Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Präpositionen mit Dativ

Hallo, schön dich zu sehen! Heute habe ich dir etwas Lustiges mitgebracht. Zwei Schüler der 6. Klasse unterhalten sich. Ich habe dir die Unterhaltung einmal aufgeschrieben:

Jens: “Wem hast du meinen Ball gegeben?”
Karl: “Den Ball habe ich dir gegeben.”
Jens: “Bei mir ist er aber nicht.”
Karl: “Mmh, mit wem haben wir denn noch gespielt?”
Jens: “Mit Uwe.”
Karl:” Dann ist er wohl bei Uwe.”

Ist dir bei dieser kurzen Unterhaltung eigentlich aufgefallen, dass in jedem Satz der Dativ oder die Frage nach dem Dativ vorkommt? Genau! Es gibt einige Hinweise, die dir dabei helfen, zu entsheiden, wann nach einem Wort der Dativ folgt. In unserem Fall sind das Präpositionen. Erinnerst du dich noch an Präpositionen? Es handelt sich um Verhältniswörter, wie “um”, “über”, “unter”, “vor” etc. Und darum geht es in der heutigen Übung.

Die Präpositionen

Wir üben, welche Präpositionen den Dativ verlangen. Bevor wir das Einsetzen von Präpositionen anhand eines Lückentextes üben, gebe ich dir eine kurze Liste von Präpositionen, die den Dativ verlangen. Das sind zum Beispiel: ab, aus, bei, mit, nach, seit, von, zu. Im folgenden Lückentext fehlen die Präpositionen. Gemeinsam setzen wir die Richtigen ein.

Lückentext Übung 1

… meiner Schwester sieht es im Zimmer immer sehr unordentlich aus. Doch … ein paar Monaten hat sie einen Freund und wenn der kommt, räumt sie immer auf. Er kommt immer … dem Mofa zu uns.… der Schule kaufe ich mir auch ein Mofa. Wie lauten die richtigen Präpositionen und an welcher Stelle stehen sie?

Beginnen wir mit dem ersten Satz, der so lauten würde: Bei meiner Schwester sieht es im Zimmer immer sehr unordentlich aus. Die Präposition ist also “bei”. Danach folgt ein Dativ, denn ich frage: Bei wem sieht es im Zimmer immer sehr ordentlich aus? Richtig! Bei meiner Schwester. Der nächste Satz heißt richtig: Doch seit ein paar Monaten hat sie einen neuen Freund und wenn der kommt, dann räumt sie immer auf. Hier lautet die Präposition “seit”.

Jetzt der dritte Satz. Er kommt immer mit dem Mofa zu uns. “Mit” ist hier die richtige Präposition. Und bei dem letzten Satz passt folgendes: Nach der Schule kaufe ich mir auch ein Mofa. Hier ist “nach” die passende Präposition zum Dativ. Super! Nun zur nächsten Übung. Jetzt ist die Präposition schon vorgegeben. Es muss aber im Folgenden noch der Dativ gebildet werden. Bilde den Dativ der Wörter in Klammern.

Übung 2

Nach Monat Ferien gehen die Kinder gerne wieder in die Schule. Sie hat das neue Fahrrad von Eltern bekommen. Ben geht morgen zu ____Freund.

Zuerst wollen wir uns die Präpositionen markieren, um zu gucken, ob wirklich überall der Dativ verwendet werden muss. Beginnen wir mit dem ersten Satz. “Nach” ist eine Präposition. “Von” ist eine Präposition und wird auch markiert. “Zu” ist ebenfalls eine Präposition, die den Dativ verlangt.

Die Wortform des Dativs

Jetzt haben wir schon einmal alle Präpositionen, die den Dativ verlangen erkannt und markiert. Im nächsten Schritt bilden wir die richtige Wortform im Dativ. Dann würde der erste Satz heißen: Nach einem Monat Ferien gehen die Kinder gern wieder in die Schule.

Der zweite Satz würde dann lauten: Sie hat das neue Fahrrad von ihren Eltern bekommen. Und der letzte Satz: Ben geht morgen zu seinem Freund.Super! Das hat doch schon gut geklappt. Jetzt können wir uns noch einmal den Text vom Anfang ansehen:

Jens: “Wem hast du meinen Ball gegeben?”
Karl: “Den Ball habe ich dir gegeben.”
Jens: “Bei mir ist er aber nicht.”
Karl: “Mmh, mit wem haben wir denn noch gespielt?”
Jens: “Mit Uwe.”
Karl:” Dann ist er wohl bei Uwe.”

Merkmale des Dativs

Du erkennst hier verschiedene Merkmale, die den Dativ betreffen. Zuerst wird die Frage nach dem Dativ gestellt, nämlich: Wem hast du...? Im Satz: “Den Ball habe ich dir gegeben.” befindet sich auch ein Dativobjekt, nämlich “dir”. Außerdem werden viele Präpositionen verwendet, die den Dativ verlangen. Du hast sie bereits kennengelernt: “bei” und “mit”.

Zusammenfassung

Wir merken uns also: 1. Die Präpositionen wie ab, aus, bei, mit, nach, seit, von und zu verlangen den Dativ. 2. Die Präpositionen helfen dir dabei, den Dativ zu erkennen. Wir müssen uns also nur die Präpositionen und natürlich die Deklination des Dativs merken und schon kann nichts mehr schief gehen. Mir hat es heute sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich dich bald wiederzusehen! Tschüüüüß!!!!

Informationen zum Video
5 Kommentare
  1. Default

    Ich auch

    Von Ingo Bretten, vor etwa einem Monat
  2. Default

    Voll gut ich habs verstanden

    Von Manuela 10, vor 8 Monaten
  3. Rene redaktion

    Vielen Dank für eure Kommentare. Wir freuen uns, dass euch das Video gefällt. Probiert auch gerne die interaktiven Übungen aus, in denen ihr euer Wissen zu Präpositionen mit Dativ vertiefen und anwenden könnt.

    Beste Grüße
    Eure Deutschredaktion

    Von René Perfölz, vor etwa einem Jahr
  4. Default

    Sehr gut

    Von Yunmi220, vor etwa einem Jahr
  5. Default

    Sehr gut gemacht!
    = schöne Handschrift.
    = deutliche Aussprache.
    = das einfache Beispiel.
    Danke!

    Von Mrouf, vor etwa 2 Jahren