Advent, Advent, 1 Monat weihnachtliche Laufzeit geschenkt.

Nicht bis zur Bescherung warten, Aktion nur gültig bis zum 18.12.2016!

Textversion des Videos

Transkript Literatur der Weimarer Republik

Hast Du schon einmal von den "Goldenen Zwanziger Jahren" gehört? Der schöne Schein trügt, denn am Beginn der Weimarer Republik steht die militärische Niederlage im Ersten Weltkrieg. Diese führt zum politischen Zusammenbruch der Monarchie. Das System der traditionellen Werte wird erschüttert. Ein demokratisches System wird errichtet. Armut, Arbeitslosigkeit und die Demütigungen durch die Siegermächte treffen die Deutschen schwer.

Literatur als Ware

Die Literatur der Weimarer Republik ist in vielerlei Hinsicht ein Spiegel ihrer Zeit. Die Literatur wird zur Ware. Der Schriftsteller wird immer abhängiger von einem großen Netzwerk aus Literaturproduktion und Literaturvertrieb. Verlage, Zeitschriften und andere Institutionen mit literarischer Relevanz richten sich zunehmend nach dem Markt. Die Nachfrage regelt das Angebot. Kunst wird so verstärkt unter kommerziellen Aspekten betrachtet.

Wirtschaftlichkeit im Vordergrund

Nicht der inhaltliche Anspruch, die Ästhetik und der literarische Wert stehen im Vordergrund, sondern die wirtschaftliche Verwertbarkeit. Der Autor wird so vom Künstler zum Lieferanten für den modernen Kulturbetrieb. Publikumsinteressen und Moden werden höher bewertet als je zuvor. Der Philosoph und Literaturkritiker Walter Benjamin hat diese Veränderung erläutert in seinem Text "Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit" von 1936.

"Schutzverband deutscher Schriftsteller"

Die Schriftsteller reagieren auf diese veränderte Situation, indem sie sich organisieren. Besonders bedeutsam wird der bereits 1909 in Berlin gegründete "Schutzverband deutscher Schriftsteller", abgekürzt "SDS". Diese Vereinigung will "den Schutz, die Vertretung und Förderung der wirtschaftlichen, rechtlichen und geistigen Berufsinteressen seiner Mitglieder".

Wichtig sind auch der P.E.N.-Club und der BPRS, also der Bund Proletarisch-Revolutionärer Schriftsteller. Der BPRS ist sozialistisch-kommunistisch. Es gründen sich aber auch völkische Verbände als Vorboten des kommenden rassistischen Faschismus. In der Weimarer Republik findet offiziell keine Zensur statt.

Die Bürgerrechte in der Weimarer Republik

Die Bürgerrechte werden aber zunehmend durch Sonderbestimmungen ausgehöhlt. Der Beginn dieser Entwicklung ist das "Gesetz zum Schutz der Republik" von 1922. Dieses Gesetz richtet sich ursprünglich gegen die radikale nationalistische Rechte, wird aber schließlich fast ausschließlich gegen Linke angewendet, also gegen Kommunisten und Sozialisten.

Antikriegs-Romane

Die Literatur gerät mehr und mehr unter den Druck neuerer Medien. Hier ist vor allem der Film zu nennen. So wird der Film "Im Westen nichts Neues" nach dem gleichnamigen Antikriegs-Roman von Erich Maria Remarque ein großer Publikumserfolg. Antikriegs-Romane gehören zu den bedeutenden literarischen Strömungen der Weimarer Republik.

Der Erste Weltkrieg in der Literatur

Der Erste Weltkrieg wird ein wichtiges Thema der Literatur. Die Autoren schildern dessen Brutalität und Sinnlosigkeit. Außerdem wächst die proletarisch-revolutionäre Literatur: Linke Schriftsteller, die sich dem Marxismus zuordnen, werden zahlreicher. Sie beschreiben die Zuspitzung des Klassengegensatzes zwischen Arm und Reich, zwischen Besitzbürgertum und Arbeiterschaft.

Neue Literaturströmungen

Diese Autoren wollen eine Umgestaltung der Wirtschaft und Gesellschaft im sozialistisch-kommunistischen Sinne. Das geschriebene Wort wird zur Waffe im politischen Kampf. Einer der wichtigsten Vertreter dieser Richtung ist Heinrich Mann. Eine andere wichtige Strömung ist die Neue Sachlichkeit. Diese Stilrichtung verpflichtet sich der nüchternen Darstellung von Realität. Sie richtet sich gegen die Ausschweifungen des Expressionismus.

Dokumentarische Romane in der Weimarer Republik

Die wirtschaftlichen Themen, die Armut, die Entfremdung in der technisierten Arbeitswelt stehen im Vordergrund. Es entstehen dokumentarische Romane und Großstadtromane. Im Zusammenhang mit wichtigen Schriftstellerinnen wie Irmgard Keun ist auch das veränderte Frauenbild jener Jahre zu nennen.

Völkische Literatur als Vorbote des Nationalsozialismus

Emanzipationsbewegungen schlagen sich literarisch nieder. Die neue Frau raucht, trägt kein Korsett mehr, sondern einen Bubikopf. Sie nimmt sich neue Freiheiten. In der völkische Literatur nehmen nationalsozialistische Tendenzen zu. Die völkisch motivierte Literatur trägt immer rassistischere Züge und gilt von daher als Vorbote des Nationalsozialismus. Sie beschäftigt sich oft mit der Landbevölkerung und vertritt eine Gegenposition zum Großstadtroman.

Politisierung der Literatur

Des weiteren findet eine Politisierung der Literatur statt. Der neue politische Impuls richtet sich gegen die Innerlichkeit. Sogar ein eher bürgerlicher Schriftsteller wie Thomas Mann wird hiervon erfasst. Robert Musils Thema im "Mann ohne Eigenschaften" ist der Orientierungsverlust des Bürgertums angesichts von Krieg, Revolution, Ideologienvielfalt und Beschleunigung der Lebensverhältnisse.

Lyrik und Prosa

In der Lyrik bricht der Gegensatz zwischen der reinen, künstlerischen Dichtung und einer politischen, engagierten Dichtung auf. Die expressionistische Lyrik eines Gottfried Benn und Johannes R. Becher entwickelt sich literarisch und politisch in unterschiedliche Richtungen . In der Prosa etabliert sich durch Erich Kästner und Kurt Tucholsky die Gesellschaftssatire.

Das Ende der Weimarer Republik

Am Ende der Weimarer Republik stehen nicht nur die nach wie vor ungelösten wirtschaftlichen Probleme. Auch die Demokratie verfällt. Grund hierfür ist nicht nur die Machtergreifung Adolf Hitlers. Die fehlende demokratische Grundüberzeugung in der Bevölkerung liefert für das Ende der Demokratie die Basis. Ebenso problematisch ist die Tatsache, dass den demokratischen Kräften und Parteien der Zusammenhalt fehlt. So konnte dem Erstarken des Faschismus in Politik und Literatur nichts entgegensetzen werden.

Informationen zum Video