Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Steigernde Erörterung

Hallo, in diesem Video möchte ich euch erklären, wie man eine steigernde Erörterung schreibt und auf was man achten soll. Nach dem Film weißt du, was du alles bei einer steigernden Erörterung beachten musst. Für die steigernde Erörterung ist es wichtig, dass du dich mit der vorgegebenen Thematik auseinander setzt und dir eine Stoffsammlung in Form von Argumenten anfertigst. Dies kann in Form eines Clusters oder einer Mindmap geschehen.Wichtig ist, dass du auf die Formulierung des Themas achtest. Mein Beispiel für die steigernde Erörterung lautet: Sind Noten für Bewertungen sinnvoll? Damit du nicht am Thema vorbeischreibst, stelle dir eine Ergänzungsfrage. Hier in dem Beispiel ist es: Warum sind Noten sinnvoll? Schließlich sollst du im Erörterungsaufsatz nicht abwägen, ob es sinnvoll ist, Noten zu geben, sondern warum. Nun kannst du mit der Stoffsammlung loslegen, also Argumente finden, die die These stützen. Solche Argumente können sein: Die Notengebung hat sich bisher bewährt, Noten sind objektiv, an Noten sind Tendenzen leichter erkennbar. Wie ist nun der Erörterungsaufsatz aufgeteilt? Grundsätzlich ist er in Einleitung, Hauptteil und Schluss gegliedert. In der Einleitung führst du in die Thematik ein. Im Hauptteil orientierst du dich wieder am Schema: Behauptung, Begründung und Beispiel. Und im Schlussteil fasst du deine Gedanken zusammen. Das heißt, du kannst deine Meinung oder mögliche Folgen aufzeigen, die sich aus deiner Erörterung für das behandelte Thema ergeben. Bei der steigernden Erörterung ist es wichtig, dass du im Hauptteil deine Argumente so anordnest, dass das stärkste Argument zum Schluss kommt. Den Aufbau vom schwächsten zum stärksten Argument nennt man Klimax, also Steigerung. Zum Schluss noch ein paar Hinweise: Schreibe deine Erörterung sachlich und verwende Hypotaxen, Konjunktionen und, soweit möglich, Fachbegriffe und schreibe im Präsens. Nun hast du gelernt, dass du zunächst eine Ergänzungsfrage stellst, Argumente sammelst und diese vom schwächsten zum stärksten ordnest, um einen steigernden Aufbau zu erhalten. Nun kannst du beginnen, nach beschriebenem Schema deine steigernde Erörterung im Präsens zu verfassen. Vielen Dank fürs Zuschauen und bis zum nächsten Mal. Tschüss.  

Informationen zum Video
16 Kommentare
  1. Vreni

    Hallo Gregor,
    'lineare Erörterung' ist eine alternative Bezeichnung für die steigernde Erörterung. Zu einem vorgegebenen Thema formulierst du deine eigene Position. Die Argumente, die deine Position unterstützen, ordnest du dabei steigernd an (vom schwächsten zum stärksten Argument). Bei Fragen kannst du dich auch gerne an den Hausaufgaben-Chat wenden (Mo-Fr 17-19 Uhr). Ich hoffe, das hilft dir weiter.
    Beste Grüße aus der Redaktion

    Von Vreni Striggow, vor etwa 2 Monaten
  2. Default

    was ist wenn man aber eine Lineare Erörterung schreibt ?

    Von Gregor Baumbusch, vor etwa 2 Monaten
  3. Rene redaktion

    Hypotaxen beschreiben das Verhältnis der Unterordnung in der Satzgliederung. Hypotaxen entsprechen also den Nebensätzen, die den Hauptsätzen (Parataxen) untergeordnet sind.

    Beste Grüße
    Deine Deutschredaktion

    Von René Perfölz, vor etwa einem Jahr
  4. Default

    Hypotaxen?

    Von Taronga, vor etwa einem Jahr
  5. Rene redaktion

    Liebe Jacqueline,

    wie du deine Pro- und Kontra-Erörterung strukturieren solltest, hängt auch ein wenig davon ab, welche Intention deine Erörterung verfolgt. Prinzipiell ist es aber egal, ob du gleich oder unterschiedlich viele Argumente hast.

    Willst du aus einer These und deren Antithese eine Synthese bilden, kannst du zum Beispiel Pro- und Kontra-Argumente immer im Wechsel anzuführen. Für diesen Fall benötigst du die gleiche Anzahl von Pro- und Kontra-Argumenten. Willst du eine Synthese bilden und hast nicht gleich viele Argumente, dann fängst du mit These und Pro-Argumenten an, dann folgt die Antithese und Kontra-Argumente und dann schließlich die Synthese.

