Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Wie arbeite ich mit Silben und Silbenbögen?

Hallo. Heute spielen Teo und Pia ein Kartenspiel. Erst einmal zählt Pia die Karten. Sie weiß schon, dass es 32 Karten sein müssen. Teo fällt ein Reim ein, der genau 32 Silben hat. Damit kann er die Karten auch zählen. Der Reim geht so:
Ein Vogel saß auf einem Dach - es regnete, er wurde nass. Er zählte seine Federlein, es müssen 32 sein. Das war toll. Aber warum hat er immer eine Pause eingehalten zwischen den Wörtern und was ist denn eine Silbe? Zusammen mit Teo erkläre ich dir heute Silben und wie man sie erkennen und markieren kann. Du weißt schon, dass man Wörter in Laute einteilen kann. Wörter lassen sich aber auch in Silben einteilen. Dazu zerlegt man das Wort. Das Klatschen hilft dir dabei, zu erkennen, wo eine Silbe anfängt und aufhört. Denn eine Silbe ist genauso lang, wie einmal Klatschen dauert. Ich klatsche mal und spreche dabei das Wort Vogel. Vo gel. Ich kann nun das Wort Vogel in zwei Teile teilen. Schau, ich trenne Vo von Gel. Dieses Wort hat also zwei Silben.

Bei kurzen Wörtern wie Ball, Dach oder Eis klappt nur einmal klatschen. Ball. Dach. Eis. Und einmal klatschen heißt, dass diese Wörter nur eine Silbe haben. Also kann auch ein richtiges Wort aus nur einer Silbe bestehen. Jetzt versuchen wir mal Wörter in Silben einzuteilen. Machst du mit?

Banane. Ba na ne. Ich kann dreimal klatschen. Das Wort hat insgesamt drei Silben. Schule. Schu le. Ich kann zweimal klatschen. Das Wort hat zwei Silben. Eule. Eu le. Das Wort hat zwei Silben, denn ich klatsche zweimal. Tisch. Tisch. Das Wort hat nur eine Silbe. Lokomotive. Lo ko mo ti ve. Oh, das sind sogar 5 Silben. Ei. Ei. Das ganze Wort ist eine Silbe.

Das klappt ja ziemlich gut. Prima.

Nun zeigt dir Teo, wie man Silben markiert. In der Schule schwingt man Silben meistens. Das sieht dann aus wie ein Girlanden-Bogen. Nehmen wir mal das Wort Mama. Wir klatschen Ma ma. Das erste Ma ist also die erste Silbe und ich male einen Bogen drunter. Das zweite Ma ist die zweite Silbe und ich male auch hier einen Bogen drunter. Nun sieht man sehr schön, dass Mama zwei Silben hat. Weiter geht’s mit Papagei. Wir klatschen. Pa pa gei. Ich male einen Bogen unter Pa, einen Bogen unter dem zweiten pa und zum Schluss unter gei. Du kannst wieder sehr schön sehen, dass dieses Wort drei Silben hat.

Aber was ist mit dem Wort Fisch? Wir klatschen mal. Fisch. Wir müssen nur einmal klatschen. Also male ich unter das ganze Wort einen Silbenbogen. Das gesamte Wort ist also eine Silbe. Wenn das für dich komisch aussieht, dann klatsche einfach immer zur Probe.

Nun weißt du schon, wie man Silbenbögen schwingt. Und jetzt lesen wir Wörter in Schwungsilben oder Silbenbögen. Wir müssen dabei immer Sprechpausen einhalten. Wir lesen. O ma Zim mer Blu me Lo ko mo ti ve Stift But ter. Prima. Die kleinen Sprechpausen helfen dir, Wörter in Silben zu zerteilen.

Silben klatschen macht eine Menge Spaß und ist gar nicht schwer. Du kannst nun schon Silben klatschen. Denn du weißt ja, dass eine Silbe so lang ist, wie einmal klatschen dauert. Und du hast heute gelernt, wie man Silben schwingt und liest. Du hast auch gelernt, dass man Wörter in Silben zerlegen kann. Und du kennst jetzt außerdem einen schönen Abzählreim fürs Karten zählen. Tschüss.

Informationen zum Video
2 Kommentare
  1. Default

    das video hat mir sehr geholfen und ich fand das Video coool

    Von Lydia6618, vor fast 3 Jahren
  2. Default

    echt cool :*
    *__________________________*

    Von Felicia Zepp, vor etwa 3 Jahren