Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Was sind Zeitangaben?

Hallo! Fährst du auch gerne Inlineskates? Pia und Teo sind heute nach der Schule Inliner gefahren. Insgesamt 5 Stunden - das war ganz schön anstrengend. Heute ist eine bestimmte Zeitangabe. Aber was ist eine Zeitangabe und woran erkennst du eine Zeitangabe? Das lernst du in diesem Video.

Eine Zeitangabe ist ein Satzglied, mit dem ein Zeitpunkt oder ein Zeitraum festgelegt wird. Ich zeige dir ein Beispiel:

Heute gehe ich in den Zoo.

Gleich geht es los.

Wir wollen den ganzen Tag bleiben.

Am Abend gehen wir dann nach Hause.

Das markierte Satzglied ist hier jeweils die Zeitangabe. Zeitangaben bestehen manchmal nur aus einem Wort, manchmal aus mehreren Wörtern.

Heute, morgen, jetzt, später, immer, Heute Abend, morgen früh, gestern Mittag, Als erstes, stundenlang, sehr kurz, um sechs, um sieben, um Viertel vor acht.

Das alles sind Zeitangaben. Sie legen fest:

Wann geschieht etwas?

oder:

Seit wann geschieht etwas?

Bis wann findet es statt?

oder:

Wie lange wird es dauern?

Wichtig ist nun für euch, sicher bestimmen zu können, was eine Zeitangabe ist und was nicht.

Darum möchte ich euch darauf hinweisen, dass nicht jedes Wort, das etwas mit Zeit zu tun hat, gleich eine Zeitangabe ist.

Um eine Zeitangabe handelt es sich dann, wenn damit eine Handlung näher bestimmt wird. Wenn festgelegt wird, wann sie stattgefunden hat oder seit wann oder bis wann oder wie lange.

Ich nenne euch ein paar Beispielsätze, in denen Wörter vorkommen, die etwas mit Zeit zu tun haben, aber trotzdem keine Zeitangabe sind.

Der Morgen war wunderschön.

Mit Morgen ist hier kein Zeitraum oder Zeitpunkt für eine Handlung festgelegt.

Morgen ist das Subjekt, also sozusagen die handelnde Person oder Sache.

Wer war wunderschön?

Der Morgen

Schauen wir uns einen weiteren Satz an.

Der Abend verging schnell.

Hier ist „Der Abend“ keine Zeitangabe, sondern das Subjekt.

Wer verging schnell?

Der Abend

Auch das Wort „schnell“ ist hier keine Zeitangabe, sondern eine Angabe der Art und Weise.

Wie verging der Abend?

schnell

Dieselben Wörter wären Zeitangaben, wenn sie beschreiben würden, wann, wie lange, seit wann oder bis wann etwas stattfindet:

Am Morgen ging ich in die Schule. Am Abend kam ich heim.

Wann ging ich in die Schule? Am Morgen. Wann kam ich heim? Am Abend.

„Am Morgen“ und „Am Abend“ sind hier Zeitangaben.

Eine Zeitangabe ist das Satzglied also nur dann, wenn es Antwort auf eine dieser Fragen gibt:

Wann? Seit wann? Bis wann? oder Wie lange?

So. Nun wollen wir gemeinsam üben, dass ihr eine Zeitangabe in einem Satz erkennt. Ich gebe euch einen Satz. Ihr überlegt, welcher Satzteil die Zeitangabe ist. Anschließend erfahrt ihr die Lösung. Und los geht´s:

Teo ist heute mit Pia Inlineskates gefahren. Wann? heute

Am Abend hat Pia Muskelkater. Wann? Am Abend

Die Beiden sind stundenlang durch die Gegend geflitzt. Wie lange? stundenlang

Seit neun Uhr sind die beiden auf den Beinen. Seit wann? Seit neun Uhr

Bis achtzehn Uhr waren die beiden unterwegs. Bis wann? Bis achtzehn Uhr

Samstags dürfen beide immer etwas länger aufbleiben. Wann? Samstags

Aber plötzlich ist Pia schrecklich müde. Wann? Plötzlich

Jetzt ist sie doch eingeschlafen. Wann? Jetzt

Na, gut. Dann machen wir auch Schluss. Tschüss und bis bald

Informationen zum Video
4 Kommentare
  1. Img 0041

    ssssuuuuuupppppppiiiiiiiiii

    Von Mia G., vor 6 Monaten
  2. 063

    dieses Video habe ich prima geholfen danke sofatutorteam

    Von Chinedu D., vor 8 Monaten
  3. Default

    danke dass hat mir sehr arg geholfen. Supper

    Von Blondselected, vor etwa einem Jahr
  4. Default

    dieses Video habe ich prima geholfen danke sofatutorteam

    JASMIN

    Von Jeevathisathas N., vor mehr als 2 Jahren