem Wort heraus hören kannst. Wichtig dabei ist, ob du den Laut am Anfang, in der Mitte oder am Ende hören kannst. Pass auf! So geht’s.

Pia malt eine Eisenbahn auf mit einer Lokomotive und zwei Waggons. Die Lokomotive soll der Anfang eines Wortes sein, der mittlere Waggon ist die Mitte des Wortes und der letzte Waggon ist das Ende eines Wortes. Nun geht’s los. Wir beginnen mit dem Laut A. Wo hörst du den Laut A in Apfel? Am Anfang, in der Mitte oder am Ende? Apfel. Genau. Am Anfang. Ich schiebe den Apfel zur Lokomotive. Wo hörst du den Laut A in Lampe? Am Anfang, in der Mitte oder am Ende? Lampe. Das ist gar nicht so einfach. Aber ganz genau. Du hörst A in der Mitte. Ich schiebe die Lampe zum mittleren Waggon. Wo hörst du den Laut A im Wort Mama? Am Anfang, in der Mitte oder am Ende? Ma Ma. Ist dir etwas aufgefallen? Du hörst den Laut A in der Mitte und am Ende. Also schiebe ich das Bild einmal in den mittleren Waggon und einmal in den letzten Waggon. Fertig ist die Eisenbahn!

In deinem Schulbuch hast du meistens drei Kreise für diese Übung. Du musst dann dort ein Kreuz machen, wo du den Laut hörst. Nehmen wir mal den Laut P. Jetzt malt Pia dir drei Bilder auf und malt unter jedes Bild drei Kreise.

Was siehst du auf diesem Bild? Sprich es laut aus! Genau. Du siehst eine Ampel. Wo hörst du den Laut P? Richtig. In der Mitte. Ich mache also hier im mittleren Kreis ein Kreuz.

Was siehst du auf diesem Bild? Sprich es laut aus! Prima. Eine Palme. Wo hörst du P? Am Anfang? In der Mitte? Oder am Ende? Palme. Toll! Am Anfang. Ich mache ein Kreuz am Anfang.

Was siehst du auf diesem Bild? Sprich es laut aus! Richtig. Eine Pumpe. Wo hörst du das P? Am Anfang? In der Mitte? Oder am Ende? Pumpe. Du hast gut aufgepasst. Du hörst P am Anfang und in der Mitte. Ich mache also ein Kreuz am Anfang und ein Kreuz in der Mitte. Das hat Spaß gemacht!

Nun weißt du ganz schön viel über Laute. Nämlich dass Laute gesprochene Buchstaben sind und dass wir sie hören, sprechen und sehen können. Du kannst auch schon bestimmen, wo sich ein Laut befindet. Am Anfang, in der Mitte oder am Ende. Du hast auch schon die drei Kreise kennen gelernt, in die du Kreuze malen kannst, da wo du den Laut hörst. Prima.

Pia macht jetzt weiter beim Laute aufsagen, ihr fallen noch einige ein. G, E, Au, D, Ei, L. Fallen dir auch noch welche ein?

Ich freue mich auf das nächste Abenteuer. Bis bald, Tschüss.

Informationen zum Video