Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript „Tauben im Gras“ – Inhaltsangabe (Koeppen)

Trilogie des Scheiterns

Kennst du einen Roman, der weder Haupt- noch Nebenfiguren hat? Und auch keinen “Helden” oder “Bösen” oder “Antihelden”? Allen Figuren in “Tauben im Gras” ist gemeinsam, dass ihre Zukunft im Krieg zerstört wurde und ihr Alltag von einem möglich neuen Krieg bedroht ist.

Das Spannende an “Tauben im Gras” ist die Tatsache, dass nicht EINE, sondern VIELE Geschichten erzählt werden. Im Video werden wir herausfinden, welche Handlungsstränge sich in dem im Jahr 1951 veröffentlichten Roman überkreuzen und wie du die Geschichte zusammenfassen kannst.

Die Figuren des Romans & die einzelnen Handlungsstränge

Die handelnden Figuren sind im Wesentlichen folgende: Der Autor Philipp und dessen Frau Emilia, der Schauspieler Alexander und seine Frau Messalina, der Dichter Mr. Edwin, der ehemalige GI Odysseus Cotton, der amerikanische Soldat Washington Price und seine Freundin Carla und der ehemalige Anhänger des Nationalsozialismus und jetzige Gepäckträger Josef.

Die Erlebnisse und Schicksale dieser Charaktere sind in vielen kleinen Handlungsabschnitten miteinander verbunden: Der Schauspieler Alexander plant, einen neuen Film zu drehen. Das Werk soll den Titel "Erzherzogliebe" tragen und die Zuschauer von der tristen Nachkriegsrealität ablenken.

Zusammen mit seiner Frau Messalina hat er eine Tochter, Hillegonda. Ihr Kindermädchen Emmi hält sie für ein Kind der Sünde. Deswegen erzieht sie sie streng. Religion und kränkelnde Gesprächsthemen dominieren den Alltag des Kindes.

Der Schriftsteller Philipp wird als Drehbuchautor für das Filmprojekt engagiert. Er ist allerdings mit seiner Aufgabe überfordert. Das betrübt wiederum seine Frau Emilia, die die Geldgeberin des Films ist. Sie treibt das Geld für die Produktion des Films auf, indem sie wertvolle Antiquitäten verkauft.

Wenige Häuser entfernt von Philipps und Emilias Wohnhaus befindet sich das Café "Schön", ein Treffpunkt für Afroamerikaner. Unter ihnen befinden sich auch Odysseus Cotton und der Soldat Washington Price mit seiner deutschen Freundin Carla, die von ihm schwanger ist.

Carlas Mutter, Frau Behrend, ist aus einer rassistischen Grundhaltung heraus gegen diese Beziehung. Sie hat keine innere Bindung mehr zu ihrer Tochter. Da sich Carla der öffentlichen Empörung ausgesetzt sieht, entschließt sie sich zu einer Abtreibung. Das kann Washington im letzten Moment verhindern.

Carlas älterer Sohn Heinz hat ambivalente Gefühle für Washington. Einerseits bewundert er ihn als Sportler, andererseits glaubt er, er müsse ihn wegen seiner Rasse verachten.

Während eines Baseballspiels, an dem Washington teilnimmt, finden sich weitere schicksalhafte Verknüpfungen zwischen den Figuren. Der ehemalige amerikanische Soldat Odysseus, der Gepäckträger Josef und der amerikanische Anwalt Gallagher mit seinem Sohn Ezra besuchen ebenfalls das Spiel. Heinz und Ezra begegnen sich und geraten in Streit. Washington träumt aus Liebe zu Carla von einem eigenen Café in Paris.

Odysseus Cotton streift in Begleitung des Gepäckträgers Josef als Tourist durch die Stadt. Sie geraten in eine Schlägerei und werden mit Steinen beworfen. Josef stirbt dabei. Die Menge hält Odysseus für den Mörder.

Philipp sucht regelmäßig den Psychiater und ehemaligen Militärarzt Dr. Behude auf - so wie viele andere, die der Krieg aus der Bahn geworfen hat. Behude interessiert sich für einen Vortrag des aus den USA stammenden Schriftstellers Edwin.

Auch Messalina, die Frau Alexanders, findet Gefallen an dem Vortrag. Der Vortrag wird aber zu einem Reinfall, weil die Technik versagt. Das Thema des Vortrags sind die Theorien und Interpretationen der amerikanischen Schriftstellerin Gertrude Stein, die die Formulierung "Pigeons on the grass alas" ("Tauben im Gras") gebrauchte. Es geht hierbei um die geistige Erneuerung nach der Desillusionierung durch den Krieg.

Philipp erhält die Gelegenheit, für eine Tageszeitung den Schriftsteller Edwin zu interviewen. Es soll vor allem die Möglichkeit eines Dritten Weltkrieges besprochen werden. Philipp verlässt allerdings der Mut. Er kann seinen Gegenüber nicht ansprechen.

Alkoholisierte Gäste des Brauhauses verursachen schließlich aus Empörung über Josefs Tod eine Schlägerei im Café "Schön". Anwesend sind Washington Price, Anwalt Gallagher und Odysseus Cotton.

Die Angreifer versuchen, Carla und Washington zu steinigen. Die betrunkene Frau Behrend heizt die brenzlige Situation mit an. Heinz fällt einem Steinwurf zum Opfer. Edwin wird von einigen Jungen vom Straßenstrich für einen älteren Freier gehalten und daraufhin verprügelt und umgebracht.

Zusammenfassung

In “Tauben im Gras” wird keine klar definierte Geschichte erzählt. Stattdessen werden die Verflechtungen zwischen den handelnden Figuren dargestellt. Der Roman beschreibt die moralischen und gesellschaftlichen Verhältnisse im Nachkriegsdeutschland. Diese Darstellung wirkt düster und beklemmend, weil die dargestellten Katastrophen ausweglos erscheinen.

Informationen zum Video
2 Kommentare
  1. Default

    Da muss ich Moorhuhn Peace1 zustimmen, dieses Video bewirkt mehr Verwirrung als es löst.

    Von Susanne W., vor mehr als einem Jahr
  2. Default

    Leider ist hier viel Falsch.
    Phillip ist weder Drehbuchautor für den Film der "Erzherzog" heißt, noch ist Emilia Geldgeberin. Es fehlen außerdem viele wichtige Handlungsabschnitte und Informationen zu den Charakteren.
    Außerdem ist die Darstellung der Handlungsorte verfälscht; viele kommen gar nicht erst vor. Das Selbe gilt übrigens auch zusätzlich für die Figuren.
    Leider wirklich nur ein ganz ganz grober Überblick und wirklich nicht für Abitur zu gebrauchen.

    Von Moritz U., vor mehr als einem Jahr