    Willst du jemanden von einer These überzeugen, weil sie deiner Meinung entspricht oder weil du denkst, sie sei wichtiger in einer Debatte, dann bietet sich das sogenannte Sanduhren-Prinzip an. Dafür beginnst du in deinem Hauptteil mit der These, die du nicht vertrittst (Antithese) und führst im Folgenden die Argumente für diese These an (=Kontra-Argumente). Dabei beginnst du mit dem stärksten Kontra-Argument und endest mit dem schwächsten. Als nächstes folgt die Überleitung zu der These, die du vertrittst. Auch hier führst du Argumente an, diesmal aber vom schwächsten Pro-Argument zum stärksten. Durch diese Struktur – vom stärksten Kontra-Argument zum stärksten Pro-Argument – vergrößerst du rhetorisch die Überzeugungskraft deiner These. Dabei ist es egal, ob du gleich viele Pro- und Kontra-Argumente hast oder unterschiedlich viele.

    Schau dir auch nochmal die Übungen bei folgenden Videos an:
    http://www.sofatutor.com/deutsch/videos/freie-eroerterung-wie-schreibt-man-eine-problemeroerterung?topic=669
    http://www.sofatutor.com/deutsch/videos/freie-und-textgebundene-eroerterung-unterscheidung?topic=669

    Ich hoffe, damit konnte ich dir weiterhelfen.
    Beste Grüße
    Deine Deutschredaktion

    Von René Perfölz, vor etwa einem Jahr
  1. Default

    Danke , das Video war sehr hilfreich für mich . Jedoch habe ich noch eine Kleinigkeit in der ich mir unsicher bin ; Ich habe meine Hausaufgaben immer so gemacht das ich mir ausgesucht habe , ob Pro oder Contra ( je nach dem wie viele Argumente uch hatte) und habe dann entweder die Pro oder Contra Argumente vom schwächsten bis zum stärksten Argument aufgebaut , wie auch hier im Video . Ich habe meine Hausaufgaben so auch im Unterricht vorgelesen . Dort wurde aber nur darum diskutiert , wie ich die Argente besser hätte stützen oder ordnen können.Nun haben wir aber eine andere Form der Erörterung kennengelernt , in der man Pro und Contra Argumente einbringen muss . Dabei muss man entweder mit Pro und Contra abwechseln oder zuerst die Pro und dann die Contra Argumente auflisten . Ich verstehe aber nicht wie man dies macht da man ja zu jedem Pro Argument ein Contra Argument zum entkräften braucht. Und wie ist das wenn man zu dem Thema mehr Pro als Contra Argumente hat ? Ich brauche dringent Hilfe von euch , denn ich schreibe darüber nach den Herbstferien eine Arbeit .

    Liebe Grüße und Danke schonmal :)

    Von Jacqueline Siemann , vor etwa einem Jahr
  2. Default

    was ist mit der überleitung u der folgerung???

    Von 19mia94, vor mehr als 2 Jahren
  3. Cimg8835

    Hallo Klblubo, freut mich, dass dir das Video weiter hilft. Ich weiß mein Nachname ist selten und dennoch echt.

    Von Melanie Unbekannt, vor mehr als 2 Jahren
  4. Default

    gutes Video hat mir sehr geholfen ... wieso heißt sie Melanie UNBEKANNT

    Von Klblubo, vor mehr als 2 Jahren
  5. Default

    Ich finde das Video gut aber man sollte schon im Video die Fachwörter erklären sonst prima.

    Von Kerem Senlik, vor fast 3 Jahren
  6. Sarah redaktion

    Hypotaxen sind Satzgefüge, in denen einem Hauptsatz ein oder mehrere Nebensätze untergeordnet sind; z.B. "Ich lerne, weil ich eine gute Note schreiben möchte." Parataxen hingegen sind Satzverbindungen aus zwei oder mehreren Hauptsätzen; z.B. Ich möchte eine gute Note schreiben und lerne dafür."
    Ich hoffe, das konnte dir etwas helfen.
    Liebe Grüße, Sarah

    Von Sarah Fischer, vor fast 3 Jahren
  7. Img 1151

    was sind hypotaxen ?

    Von Cerenalsulu, vor fast 3 Jahren
  8. Default

    sollte es nicht Pro und Konrta sein ?????????????? trotzdem gut B-b!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Von Juliusrobens, vor mehr als 3 Jahren
  9. Default

    war gut

    Von Piepselchen, vor fast 4 Jahren
  10. Foto%20am%2015.09.11%20um%2022.38

    Sehr gut und verständlich erklärt. Vielen Dank

    Von Mirella C., vor fast 4 Jahren
  11. Default

    Was soll eig. dieses Bild darstellen?
    Naja auch egal... video ist toll, alles super erklärt!:)

    Von Tara13, vor fast 4 Jahren
Mehr Kommentare